Geprüfte Fakten Geprüfte Fakten
Gibt es Viagra für Frauen?

Gibt es Viagra für Frauen?

Die kurze Antwort: Nein, es gibt kein Viagra für Frauen. Allerdings bezieht sich die Aussage „Viagra für Frauen“ meist auf Behandlungen, die sexuelle Probleme von Frauen behandeln. Es kann ein sehr weitgefächerter Begriff sein. Während wir alle von der „kleinen blauen Pille“ gehört haben und wie diese Potenzstörungen bei Männern behandelt, ist es bei Viagra für Frauen anders. Gibt es das überhaupt?

Kurz gesagt haben mehrere Medikamente diesen Spitznamen adaptiert, weil sie eine Form der sexuellen Funktionsstörung bei Frauen behandeln. In Deutschland gibt es keine lizenzierten Medikamente zur Behandlung von sexuellen Funktionsstörungen. Wenn wir in den USA vorbeischauen, liegt die Liste bei zweien: Addyi und Vyleesi. Obwohl sie in Wahrheit ganz anders als Viagra wirken. Lassen Sie uns etwas mehr darüber herausfinden.

Ahmad Nazzal
Medizinisch geprüft von
Ahmad Nazzal, Medizinischer Berater
Inhaltsübersicht
War dieser Artikel hilfreich?

Was bewirkt Viagra für Frauen?

Das von der FDA genehmigte Addyi erhielt schnell den Spitznamen „Viagra für Frauen“. Im Gegensatz zu Viagra, behandelt Addyi (Flibanserin) eine geringe Libido bei Frauen. Richtiges Viagra für Frauen würde es Frauen körperlich angenehmer machen, Sex zu haben. Es wird darauf hingewiesen, dass es für dieses Problem bereits eine einfache Lösung gibt – Gleitmittel.

Ursprünglich wurde Addyi als Antidepressivum entwickelt. Es zielt auf die Neurotransmitter in Ihrem Gehirn ab. Dabei erhöht es die Freisetzung von Dopamin und Noradrenalin, die mit Erregung verbunden sind, und senkt die Freisetzung von Serotonin, das mit Hemmung verbunden ist. Obwohl Addyi als „Viagra für Frauen“ bezeichnet wird, wirkt es also keineswegs wie Viagra für Männer.

Können Frauen einfach normales Viagra einnehmen?

Nein. Viagra ist nur für die Anwendung bei Männern lizenziert und nicht für die Behandlung von Frauen zugelassen.

Da Viagra die Blutzufuhr zu den Genitalien erhöht, gibt es Theorien, dass es die Lust beim Sex bei Frauen steigern könnte. Studien, in denen die Auswirkungen von Viagra auf sexuelle Funktionsstörungen bei Frauen untersucht wurden, haben jedoch keine konsistenten, vielversprechenden Ergebnisse erbracht.

Für wen ist Viagra für Frauen geeignet?

Es gibt zwei verschreibungspflichtige Medikamente in den USA, die gemeinhin als „Viagra für die Frau“ bezeichnet werden: Addyi (Flibanserin) und Vyleesi (Bremelanotid). Diese Medikamente unterscheiden sich jedoch grundlegend von echtem Viagra.

Wenn einem Mann Viagra verschrieben wird, hat er immer noch eine normale Libido – das heißt, er will immer noch Sex haben. Nur die eigentliche körperliche Mechanik beim Sex braucht dabei ein wenig Hilfe. Viagra für Frauen hingegen ist ein Mittel gegen geringe Libido. Das heißt, es soll das Verlangen steigern und nicht den Sex physisch möglich machen.

Sie schauen sich womöglich nach einer Behandlung um, wenn bei Ihnen eine sexuelle Funktionsstörung oder eine geringe Libido diagnostiziert wurde. Die spezifische Art von geringer Libido, die Addyi und Vyleesi behandeln, wird als Hypoactive Sexual Desire Disorder (HSDD, auch als sexuelle Unlust bekannt) bezeichnet. Sowohl Addyi als auch Vyleesi sind nur zur Behandlung von HSDD bei Frauen vor den Wechseljahren zugelassen.

Addyi vs. Vyleesi: Was ist der Unterschied?

What if I don’t get morning erections: is that normal?

open-mide.svgDa Addyi zuerst zugelassen wurde, denken die meisten Menschen an dieses Medikament, wenn sie den Begriff „weibliches Viagra“ hören. Inzwischen gibt es jedoch ein zweites Medikament namens Vyleesi, das ebenfalls zur Behandlung von HSDD bei Frauen eingesetzt wird.

Beide wirken auf die Neurotransmitter im Gehirn, um die Erregung zu steigern. Addyi gibt es in Pillenform, Vyleesi als Injektion.

  • Mehr über Addyi (Flibanserin)

  • Mehr über die Vyleesi-Injektion (Bremelanotid)

Addyi ist ein nicht-hormonelles Arzneimittel zur Behandlung der sexuellen Unlust (HSDD) bei Frauen. Es ist eine pinke Pille, die Sie jeden Tag einnehmen.

Addyi wirkt auf die Chemikalien in Ihrem Gehirn. Es reduziert die für die Hemmung verantwortlichen Stoffe und erhöht die für die Erregung verantwortlichen Stoffe.

Addyi hat eine Reihe von Nebenwirkungen, wie Schwindel, Ohnmacht und Blutdruckabfall. Das Risiko von Nebenwirkungen steigt, wenn Sie hormonelle Verhütungsmittel einnehmen oder Alkohol trinken. Deshalb werden Frauen, denen Addyi verschrieben wird, gebeten, auf Alkohol und bestimmte Medikamente zu verzichten.

Vyleesi ist die einzige von der FDA zugelassene Behandlung für HSDD, die Sie direkt vor dem Geschlechtsverkehr einnehmen können. In dieser Hinsicht unterscheidet es sich von Addyi. Außerdem können Sie während der Einnahme von Vyleesi Alkohol trinken. Das macht die Einnahme bequemer, aber da Vyleesi nicht für die tägliche Einnahme vorgesehen ist, können Sie es nicht beliebig oft einnehmen.

Um Vyleesi zu verwenden, muss die Injektion mindestens 45 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr erfolgen – allerdings nicht öfter als einmal alle 24 Stunden und höchstens achtmal pro Monat.

Auf der Website des Herstellers von Vyleesi heißt es: „Die genaue Wirkungsweise von Vyleesi ist nicht vollständig bekannt.“ Wie Addyi zielt es auf chemische Stoffe im Gehirn ab, um das sexuelle Verlangen zu stimulieren.

Vyleesi kann auch schwerwiegende Nebenwirkungen haben, wie beispielsweise einen Anstieg des Blutdrucks oder einen Abfall der Herzfrequenz. Zu den häufigeren Nebenwirkungen gehören Übelkeit, Reaktionen an der Injektionsstelle, Kopfschmerzen und Erbrechen.

Habe ich noch andere Möglichkeiten?

Wenn Sie nach Hausmitteln für Viagra für die Frau suchen, sollten Sie zunächst die Ursache der mangelnden sexuellen Lust herausfinden, bevor Sie versuchen, sie zu behandeln. Es gibt zwar eine Reihe von pflanzlichen Produkten, die angeblich die weibliche Sexualfunktion verbessern, doch handelt es sich dabei nicht um lizenzierte oder zugelassene Behandlungen.

Kann man seinen Sexualtrieb steigern?

Der Sexualtrieb ist ein unglaublich komplexes Thema, wie Sie an der medialen Aufmerksamkeit erkennen können, die der „Reparatur“ dieses Zustands gewidmet wird. Der beste Weg, Ihren Sexualtrieb zu steigern, besteht darin, sich um Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden zu kümmern.

So wie Ihre Stimmung reagiert auch Ihr Sexualtrieb auf Ihr allgemeines Wohlbefinden. Ungesunde Angewohnheiten wie Rauchen und übermäßiger Alkoholkonsum können Ihr Interesse an Sex verringern. Versuchen Sie also, weniger zu trinken und sich überwiegend gesund zu ernähren, wobei Sie Süßigkeiten in Maßen genießen sollten.

Auch Stress und Depressionen können zu einem geringeren Sexualtrieb führen. Auch wenn wir nicht immer die Kontrolle über stressige Situationen haben, sollten Sie alles in Ihrer Macht Stehende tun, um den Stress in Ihrem Leben zu reduzieren. Schlafen Sie ausreichend, genießen Sie, wenn möglich, die Natur und machen Sie Bewegung zur täglichen Gewohnheit, sei es nur eine Viertelstunde Dehnübungen oder ein Spaziergang in Ihrer Nachbarschaft. Wenn Sie glauben, dass Sie an einer Depression leiden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Er kann Ihnen eine Behandlung empfehlen, möglicherweise auch Medikamente.

Einige Medikamente können auch Ihr Verlangen nach Sex verändern. Viele Frauen stellen fest, dass einige Arten von Verhütungsmitteln ihren Sexualtrieb verringern. In diesem Fall könnte es sich lohnen, etwas anderes auszuprobieren.

Verhütungsmittel und geringe Libido

In manchen Fällen stimmt es – die Pille, die Sie zum Schutz vor einer Schwangerschaft einnehmen, könnte dazu führen, dass Sie weniger Sex haben wollen. Das ist zwar eine Möglichkeit, eine Schwangerschaft zu verhindern, aber wahrscheinlich nicht das, was Sie sich vorgestellt haben.

Da es so viele verschiedene Arten von Verhütungsmitteln gibt, die sich alle auf die Hormone in Ihrem Körper auswirken, kann es sein, dass Sie auf das eine ganz anders reagieren als auf das andere. Sie sind alle gleich wirksam bei der Verhütung einer Schwangerschaft, aber verschiedene Pillen können Akne verursachen oder behandeln, Ihren Appetit steigern oder verringern, Ihre Stimmung stabilisieren oder verschlechtern und ja, auch Ihren Sexualtrieb verändern.

Wenn Sie hormonelle Verhütungsmittel einnehmen und den Eindruck haben, dass sie Ihren Sexualtrieb beeinträchtigen, sollten Sie sich nach einer anderen Pille (oder einem Pflaster oder einem Ring) umsehen.

Reference Popover #ref3
Reference Popover #ref2
Reference Popover #ref1

Wie wir Informationen beziehen.

Wenn wir Statistiken, Daten, Meinungen oder Übereinkünfte veröffentlichen, sagen wir Ihnen, wo diese herkommen. Und wir präsentieren Daten nur als klinisch zuverlässig, wenn diese von einer vertrauenswürdigen Quelle stammen, zum Beispiel eine vom Staat oder von der Regierung geförderte Gesundheitseinrichtung, einer begutachteten medizinischen Zeitschrift oder anerkannte Analysen oder Daten. Lesen Sie in unseren Veröffentlichungsrichtlinien mehr dazu.

Sagen Sie uns, was Sie wissen möchten.

Haben Sie ein Thema, das wir in einem zukünftigen Artikel behandeln sollen? Lassen Sie es uns wissen.

Begegnen Sie uns in Ihrem Posteingang.

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Haftungsausschluss: Die auf dieser Seite bereitgestellten Informationen sind kein Ersatz für professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung. Wenn Sie Fragen oder Bedenken bezüglich Ihrer Gesundheit haben, wenden Sie sich bitte an einen Arzt.

Gesundheitstipps vorschlagen

Teilen Sie uns hier Ihre Idee mit.

(Und hinterlassen Sie auch Ihre E-Mail-Adresse, damit wir Sie benachrichtigen können, wenn wir einen Artikel auf der Grundlage Ihres Vorschlags schreiben)

Was hat Ihnen daran gefallen?

Was hat Ihnen nicht gefallen?

Medikament vorschlagen

Wenn Sie nach einem bestimmten Medikament oder einer Erkrankung suchen, geben Sie uns Bescheid und wir schauen uns für Sie um.

Wir werden Sie möglicherweise per E-Mail über das Problem informieren, aber Sie können sich jederzeit abmelden.

Fragen Sie etwas oder machen Sie einen Vorschlag.

Stellen Sie hier Ihre Frage, oder teilen Sie uns mit, wenn Sie ein Problem auf unserer Website gefunden haben.

Es kann sein, dass wir Sie per E-Mail über Ihre Anfrage informieren, aber Sie können sich jederzeit abmelden.
4.9

Durchschnittliches Urteil basierend auf 2085 Bewertungen

Erzählen Sie uns von dem Problem.

Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen.
Wir werden Sie möglicherweise per E-Mail über das Problem informieren, aber Sie können sich jederzeit abmelden.

Wir werden uns sehr bald bei Ihnen melden. Wir bemühen uns, alle Anfragen innerhalb eines Arbeitstages zu beantworten.

Sie haben sich für unseren Newsletter angemeldet. Behalten Sie Ihren Posteingang im Auge, um unsere neuesten Informationen zu lesen.

news-letter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um die neuesten Informationen über Erektionsstörung und mehr zu erhalten.

Wenn Sie auf 'Jetzt abonnieren' klicken, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzrichtlinie einverstanden.