+2196 Trustpilot Bewertungen

Shipping  Sichere Lieferung    care EU Mediziner

Hier sehen Sie, was im Preis enthalten ist:
Konsultation
Beantworten Sie einige Fragen zu Ihrer Gesundheit, damit wir Sie besser kennenlernen können.
Konstenlose
48-Stunden-Lieferung
Ihre Behandlung wird schon am nächsten Tag sicher verpackt verschickt.
Nachsorge
Wir melden uns regelmäßig bei Ihnen, um herauszufinden, wie Ihre Behandlung läuft.
Viagra

Diabetes-Medikamente online kaufen

Diabetes ist eine Erkrankung, bei der der Körper Schwierigkeiten hat, seinen Insulinspiegel zu kontrollieren. Es gibt drei Arten: Typ 1, Typ 2 und Schwangerschaftsdiabetes. Sie alle können das tägliche Leben erschweren.

Wir beraten Sie gerne, welche Behandlungen für Sie geeignet sind, und sprechen mit Ihnen über Ihre medizinischen Bedürfnisse. Unser Service endet nicht, wenn Sie Ihre Behandlung erhalten haben – wir melden uns bei Ihnen, um zu erfahren, wie es Ihnen geht, und erinnern Sie daran, wenn Ihr Rezept abläuft.

Hier sehen Sie, was im Preis enthalten ist:
Konsultation
Beantworten Sie einige Fragen zu Ihrer Gesundheit, damit wir Sie besser kennenlernen können.
Konstenlose 48-Stunden-Lieferung
Ihre Behandlung wird schon am nächsten Tag sicher verpackt verschickt.
Nachsorge
Wir melden uns regelmäßig bei Ihnen, um herauszufinden, wie Ihre Behandlung läuft.
 Filter
Alle Filter löschen
Filter
    Wir haben 4 Optionen für Diabetes
    Eucreas

    Eucreas

    Vildagliptin + Metformin

    Wirksame, kombinierte Behandlung bei Typ 2 Diabetes in zwei Dosierungen.

    • Preis €145.00
    Metformin

    Metformin

    Metformin

    Generikum-Tablette, in zwei Dosierungen sowie als verlängerte Freisetzungsvariante erhältlich.

    • Preis €52.00
    Onglyza

    Onglyza

    Saxagliptin

    Einmal tägliche Tablette. Alternative zu Metformin, die den Blutzucker reguliert.

    • Preis €152.00
    Victoza

    Victoza

    Liraglutide

    Injektionsmittel, das die Insulinproduktion erhöht und das Risiko von Herzkrankheiten reduziert.

    • Preis €249.00

    Ihre Partner in der Gesundheit

    Dr. Daniel Atkinson

    Klinische Leitung
    Dr. Daniel

    Registriert unter IMC (No. 430652)

    Daniel treffen  

    Mr Craig Marsh

    Verschreibender Fachapotheker
    Mr Craig Marsh

    Registriert unter GPhC (No. 2070724)

    Craig treffen  

    Arzneimittel für Diabetes können Nebenwirkungen auslösen

    Lesen Sie immer die Packungsbeilage des Medikaments und berichten Sie uns von jeglichen Nebenwirkungen.

    Wählen Sie Ihren Weg der Gesundheitsversorgung.

    Wir kennen uns mit Gesundheit aus, aber Sie kennen sich.
    Unsere Experten erklären Ihnen, was sicher ist, aber Sie entscheiden, was das Beste für Sie ist.

    1Beratung nach Ihrem Zeitplan

    Beratung nach Ihrem Zeitplan.

    Beantworten Sie ein paar Fragen und erzählen Sie uns etwas über sich. Erhalten Sie Rat nach Maß von unseren Ärzten, damit Sie die bessere Wahl treffen können.

    2Behandlungen, die zu Ihrem Lebensstil passen

    Behandlungen, die zu Ihrem Lebensstil passen

    Entscheiden Sie sich für Ihre Behandlung und wie oft Sie sie geliefert bekommen wollen.

    3Gesundheit mit Fortsetzung

    Gesundheit mit Fortsetzung

    Wir wissen, dass sich Dinge ändern. Das ist Teil des Lebens. Daher melden wir uns regelmäßig, um zu prüfen, ob ihre Behandlung immer noch geeignet für Sie ist.

    4Volle Kontrolle per Knopfdruck

    Volle Kontrolle per Knopfdruck

    Pausieren. Ändern. Überspringen. Neu anfangen. Jederzeit.

    Begegnen Sie uns in Ihrem Posteingang.

    Abonnieren Sie unseren Newsletter für das Neuste zu Diabetes und mehr.

    Hinweis: Die Informationen, die wir auf diesen Seiten zugänglich machen, sind kein Ersatz für professionelle medizinische Beratung, Diagnosen oder Behandlungen. Wenn Sie Fragen oder Sorgen in Bezug auf Ihre Gesundheit haben, sprechen Sie mit einem Arzt.

    Was ist Diabetes?

    Diabetes, auch bekannt als Diabetes mellitus, ist ein chronisches Gesundheitsproblem, das die Fähigkeit des Körpers beeinträchtigt, Insulin zu produzieren oder den Blutzucker (oder die Blutglukose) effektiv zu nutzen.

    Der Blutzuckerspiegel wird durch ein Hormon namens Insulin reguliert, das von den Betazellen der Bauchspeicheldrüse produziert wird. Insulin erleichtert die Zirkulation des Zuckers aus dem Blut zu den nahegelegenen Zellen.

    Typ-1-Diabetes ist eine Erkrankung, bei der das Immunsystem die insulinproduzierenden Betazellen der Bauchspeicheldrüse zerstört. Sie können dann kein Insulin mehr produzieren. Er tritt in der Regel bei Kindern, Teenagern und Jugendlichen auf, kann aber auch in jedem anderen Alter auftreten.

    Typ-2-Diabetes ist eine Erkrankung, bei der die Zellen unempfindlich gegenüber Insulin werden und den Blutzucker nicht mehr effektiv verwerten können. Infolgedessen steigt der Blutzuckerspiegel an. Er ist milder und häufiger als Typ 1, kann aber ernste Komplikationen an Augen, Nerven, Nieren und Herz auslösen.

    Schwangerschaftsdiabetes ist ein Gesundheitszustand, der bei schwangeren Frauen auftritt. Während der Schwangerschaft wird der Körper manchmal insulinresistent, so dass der Blutzuckerspiegel ansteigt. Diese Art von Diabetes verschwindet normalerweise nach der Geburt wieder.

    Wer bekommt Diabetes?

    Manche Menschen werden mit Diabetes geboren. Dies wird als Typ-1-Diabetes bezeichnet und kann jeden zu jeder Zeit treffen. Typ-2-Diabetes wird jedoch in der Regel erst später im Leben erworben. Die Wahrscheinlichkeit, an Typ-2-Diabetes zu erkranken, ist größer, wenn man über 40 Jahre alt ist (bzw. über 25, wenn man aus Südasien stammt), Diabetes in der Familie vorkommt oder wenn man übergewichtig oder fettleibig ist.

    Schwangerschaftsdiabetes tritt auf, wenn Ihr Blutzucker während der Schwangerschaft zu hoch wird und Ihr Körper nicht genügend Insulin zur Regulierung des Blutzuckerspiegels produzieren kann. Wie bei Typ-2-Diabetes besteht ein höheres Risiko für Schwangerschaftsdiabetes, wenn Sie übergewichtig sind oder Diabetes in der Familie vorkommt.

    Wie häufig ist Diabetes?

    Eine Studie aus dem Jahr 2016 ergab, dass bei 9 % der Männer und 7,9 % der Frauen weltweit Diabetes diagnostiziert werden könnte: eine Zahl, die seit 1980 um 28,5 % gestiegen ist. Diabetes ist also weit verbreitet, und die Zahl steigt. Man geht davon aus, dass dies darauf zurückzuführen ist, dass die Weltbevölkerung immer älter und schwerer wird.

    Typ-2-Diabetes ist häufiger als Typ-1-Diabetes, schätzungsweise 90 % der Diabetiker haben Typ-2-Diabetes, aber beide sind lebenslang. Wenn Typ-1-Diabetes jedoch unvermeidlich ist, kann man das Risiko, an Typ-2-Diabetes zu erkranken, durch eine gesunde Lebensweise minimieren. Dieser Typ ist der Hauptgrund für die zunehmende Verbreitung von Diabetes.

    Man schätzt, dass 2-10 % der jährlichen Schwangerschaften von Schwangerschaftsdiabetes betroffen sind.

    Reference Popover #ref1
    Reference Popover #ref2

    Wie wir Informationen beziehen.

    Wenn wir Statistiken, Daten, Meinungen oder Übereinkünfte veröffentlichen, sagen wir Ihnen, wo diese herkommen. Und wir präsentieren Daten nur als klinisch zuverlässig, wenn diese von einer vertrauenswürdigen Quelle stammen, zum Beispiel eine vom Staat oder von der Regierung geförderte Gesundheitseinrichtung, einer begutachteten medizinischen Zeitschrift oder anerkannte Analysen oder Daten. Lesen Sie in unseren Veröffentlichungsrichtlinien mehr dazu.

    Was verursacht Diabetes?

    Die Ursache von Typ-1-Diabetes ist häufig genetisch bedingt. Wenn einer Ihrer Eltern oder Geschwister an Typ-1-Diabetes erkrankt ist, könnten auch Sie ihn bekommen.

    Daneben können auch Umweltfaktoren wie Viren oder andere Autoimmunkrankheiten wie Vitiligo oder Morbus Basedow die Ursache sein.

    Typ-2-Diabetes kann durch genetische Veranlagung, Störungen des Lebensstils oder bestimmte Gesundheitszustände ausgelöst werden. Wenn Sie fettleibig oder übergewichtig sind und einen Lebensstil mit viel Stress und wenig körperlicher Aktivität führen, können Sie einen Diabetes mellitus Typ 2 entwickeln. Hoher Blutdruck, niedrige Werte des „guten Cholesterins“ High-Density-Lipoprotein (HDL), hohe Triglyceridwerte im Blut oder eine familiäre Vorbelastung mit Diabetes können ebenfalls das Risiko erhöhen, an Diabetes zu erkranken.

    Schwangerschaftsdiabetes ist ein weiterer Faktor. Wenn Sie während der Schwangerschaft an Schwangerschaftsdiabetes erkrankt sind, haben Sie ein höheres Risiko, an Typ-2-Diabetes zu erkranken.

    An welchen Symptomen erkennt man Diabetes?

    Zu den Symptomen von Typ-1- und Typ-2-Diabetes gehören extremer Durst, übermäßiger Hunger, plötzlicher Gewichtsverlust, häufiges Wasserlassen, Müdigkeit, häufige Infektionen der Haut, des Zahnfleischs, der Vagina oder der Harnwege, langsam heilende Wunden und verschwommenes Sehen.

    Viele Menschen können jedoch an Typ-2-Diabetes leiden, ohne es zu merken. Das liegt daran, dass die Symptome oft nur schwach ausgeprägt sind und man sich nicht unbedingt unwohl fühlt.

    Können durch Diabetes andere Probleme entstehen?

    Wenn Diabetes unbehandelt und unkontrolliert bleibt, kann er zu einer Reihe von Problemen führen. Diese Probleme können allmählich auftreten. Deshalb ist es wichtig, eine möglichst frühzeitige Diagnose zu stellen und den Blutzuckerspiegel gut zu kontrollieren.

    Zu den Komplikationen von unbehandeltem Diabetes können gehören: Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Nerven-, Nieren- und Augenschäden, Hauterkrankungen, Alzheimer und Depressionen.

    Reference Popover #ref3

    Welche Medikamente gibt es gegen Diabetes?

    Menschen mit Diabetes müssen oft einen Insulininjektor oder eine Insulinpumpe verwenden, um die Insulinmenge im Körper zu erhöhen, die die Bauchspeicheldrüse nicht mehr selbst herstellen kann. Es können auch Behandlungen verschrieben werden, die die Bauchspeicheldrüse dazu anregen, selbst mehr Insulin zu produzieren, oder Behandlungen, die die Leber daran hindern, so viel Glukose zu produzieren, so dass man weniger Insulin benötigt.

    Es gibt auch eine andere Art der Behandlung, das so genannte Metformin, das die Wirkung von Enzymen in Ihrem Magen und Darm einschränkt, um Ihnen zu helfen, einen guten Blutzuckerspiegel zu halten. Dies ist das am häufigsten verschriebene Medikament für Typ-2-Diabetes.

    Möglicherweise wird Ihnen auch ein SGLT2-Hemmer verschrieben. Dieser verhindert, dass die Nieren den Zucker wieder in Ihr Blut abgeben. Stattdessen wird der Zucker mit dem Urin ausgeschieden.

    Was ist die „beste“ Behandlung für Diabetes?

    Die „beste“ Behandlung für Diabetes hängt davon ab, welchen Typ von Diabetes Sie haben. Die beste Behandlung für Typ-1-Diabetes ist in der Regel die Verwendung einer Insulinpumpe oder eines Injektors, häufige Blutzuckerkontrollen und die Überwachung der Ernährung.

    Die beste Behandlung für Typ-2-Diabetes ist im Allgemeinen ein besserer Lebensstil – also mehr Bewegung und weniger zuckerhaltige Lebensmittel – sowie die Verwendung von Medikamenten oder Insulin.

    Wenn Sie unsicher sind, welche Behandlung für Sie am besten geeignet ist, können Sie mit uns über Ihren Gesundheitszustand sprechen, und unser Ärzteteam wird Sie über die besten Möglichkeiten informieren.

    Muss Diabetes immer behandelt werden?

    Nein, Diabetes ist nicht immer behandlungsbedürftig. Manche Menschen mit Typ-2-Diabetes sind in der Lage, ihren Blutzuckerspiegel mit einer guten Ernährung und regelmäßiger Bewegung unter Kontrolle zu halten. Dies hängt jedoch vom Schweregrad Ihrer Erkrankung ab; viele Diabetiker benötigen dennoch Medikamente, Insulinspritzen oder eine Kombination aus beidem.

    Es empfiehlt sich, einen Arzt aufzusuchen und sich bei Ihrem Diabetesproblem beraten zu lassen. Er wird sich Ihren allgemeinen Gesundheitszustand ansehen und Ihnen vorschlagen können, ob Sie eine Diabetesbehandlung benötigen und welche Behandlung für Sie die richtige sein könnte.

    Häufig gestellte Fragen: Diabetes

    Sie wollen etwas Bestimmtes über Diabetes wissen? Schauen Sie sich unsere Informationen unten an oder fragen Sie unsere Experten, wenn Sie nicht finden, wonach Sie suchen.

    Wie wird Diabetes diagnostiziert?

    Antwort:
    Wenn Sie den Verdacht haben, dass Sie an Diabetes leiden, sollten Sie einen Termin mit unserem Arzt vereinbaren.

    Um Typ-1- oder Typ-2-Diabetes zu diagnostizieren, wird oft ein Test durchgeführt, um den Glukosegehalt im Blut zu bestimmen. Es dauert oft 1-2 Tage, bis die Ergebnisse vorliegen. Es kann sein, dass bei Ihnen ein Prädiabetes diagnostiziert wird. Das bedeutet, dass Ihr Blutzuckerspiegel zu hoch ist, aber nicht so hoch, dass die Diagnose Diabetes gestellt werden muss. Das bedeutet, dass bei Ihnen das Risiko besteht, an Diabetes zu erkranken, und dass Sie sofort Maßnahmen ergreifen sollten, um dies zu verhindern.

    Was ist Diabetes insipidus?

    Antwort:
    Diabetes insipidus ist eine seltene Erkrankung, bei der ein Ungleichgewicht im Flüssigkeitshaushalt des Körpers besteht, weil die Nieren nicht in der Lage sind, Wasser zu speichern. Dieses Ungleichgewicht führt zu übermäßigem Durst, auch wenn man viel Flüssigkeit zu sich nimmt. Außerdem wird eine abnorme Menge Urin produziert, der sowohl geruchlos als auch farblos ist.

    Was ist der Unterschied zwischen Diabetes insipidus und mellitus?

    Antwort:
    Diabetes insipidus und Diabetes mellitus sind in keiner Weise miteinander verwandt. Interessanterweise haben beide Erkrankungen ähnliche Symptome wie übermäßigen Durst und häufiges Wasserlassen, sind aber völlig unterschiedlich.

    Bei Diabetes mellitus, der als Typ-1- oder Typ-2-Diabetes auftritt, steigt der Blutzuckerspiegel über den normalen Diabetesbereich hinaus an. Dies geschieht, weil der Körper kein Insulin produzieren kann oder nicht in der Lage ist, die im Blut enthaltene Glukose effektiv zu den nahegelegenen Zellen zu transportieren.

    Diabetes insipidus entsteht durch ein Problem in den Nierentubuli. Die Nieren sind nicht in der Lage, den Flüssigkeitshaushalt des Körpers auszugleichen, was zu übermäßigem Durst und Wasserlassen führt. Selbst wenn Sie an Diabetes insipidus erkranken, bleibt Ihr Blutzuckerspiegel normal.

    Welche Tests gibt es für Diabetes?

    Antwort:
    Der genaueste Test für Diabetes ist eine Blutuntersuchung. Es gibt verschiedene Arten von Bluttests, aber bei allen wird der Blutzuckerspiegel gemessen, und die Ergebnisse liegen sofort vor. Bei einigen Tests müssen Sie vorher nüchtern sein.

    Um Schwangerschaftsdiabetes zu testen, müssen Sie wahrscheinlich einen Glukosetoleranztest machen. Dabei werden Sie einmal getestet, müssen dann ein zuckerhaltiges Getränk trinken und werden erneut getestet, um zu sehen, wie Ihr Körper es verarbeitet hat.

    Mit Urintests kann der Zuckergehalt im Urin gemessen werden, sie können jedoch nicht als alleinige Grundlage für eine Diabetesdiagnose verwendet werden. Es gibt auch Heimtests, mit denen der Blutzuckerspiegel zum Zeitpunkt des Tests gemessen werden kann, aber auch diese können nicht zur endgültigen Diagnose von Diabetes verwendet werden.

    Kann die Diabetesbehandlung Nebenwirkungen haben?

    Antwort:
    Die meisten Behandlungen können Nebenwirkungen haben, und das gilt auch für Diabetesbehandlungen. Jede Behandlung hat ihre eigene Nebenwirkungswahrscheinlichkeit. Wenn Sie also spezifische Informationen darüber suchen, welche Behandlungen bestimmte Nebenwirkungen haben können, besuchen Sie bitte unsere Produktseiten.

    Wirkt die Diabetesbehandlung immer?

    Antwort:
    Auch mit einer Behandlung geht Diabetes nicht „weg“. Mit einer Behandlung und einer Gewichtsabnahme ist es jedoch möglich, dass Ihre Symptome bei Typ-2-Diabetes in Remission gehen. Eine Diabetes-Behandlung dient in erster Linie dazu, das Leben mit den Symptomen des Diabetes zu erleichtern und künftige Komplikationen zu verhindern.

    Auch wenn Sie die Ihnen verschriebenen Medikamente genau nach den Anweisungen Ihres Arztes einnehmen, werden sich Ihre Diabetesbedürfnisse im Laufe der Zeit wahrscheinlich weiter verändern.

    Ohne Behandlung führt Diabetes oft zu ernsteren Problemen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie Ihre Diabetesbehandlung wie vorgeschrieben fortsetzen und die vorgeschlagenen Änderungen in Ihrer Lebensweise vornehmen. So haben Sie die besten Chancen, ein langes und gesundes Leben mit Diabetes zu führen.

    Warum sollte ich Diabetes-Medikamente bei Treated online kaufen?

    Antwort:
    Wir wissen, dass es schwierig sein kann, Ihren Diabetes unter Kontrolle zu halten. Treated kann Ihnen die Behandlungen, die Sie benötigen, direkt zukommen lassen. Außerdem bleiben wir mit Ihnen in Kontakt. Wenn Sie also das Gefühl haben, dass sich Ihre Bedürfnisse ändern oder Sie einen Rat brauchen, können wir Ihnen helfen, auf dem richtigen Weg zu bleiben oder Sie in die richtige Richtung zu lenken.

    Wenn Sie möchten, erinnern wir Sie auch daran, wann Ihr nächstes Rezept fällig ist, so dass Sie sich um eine Sache weniger kümmern müssen.
    Sie wollen noch etwas wissen?

    Eine Behandlung zum Vergleich hinzufügen

    Medikament vorschlagen

    Wenn Sie nach einem bestimmten Medikament oder einer Erkrankung suchen, geben Sie uns Bescheid und wir schauen uns für Sie um.

    Fragen Sie etwas oder machen Sie einen Vorschlag.

    Stellen Sie hier Ihre Frage, oder teilen Sie uns mit, wenn Sie ein Problem auf unserer Website gefunden haben.

    Es kann sein, dass wir Sie per E-Mail über Ihre Anfrage informieren, aber Sie können sich jederzeit abmelden.

    +2196 Trustpilot Bewertungen

    Erzählen Sie uns von dem Problem.

    Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen.
    Wir werden Sie möglicherweise per E-Mail über das Problem informieren, aber Sie können sich jederzeit abmelden.

    Was hat Ihnen daran gefallen?

    Was hat Ihnen nicht gefallen?

    Wir werden uns sehr bald bei Ihnen melden. Wir bemühen uns, alle Anfragen innerhalb eines Arbeitstages zu beantworten.

    Sie haben sich für unseren Newsletter angemeldet. Behalten Sie Ihren Posteingang im Auge, um unsere neuesten Informationen zu lesen.

    news-letter

    Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um die neuesten Informationen über Diabetes und mehr zu erhalten.

    Wenn Sie auf 'Jetzt abonnieren' klicken, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzrichtlinie einverstanden.

    Sind Sie das erste Mal bei uns?

    Sie können als Gast fortfahren oder sich mit Ihrem Treated-Konto anmelden, wenn Sie eines haben.

    +2196 Trustpilot Bewertungen