4.9

Durchschnittliches Urteil basierend auf 2078 Bewertungen

Shipping  Sichere Lieferung    care EU Mediziner

Hier sehen Sie, was im Preis enthalten ist:
Konsultation
Beantworten Sie einige Fragen zu Ihrer Gesundheit, damit wir Sie besser kennenlernen können.
Konstenlose
48-Stunden-Lieferung
Ihre Behandlung wird schon am nächsten Tag sicher verpackt verschickt.
Nachsorge
Wir melden uns regelmäßig bei Ihnen, um herauszufinden, wie Ihre Behandlung läuft.
Viagra

Hypertonie-Behandlung online kaufen.

Bluthochdruck, auch Hypertonie genannt, bedeutet, dass der messbare Druck des Blutes in den Arterien erhöht ist, während es vom Herzen durch den Körper gepumpt wird.

Wenn es unbehandelt bleibt, kann es zu ernsthaften Gesundheitsproblemen führen. Sprechen Sie mit uns, um fachkundige Hilfe und Beratung zu erhalten, und wir können Ihnen helfen, eine für Sie geeignete Behandlung zu finden.

Hier sehen Sie, was im Preis enthalten ist:
Konsultation
Beantworten Sie einige Fragen zu Ihrer Gesundheit, damit wir Sie besser kennenlernen können.
Konstenlose 48-Stunden-Lieferung
Ihre Behandlung wird schon am nächsten Tag sicher verpackt verschickt.
Nachsorge
Wir melden uns regelmäßig bei Ihnen, um herauszufinden, wie Ihre Behandlung läuft.
 Filter
Alle Filter löschen
Filter
    Löschen
    Wir haben 6 Optionen für Bluthochdruck
    zestril_blister (1)

    Zestril

    Lisinopril

    Senkt den Blutdruck. Ist in drei verschiedenen Dosierungen erhältlich, Markenversion von lisinopril.

    • Preis €68.95
    Jetzt bestellen
    Lisinopril

    Lisinopril

    Lisinopril

    Generikum von Zestril. Genauso wirksam, nur günstiger.

    • Preis €89.95
    Jetzt bestellen
    ramipril

    Ramipril

    Ramipril

    Wirksame Behandlung von Bluthochdruck. Leicht schluckbare Kapsel.

    • Preis €83.95
    Jetzt bestellen
    Exforge_blister

    Exforge

    Amlodipine + Valsartan

    Eine kombinierte Tablette gegen Bluthochdruck. Zwei Inhaltsstoffe, die im Körper länger wirken.

    • Preis €109.95
    Jetzt bestellen
    Sevikar_blister

    Sevikar

    Amlodipine + Olmesartan

    Tablette für einmal am Tag. Zwei Wirkstoffe, die den Blutdruck senken.

    • Preis €134.95
    Jetzt bestellen
    Felodipin

    Felodipin

    Felodipin

    Felodipin ist eine Tablette, die den Blutdruck senken kann. Es handelt sich um die Generikumversion von Cardioplen XL.

    • Preis €63.95
    Jetzt bestellen

    Ihre Partner in der Gesundheit

    Dr. Daniel Atkinson

    Klinische Leitung
    video

    Registriert unter GMC (No. 4624794)

    Daniel kennenlernen  

    Dr. Venter Amina

    Verschreibende Ärztin
    video

    Registriert unter CUIM 2016016856

    Venter kennenlernen  

    Sanjeda Chowdhury

    Leitender Apothekerin
    video

    Registriert unter GPhC (No.2202465)

    Sanjeda kennenlernen  

    Arzneimittel für Bluthochdruck können Nebenwirkungen auslösen

    Lesen Sie immer die Packungsbeilage des Medikaments und berichten Sie uns von jeglichen Nebenwirkungen.

    Wählen Sie Ihren Weg der Gesundheitsversorgung.

    Wir kennen uns mit Gesundheit aus, aber Sie kennen sich.
    Unsere Experten erklären Ihnen, was sicher ist, aber Sie entscheiden, was das Beste für Sie ist.

    Beratung nach Ihrem Zeitplan.

    Beantworten Sie ein paar Fragen und erzählen Sie uns etwas über sich. Erhalten Sie Rat nach Maß von unseren Ärzten, damit Sie die bessere Wahl treffen können.

    Behandlungen, die zu Ihrem Lebensstil passen

    Entscheiden Sie sich für Ihre Behandlung und wie oft Sie sie geliefert bekommen wollen.

    Gesundheit mit Fortsetzung

    Wir wissen, dass sich Dinge ändern. Das ist Teil des Lebens. Daher melden wir uns regelmäßig, um zu prüfen, ob ihre Behandlung immer noch geeignet für Sie ist.

    Volle Kontrolle per Knopfdruck

    Pausieren. Ändern. Überspringen. Neu anfangen. Jederzeit.

    Begegnen Sie uns in Ihrem Posteingang.

    Abonnieren Sie unseren Newsletter für das Neuste zu Bluthochdruck und mehr.

    Hinweis: Die Informationen, die wir auf diesen Seiten zugänglich machen, sind kein Ersatz für professionelle medizinische Beratung, Diagnosen oder Behandlungen. Wenn Sie Fragen oder Sorgen in Bezug auf Ihre Gesundheit haben, sprechen Sie mit einem Arzt.

    Was ist Hypertonie?

    Bluthochdruck ist ein Gesundheitszustand, bei dem der Druck des Blutes gegen die Arterienwände zu hoch ist. Dies kann Ihre Arterien schädigen und das Risiko von Herz-, Nieren- und anderen Gesundheitsproblemen erhöhen.

    Das Blut fließt vom Herzen durch die Blutgefäße zu den verschiedenen Teilen des Körpers. Mit jedem Herzschlag pumpt das Herz Blut in die Gefäße. Der Blutdruck wird durch die Menge des Blutes bestimmt, die durch die Blutgefäße fließt, und durch den Widerstand, dem das Blut beim Pumpen durch das Herz ausgesetzt ist. Je höher der Blutdruck ist, desto mehr muss das Herz arbeiten, um das Blut zu pumpen.

    Wer bekommt Bluthochdruck?

    Die Wahrscheinlichkeit, an Bluthochdruck zu erkranken, steigt mit dem Alter. Ein höheres Risiko für Bluthochdruck besteht auch, wenn Sie einen ungesunden Lebensstil führen, zum Beispiel übergewichtig sind, sich nicht ausreichend bewegen, sich schlecht ernähren, rauchen oder trinken.

    Ein höheres Risiko für Bluthochdruck besteht auch, wenn Sie afrikanischer oder schwarzkaribischer Abstammung sind oder in einer benachteiligten Gegend leben.

    Wie häufig ist Hypertonie?

    Sehr häufig. Im Jahr 2010 litten schätzungsweise 31 % der erwachsenen Weltbevölkerung an Bluthochdruck – etwa 1,4 Milliarden Menschen.

    In derselben Studie wurde festgestellt, dass die Zahl der Menschen mit Bluthochdruck in Ländern mit hohem Einkommen abnimmt, während die Zahl in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen recht schnell zunimmt. Dies bedeutet, dass Bluthochdruck weltweit ein immer häufigeres Problem wird.

    Reference Popover #ref1
    Reference Popover #ref2

    Wie wir Informationen beziehen.

    Wenn wir Statistiken, Daten, Meinungen oder Übereinkünfte veröffentlichen, sagen wir Ihnen, wo diese herkommen. Und wir präsentieren Daten nur als klinisch zuverlässig, wenn diese von einer vertrauenswürdigen Quelle stammen, zum Beispiel eine vom Staat oder von der Regierung geförderte Gesundheitseinrichtung, einer begutachteten medizinischen Zeitschrift oder anerkannte Analysen oder Daten. Lesen Sie in unseren Veröffentlichungsrichtlinien mehr dazu.

    Was verursacht Bluthochdruck?

    Bluthochdruck kann durch viele Faktoren verursacht werden, wie beispielsweise Stress, ungesunde Ernährung und Lebensweise (zum Beispiel fett- und salzreiche Lebensmittel), Rauchen, übermäßiger Alkoholkonsum oder Bewegungsmangel.

    Neben diesen Faktoren können auch einige chronische Erkrankungen wie Diabetes, Fettleibigkeit, Nierenprobleme und ein hoher Cholesterinspiegel einen hohen Blutdruck verursachen. Das Risiko, an Bluthochdruck zu erkranken, besteht auch, wenn ein Familienmitglied, insbesondere die Eltern, daran erkrankt ist.

    Was sind die Symptome von Bluthochdruck?

    Bluthochdruck wird manchmal als „stiller Killer“ bezeichnet, da dieser sich oft gar nicht bemerkbar macht, das Herz aber erheblich schädigt. Außerdem erhöht er ohne Vorwarnung das Risiko einer Schädigung der Nieren oder Blutgefäße.

    Zu den seltenen Symptomen von Bluthochdruck gehören Kopfschmerzen, Schwindel, Brustschmerzen, Übelkeit, Kurzatmigkeit, übermäßiges Schwitzen und Herzklopfen. Wenn Sie eines dieser Symptome verspüren, könnte dies ein Warnzeichen für Bluthochdruck sein – da es sich allerdings um sehr unspezifische Symptome handelt, können diese auch von vielen anderen Faktoren verursacht werden.

    Der einzige Weg, herauszufinden, ob Sie wirklich Bluthochdruck haben, ist, Ihren Blutdruck messen zu lassen. Falls bei Ihnen kein Bluthochdruck diagnostiziert wurde, Sie aber über 40 sind, wird empfohlen, dies regelmäßig zu tun, bestenfalls jährlich.

    Kann Bluthochdruck zu anderen Problemen führen?

    Bluthochdruck ist eine Krankheit, die schwerwiegende gesundheitliche Probleme verursachen kann, wenn sie unkontrolliert oder unbehandelt bleibt. Sie kann Komplikationen auslösen wie: Herzinfarkt, Herzklopfen, Herzversagen, Schlaganfall, Sehstörungen, Demenz und Nierenschäden. Auch Stoffwechselsyndrome und sogar Gedächtnisverlust können durch Bluthochdruck verursacht werden.

    Reference Popover #ref3

    Welche Medikamente gibt es gegen Bluthochdruck?

    Medikamente gegen Bluthochdruck werden Ihnen nur dann angeboten, wenn Ihr Blutdruck so hoch ist, dass Sie ein besonders hohes Risiko haben, an anderen Problemen zu leiden oder wenn Ihr Risiko, weitere Probleme zu entwickeln, bereits hoch ist.

    Die erste Empfehlung wird immer sein, die Lebensweise zu ändern, zum Beispiel weniger Salz zu essen, mit dem Rauchen aufzuhören, weniger Koffein zu trinken, weniger Alkohol zu konsumieren und mehr Sport zu machen. Falls Ihnen ein Medikament verschrieben wird, um Ihren Blutdruck zu senken, sollten Sie dennoch auf diese Dinge achten, da sie Ihnen helfen, einen gesunden Blutdruckwert beizubehalten.

    Es gibt fünf Hauptbehandlungen, die für Bluthochdruck verschrieben werden.

    Diuretika (Chlorthalidon, Hydrochlorothiazid)

    Diuretika helfen Ihren Nieren, die überschüssige Flüssigkeit und das Salz über den Urin aus Ihrem Körper zu entfernen. Wenn Sie also Diuretika einnehmen, müssen Sie damit rechnen, dass Sie häufiger urinieren müssen als zuvor.

    Indem mehr Wasser aus Ihrem Körper durch Ihren Urin entfernt wird, sinkt das Blutvolumen, das durch Ihre Blutgefäße (Arterien, Venen und Kapillaren) fließt. Das wiederum reduziert die Kraft (den Druck), die das Blut auf die Venen- und Arterienwände ausübt, während es durch Ihren Körper fließt.

    In anderen Worten führt mehr Urin zu weniger Blut, was zu mehr Platz in Ihren Gefäßen führt, damit ihr Blut durchfließen kann. Dadurch wird der Blutdruck gesenkt.

    Betablocker (Atenolol, Metoprolol)

    Diese Arzneimittel senken den Blutdruck und lassen das Herz langsamer schlagen. Sie blockieren die Wirkung der Hormone Adrenalin und Noradrenalin im Körper, die häufig Herzklopfen, Stress, hohen Blutdruck und übermäßiges Schwitzen verursachen.

    Kalziumkanalblocker (Amlodipin, Diltiazem)

    Diese verschreibungspflichtigen Medikamente entspannen die Blutgefäße und verbessern die Durchblutung und die Sauerstoffversorgung des Herzens und das wiederum hilft, Ihren Blutdruck zu reduzieren.

    Angiotensin-konvertierende Enzyminhibitoren (Lisinopril, Ramipril)

    Die allgemein als ACE-Hemmer bekannten Arzneimittel erweitern die Blutgefäße und senken, so dass Blut leichter durchfließen kann und damit der Blutdruck reduziert wird.

    Angiotensin-II-Rezeptorblocker (Valsartan, Losartan)

    Diese als ARB bekannten verschreibungspflichtigen Arzneimittel wirken wie Angiotensin-Converting-Enzym-Hemmer (ACE-Hemmer). Sie entspannen die Blutgefäße und senken den Blutdruck.

    Wenn ein Arzt meint, dass Sie eine Behandlung brauchen, gibt es eine Reihe von Medikamenten zur Auswahl, deren Eignung von verschiedenen Faktoren abhängt. Wenn Sie zum Beispiel unter 55 Jahre alt sind, wird Ihnen in der Regel ein ACE-Hemmer oder ein Angiotensin-2-Rezeptorblocker (ARB) angeboten. Wenn Sie hingegen 55 Jahre oder älter sind oder afrikanischer oder karibischer Abstammung, wird Ihnen in der Regel ein Kalziumkanalblocker angeboten.

    Gibt es eine beste Behandlung für Bluthochdruck?

    Die beste Behandlung für Bluthochdruck hängt weitgehend davon ab, wie hoch Ihr Blutdruck ist und welche gesundheitlichen Bedürfnisse Sie haben. Wenn Ihr Blutdruck nicht übermäßig hoch ist, besteht die beste Behandlung einfach darin, dass Sie sich mehr bewegen und gesünder ernähren.

    Wenn Sie eine Behandlung brauchen, kann das ein sehr individueller Prozess sein – einige Menschen können ihren Blutdruck mit nur einem Medikament zusammen mit Lebensstilveränderungen kontrollieren, während andere eine Kombination aus Medikamenten brauchen, damit die Behandlung wirkt. In der Regel wird Ihr Blutdruck regelmäßig gemessen, wenn Sie in Behandlung sind, daher könnte ein Arzt Veränderungen an der Behandlung vornehmen, wenn nötig. Daher ist die beste Behandlung, diejenige, die am besten bei Ihnen wirkt.

    Ist Bluthochdruck immer behandlungsbedürftig?

    Nein, Bluthochdruck ist nicht immer behandlungsbedürftig. Manchmal können einige Änderungen der Lebensweise helfen, den Bluthochdruck unter Kontrolle zu halten. Regelmäßige Bewegung, ein gesundes Gewicht, eine gesunde Ernährung, Stressabbau sowie der Verzicht auf Rauchen und Alkohol können den Bluthochdruck senken.

    Bluthochdruck ist ein sehr gefährlicher Gesundheitszustand, der oft keine Symptome zeigt. Deshalb sollte er nie unbehandelt bleiben. Es empfiehlt sich, einen Arzt aufzusuchen und sich beraten zu lassen. Er kann Ihre medizinische Vorgeschichte prüfen und Ihnen dann die richtige Behandlung für Ihren Bluthochdruck vorschlagen.

    Reference Popover #ref4

    Häufig gestellte Fragen: Bluthochdruck

    Sie wollen etwas Bestimmtes über Bluthochdruck wissen? Schauen Sie sich unsere Informationen unten an oder fragen Sie unsere Experten, wenn Sie nicht finden, wonach Sie suchen.

    Was ist normaler Blutdruck?

    Antwort:
    Um herauszufinden, ob Sie Bluthochdruck haben, oder um Ihren Blutdruckwert zu ermitteln, sollten Sie einen Test machen. Es ist wichtig, dass Sie die Ergebnisse des Tests verstehen.

    Eine Blutdruckmessung zeigt zwei Zahlen an. Zum Beispiel: 120/80.

    Die erste Zahl ist der systolische Blutdruck. Er misst den Druck in Ihren Blutgefäßen, wenn Ihr Herz schlägt und Blut pumpt.

    Die zweite Zahl ist der diastolische Blutdruck. Er misst den Druck in Ihren Arterien, wenn sich Ihr Herz entspannt.

    Wenn Ihre Blutdruckwerte innerhalb des gesunden Blutdruckbereichs liegen, der zwischen 90/60 und 120/80 mmHg liegt, dann sollten Sie Ihre gesunde Ernährung und Lebensweise so fortsetzen.

    Liegt Ihr Blutdruck über 140/90, sollten Sie mit einem Arzt sprechen.

    Der Blutdruck von Menschen mit einem Blutdruck zwischen 120/80 und 140/90 nennt sich ‚hochnormal‘. Wenn Ihr Blutdruck in diesem Bereich liegt, brauchen Sie nicht unbedingt eine Behandlung – allerdings könnten Sie von Lebensstilveränderungen profitieren und Ihr Risiko senken, Bluthochdruck zu bekommen.

    Sie sollten aber auch bedenken, dass ein niedriger Blutdruck ebenfalls manchmal Gesundheitsrisiken bergen kann. Wenn Ihr Blutdruck konstant bleibt oder plötzlich auf 90/50 mmHg sinkt, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

    Wie wird Bluthochdruck diagnostiziert?

    Antwort:
    In der Regel wird Bluthochdruck diagnostiziert, wenn Ihr Blutdruck konstant über 130/80 mmHg liegt.

    Liegt Ihr Blutdruck regelmäßig über diesem Wert, aber unter 140/90 mmHg, wird man Ihnen wahrscheinlich raten, Ihren Lebensstil zu ändern und wenn Sie ein besonderes Risiko für weitere Komplikationen haben (Diabetes Mellitus, Nierenfunktionsstörungen oder ähnliches) wird man Ihnen Blutdrucksenkende-Mittel verschreiben.

    Ab einem Blutdruck über 140/90 mmHg liegt, sollten Sie Medikamente einnehmen, um Ihren Bluthochdruck zu senken, da ein Blutdruck über diesem Wert ein erhöhtes Risiko für die Entwicklung ernsthafter Probleme darstellt.

    Gibt es Tests für Bluthochdruck?

    Antwort:
    Der Standardtest für Bluthochdruck ist eine aufblasbare Manschette, die um Ihren Arm gelegt wird. Diese Manschette ist einfach zu handhaben, und Sie können Ihren Blutdruck an vielen Stellen problemlos messen lassen. Sie können Ihren Arzt bitten, Ihren Blutdruck zu messen, aber Sie können ihn auch in einigen Apotheken, bei Gesundheitsveranstaltungen oder am Arbeitsplatz messen lassen.

    Sie können auch ein Testset für zu Hause bestellen, mit dem Sie Ihren Blutdruck zu Hause messen können. Allerdings sind nicht alle davon akkurat. Falls Sie Ihren eigenen Monitor zur Messung des Bluthochdrucks zu Hause kaufen sollten, gehen Sie sicher, dass er dem Qualitätsstandard entspricht.

    Kann die Behandlung von Bluthochdruck Nebenwirkungen haben?

    Antwort:
    Medikamente gegen Bluthochdruck können Nebenwirkungen haben, aber nicht jeder bekommt welche. Wenn Sie doch Nebenwirkungen von Ihrem Bluthochdruckmittel bekommen, sollten Sie es absetzen und unseren Arzt kontaktieren. Möglicherweise sollten Sie versuchen, ein anderes Medikament zu verwenden.

    Die häufigste Nebenwirkung von ACE-Hemmern ist ein anhaltender, trockener Husten, und zu den möglichen Nebenwirkungen von ARBs gehören Schwindel, Kopfschmerzen und erkältungs- oder grippeähnliche Symptome. CCBs können Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Verstopfung und geschwollene Knöchel haben. Bitte informieren Sie sich jedoch auf den einzelnen Produktseiten über die Nebenwirkungen, da jedes einzelne Produkt unterschiedliche Nebenwirkungen haben kann.

    Ist die Behandlung von Bluthochdruck immer wirksam?

    Antwort:
    In Studien wurde häufig festgestellt, dass ACE-Hemmer, ARB und CCB (Kalziumkanalblocker) den Blutdruck im Vergleich zu Placebo oder alleiniger körperlicher Betätigung wirksam senken . Betablocker werden zur Senkung des Blutdrucks in der Regel nur als letzte Möglichkeit verschrieben, wenn alle anderen Behandlungsmöglichkeiten erfolglos waren. Der Grund dafür ist, dass sie nicht so wirksam sind wie andere Mittel gegen Bluthochdruck.

    Unterschiedliche Behandlungen wirken bei verschiedenen Menschen besser, so dass Sie möglicherweise mehrere ausprobieren müssen, bevor Sie eine Behandlung finden, die für Sie geeignet ist.

    Denken Sie jedoch daran, dass Sie sich nicht auf die Behandlung allein verlassen sollten. Die Behandlungen wirken immer am besten in Verbindung mit einer ausgewogenen Ernährung und Bewegung.

    Warum sollte ich Bluthochdruckbehandlungen online bei Treated kaufen?

    Antwort:
    Wenn Sie ein Rezept zur Behandlung von Bluthochdruck haben und es bei uns verlängern möchten, können wir es Ihnen kostenfrei am nächsten Tag liefern. Sprechen Sie einfach mit uns über Ihren Gesundheitszustand, und wir können Ihnen die Behandlung bieten, die Sie brauchen, wenn Sie sie brauchen.

    Nach der Behandlung werden wir uns bei Ihnen melden, um sicherzustellen, dass alles gut läuft. Wenn nötig, helfen wir Ihnen, Anpassungen an Ihrer Behandlung vorzunehmen. Sie können Ihr Abonnement jederzeit pausieren, ändern oder kündigen.

    Medikament vorschlagen

    Wenn Sie nach einem bestimmten Medikament oder einer Erkrankung suchen, geben Sie uns Bescheid und wir schauen uns für Sie um.

    Wir werden Sie möglicherweise per E-Mail über das Problem informieren, aber Sie können sich jederzeit abmelden.

    Fragen Sie etwas oder machen Sie einen Vorschlag.

    Stellen Sie hier Ihre Frage, oder teilen Sie uns mit, wenn Sie ein Problem auf unserer Website gefunden haben.

    Es kann sein, dass wir Sie per E-Mail über Ihre Anfrage informieren, aber Sie können sich jederzeit abmelden.
    4.9

    Durchschnittliches Urteil basierend auf 2078 Bewertungen

    Erzählen Sie uns von dem Problem.

    Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen.
    Wir werden Sie möglicherweise per E-Mail über das Problem informieren, aber Sie können sich jederzeit abmelden.

    Wir werden uns sehr bald bei Ihnen melden. Wir bemühen uns, alle Anfragen innerhalb eines Arbeitstages zu beantworten.

    Sie haben sich für unseren Newsletter angemeldet. Behalten Sie Ihren Posteingang im Auge, um unsere neuesten Informationen zu lesen.

    news-letter

    Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um die neuesten Informationen über Bluthochdruck und mehr zu erhalten.

    Wenn Sie auf 'Jetzt abonnieren' klicken, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzrichtlinie einverstanden.