Reizdarmsyndrom (RDS)

Das Reizdarmsyndrom (RDS, im Englischen IBS) ist eine weitverbreitete Erkrankung des Verdauungssystems. Die Symptome reichen unter anderem von Durchfall oder Verstopfung über Unterleibsschmerzen bis zu Blähungen. 

  1. Verursacht Änderungen beim Stuhlgang und Unwohlsein im Unterleib
  2. Kann bei Männern und Frauen jeden Alters auftreten
  3. Kann mit Spasmolytika behandelt werden

Wir bei Treated.com wissen, dass es bei einem Reizdarmsyndrom nicht immer einfach ist, zu einem Arzt zu gehen. Unsere Online-Klinik basiert auf Komfort und Vertraulichkeit – aus genau diesem Grund. Füllen Sie den medizinischen Fragebogen aus und erhalten Sie das gewünschte Medikament in kürzester Zeit.

  • GMC-registrierte Ärzte
  • 24 h Lieferung
  • Sichere Bezahlung

1 Medikament(e) für Reizdarmsyndrom (RDS)

Mebeverine

Mebeverine

  1. Wirksame Behandlung des Reizdarmsyndroms
  2. Hilft bei der Wiederherstellung eines regelmäßigen Verdauungsrhythmus
  3. Dreimal täglich eine Tablette nehmen
Jetzt Online Kaufen

Das Reizdarmsyndrom (RDS, im Englischen IBS) ist eine weitverbreitete Erkrankung des Verdauungssystems. Zu den Symptomen gehören unter anderem Magenkrämpfe, Blähungen, Durchfall und Verstopfung.

In Deutschland leben etwa 9 bis 10 Millionen Menschen mit den Symptomen des Reizdarmsyndroms. Frauen haben hierbei ein höheres Risiko, am Reizdarmsyndrom zu erkranken, als Männer. Es gibt keine Heilung für diese Erkrankung, sodass man gewöhnlich mit ihr leben muss. In einigen Fällen verbessern sich die Symptome jedoch mit der Zeit.

Die Schwere der Erkrankung variiert von Person zu Person, die Symptome flammen auf, klingen wieder ab und variieren in der Dauer.

Eine direkte Ursache ist bisher noch nicht gefunden, zumal der Darm bei genauen Untersuchungen auch ganz normal aussehen kann. Es wird vermutet, dass Glutensensitivität bei einigen Varianten des Reizdarmsyndroms eine Rolle spielen kann. Auch nach einer Gastroenteritis (Magen-Darm-Entzündung) können die Symptome beginnen. Stress und bestimmte Nahrungsmittel können das Auftreten der Symptome ebenfalls begünstigen. Zu den Nahrungsmitteln können industriell verarbeitete Lebensmittel, Alkohol, Kohlensäurehaltige Getränke, Koffein und Schokolade gehören.

Die meisten Ärzte diagnostizieren das Reizdarmsyndrom entsprechend Ihrer Beschreibungen der Symptome. Es können jedoch auch Tests folgen und Untersuchungen des Stuhls, um zugrundeliegende Erkrankungen ausschließen zu können. Bisweilen kann es von allein zu Verbesserungen der Symptome kommen, doch dies ist eher selten. Häufig ist hier eher das wiederkehrende Aufflammen und Abklingen der Symptome.

Wichtig ist, sollte die Ernährung als Ursache möglich sein, die Nahrung und die körperlichen Reaktionen genau zu beobachten, um schließlich eine Reihe an Nahrungsmitteln finden zu können, die Milderung verschafft. 

Nicht jede Person, die mit RDS diagnostiziert wurde, wird medizinische Behandlung benötigen. Für schwere Symptome gibt es bei Treated.com ein Spasmolytikum in Tablettenform, Mebeverine. Der aktive Wirkstoff, Mebeverin-Hydrochlorid, wirkt auf die Muskelbewegungen ein, beruhigt diese und führt so zu einem normalen Rhythmus. 

Ihre Behandlung bei RDS können Sie von unserer Partnerapotheke in Großbritannien beziehen. Füllen Sie dazu unseren medizinischen Fragebogen aus, den einer unserer GMC-registrierten Ärzte (Allgemeiner Medizinverbund – General Medical Council) genau durchsehen. Entscheidet der Arzt, dass das Gewählte das für Sie geeignete Medikament ist, stellt er Ihnen ein Rezept aus. Die Bestellung wird von unserer Partnerapotheke umgehend an Sie versendet.

Wurde bei Ihnen das Reizdarmsyndrom diagnostiziert, ist es wichtig, dass Sie Ihre Ernährung genau beobachten, um herausfinden zu können, welche Nahrungsmittel die Symptome hervorrufen. Wenn Sie diese kennen, kann es Ihnen möglich sein, die Symptome ohne Medikamente zu mindern.   

Es gibt jedoch Behandlungsmöglichkeiten bei schwereren Fällen des Reizdarmsyndroms. Eine Variante ist Mebeverine, ein Spasmolytikum in Tablettenform, das die Muskelbewegungen im Darm beeinflusst.

Wie funktioniert dieses Medikament? 

Die Symptome des RDS werden durch die Muskeln des Verdauungssystems verursacht, die entweder zu schnell oder zu langsam sind und somit auf den Stuhlgang einwirken. Das Spasmolytikum Mebeverine enthält den aktiven Wirkstoff Mebeverin-Hydrochlorid, das beruhigend auf die Muskeln und deren Bewegungen wirkt und diese so normalisiert.

Was sind die Nebenwirkungen?

Jedes Medikament kann unerwünschte Nebenwirkungen zeigen, auch Mebeverine. Wenn Sie Anschwellungen der Lippen, des Gesichts oder Halses oder Atemschwierigkeiten oder Hautausschlag an sich bemerken, kann dies eine allergische Reaktion sein. Gehen Sie in diesen Fällen bitte umgehend zu einem Arzt. 

Kann ich sie mit anderen Medikamenten einnehmen? 

Unser Arzt muss die genauen Details Ihrer Anamnese kennen, um entscheiden zu können, ob dieses Medikament für Sie geeignet ist. Informieren Sie ihn ebenfalls über alle Medikamente, die Sie derzeit einnehmen oder bis vor kurzem eingenommen haben. Dies umfasst verschreibungspflichtige wie nicht verschreibungspflichtige Behandlungen.

Was ist der Unterschied zwischen den Medikamenten? 

Die Behandlung des RDS hängt von Ihren Symptomen ab. Ein Spasmolytikum kann dann verschrieben werden, wenn Sie krampfartige Magenschmerzen haben. Andere Behandlungsmethoden behandeln die Symptome von Verstopfung oder Durchfall.

Soll ich Mebeverine einnehmen?

Unsere Ärzte schätzen anhand Ihrer Angaben im medizinischen Fragebogen ein, ob Mebeverine für Sie geeignet ist. Beschreiben Sie hierbei genau Ihre Symptome, aber auch Allergien und nennen Sie alle Medikamente, die Sie zudem einnehmen oder bis vor kurzem einnahmen. 

Welche Nebenwirkungen gibt es? 

Jeder Behandelte reagiert verschieden auf Medikamente. Die Möglichkeit, negativ auf Mebeverine zu reagieren, ist gering, aber vorhanden. Nehmen Sie das Medikament ausschließlich so ein, wie es verschrieben wurde, um ungewollte Reaktionen minimieren beziehungsweise ausschließen zu können. 

Ist es das Richtige für mich?

Ob das Medikament das richtige für Ihre Beschwerden ist, stellen wir anhand Ihres ausgefüllten medizinischen Fragebogens fest. Sobald Sie ihn ausgefüllt haben, wird er von einem unserer Ärzte ausgewertet. Legt der Arzt fest, dass das gewünschte Medikament für Sie geeignet ist und sicher eingenommen werden kann, wird er sich an unsere Partnerapotheke wenden. Diese bereitet den Versand vor und schickt das Medikament an Sie.

Beratung. Verschreibung. Lieferung. Zufriedenheit.
  • Registrierte Ärzte
  • Markenmedikamente
  • 24h Lieferung
  • Sichere Bezahlung & Daten
  • Registrierte Apotheke
  • Einfache Nachbestellungen

Wir versprechen, dass wir Ihre Daten streng vertraulich behandeln. Wir würden Ihre Daten nie verkaufen oder an Dritte weitergeben. Egal welches Medikament Sie online von uns kaufen, wir senden es Ihnen in einer unauffälligen, nicht gekennzeichneten Verpackung mittels sicherem Kurierdienst zu.

Die Lieferung ist bei allen Artikeln im Preis inbegriffen. Nachdem Ihre Bestellung versandt wurde, werden Sie mit einer Tracking-Nummer ausgestattet, diese erlaubt es Ihnen den Stand Ihrer Lieferung Schritt für Schritt nachzuverfolgen. Wir beliefern ganz Deutschland, Österreich und auch die Schweiz also egal ob Sie in Berlin, Zürich, Wien, Köln, Hamburg, Frankfurt oder München leben, wir sorgen dafür, dass Sie Ihre Bestellung innerhalb eines Werktags nach Genehmigung unseres Arztes erhalten.

Ein einfacher Prozess

Es war noch nie einfacher die Behandlung, die Sie brauchen, zu bekommen, als jetzt mit unserem schnellen und einfachen Online-Service.

  • Suchen Sie nach Ihrem Medikament

    Finden Sie die Behandlung, die Sie benötigen.

  • Füllen Sie unseren einfachen Fragebogen aus

    Ein GMC-registrierter Arzt überprüft Ihre Antworten.

  • 24h Lieferung direkt zu Ihnen nach Hause

    NextDay Lieferung. Jede Bestellung ist mit einer Trackernummer ausgestattet.

  • Wiederholtes Bestellen ist ganz einfach

    Wir bewahren Ihre Daten sicher auf, so dass Sie mit Leichtigkeit nachbestellen können.