+2196 Trustpilot Bewertungen

Shipping  Sichere Lieferung    care EU Mediziner

Hier sehen Sie, was im Preis enthalten ist:
Konsultation
Beantworten Sie einige Fragen zu Ihrer Gesundheit, damit wir Sie besser kennenlernen können.
Konstenlose
48-Stunden-Lieferung
Ihre Behandlung wird schon am nächsten Tag sicher verpackt verschickt.
Nachsorge
Wir melden uns regelmäßig bei Ihnen, um herauszufinden, wie Ihre Behandlung läuft.
Viagra

Verhütungspflaster online kaufen

Das Verhütungspflaster. Sie müssen es nur einmal pro Woche wechseln. Es ist also ideal für Frauen, die nicht jeden Tag eine Pille einnehmen möchten.

Wenden Sie sich an uns, um die für Sie passenden Verhütungsmethoden zu finden. Wählen Sie Ihre gewünschte Verhütungsmethode und bestellen Sie Ihr Verhütungspflaster online.

Hier sehen Sie, was im Preis enthalten ist:
Konsultation
Beantworten Sie einige Fragen zu Ihrer Gesundheit, damit wir Sie besser kennenlernen können.
Konstenlose 48-Stunden-Lieferung
Ihre Behandlung wird schon am nächsten Tag sicher verpackt verschickt.
Nachsorge
Wir melden uns regelmäßig bei Ihnen, um herauszufinden, wie Ihre Behandlung läuft.
 Filter
Alle Filter löschen
Filter
    Wir haben 1 Optionen für Verhütungspflaster
    Evra-(Patches)

    Evra Pflaster

    Norelgestromin, Ethinylestradiol

    Wie ein Hautpflaster, wirkt wie die kombinierte Pille. Wöchentlicher Wechsel, 7 Tage Pause im Monat.

    • Preis €103.00

    Ihre Partner in der Gesundheit

    Dr. Daniel Atkinson

    Klinische Leitung
    Dr. Daniel

    Registriert unter IMC (No. 430652)

    Daniel treffen  

    Mr Craig Marsh

    Verschreibender Fachapotheker
    Mr Craig Marsh

    Registriert unter GPhC (No. 2070724)

    Craig treffen  

    Arzneimittel für Verhütungspflaster können Nebenwirkungen auslösen

    Lesen Sie immer die Packungsbeilage des Medikaments und berichten Sie uns von jeglichen Nebenwirkungen.

    Wählen Sie Ihren Weg der Gesundheitsversorgung.

    Wir kennen uns mit Gesundheit aus, aber Sie kennen sich.
    Unsere Experten erklären Ihnen, was sicher ist, aber Sie entscheiden, was das Beste für Sie ist.

    1Beratung nach Ihrem Zeitplan

    Beratung nach Ihrem Zeitplan.

    Beantworten Sie ein paar Fragen und erzählen Sie uns etwas über sich. Erhalten Sie Rat nach Maß von unseren Ärzten, damit Sie die bessere Wahl treffen können.

    2Behandlungen, die zu Ihrem Lebensstil passen

    Behandlungen, die zu Ihrem Lebensstil passen

    Entscheiden Sie sich für Ihre Behandlung und wie oft Sie sie geliefert bekommen wollen.

    3Gesundheit mit Fortsetzung

    Gesundheit mit Fortsetzung

    Wir wissen, dass sich Dinge ändern. Das ist Teil des Lebens. Daher melden wir uns regelmäßig, um zu prüfen, ob ihre Behandlung immer noch geeignet für Sie ist.

    4Volle Kontrolle per Knopfdruck

    Volle Kontrolle per Knopfdruck

    Pausieren. Ändern. Überspringen. Neu anfangen. Jederzeit.

    Begegnen Sie uns in Ihrem Posteingang.

    Abonnieren Sie unseren Newsletter für das Neuste zu Verhütungspflaster und mehr.

    Hinweis: Die Informationen, die wir auf diesen Seiten zugänglich machen, sind kein Ersatz für professionelle medizinische Beratung, Diagnosen oder Behandlungen. Wenn Sie Fragen oder Sorgen in Bezug auf Ihre Gesundheit haben, sprechen Sie mit einem Arzt.

    Was ist ein Verhütungspflaster?

    Ein Verhütungspflaster ist eine ziemlich praktische Art der Empfängnisverhütung. Es muss nicht jeden Tag angewendet werden, womit es einen Vorteil gegenüber der Pille hat. Zudem muss das Pflaster nicht eingeführt werden, was bedeutet, dass es etwas einfacher in der Anwendung ist als der Verhütungsring. Für viele Frauen ist es daher die perfekte Wahl.

    Zusätzlich ist es diskret. Sie können es unter Ihrer Kleidung tragen, sodass niemand erkennen kann, dass Sie spezielle Hormone in Ihrem Blutkreislauf gegen eine unerwartete Schwangerschaft schützen.

    Ein Verhütungspflaster wird jeweils eine Woche lang getragen. Das bedeutet, dass Sie das Pflaster jede Woche am selben Tag wechseln. Und keine Sorge: Es haftet so gut, dass Sie in dieser Zeit ungestört duschen können. Nach drei Wochen haben Sie dann eine pflasterfreie Woche, bevor Sie ein neues Pflaster aufkleben und den Zyklus wiederholen.

    Welche Verhütungspflaster gibt es?

    In Deutschland sind derzeit zwei verschiedene Verhütungspflaster erhältlich – Evra und Lisvy. Beide enthalten das Östrogen Ethinylestradiol und ein Gestagen. Das Pflaster ist nur als kombinierte Verhütungsmethode verfügbar. Somit gibt es zurzeit keine Pflasterversion der reinen Gestagenpille.

    Wie Verhütungspflaster funktionieren

    Ähnlich wie die Kombinationspille enthält das Verhütungspflaster zwei Hormone – ein Gestagen und Östrogen. Diese Hormone werden ebenfalls in Ihrem Körper gebildet und bestimmen die körperlichen Vorgänge des Menstruationszyklus, die so zusammengefasst werden können:

    Der Eisprung ist der Zeitpunkt, an dem der Eierstock eine Eizelle freisetzt. Wenn diese Eizelle befruchtet wird, wandert sie in die Gebärmutter und setzt sich an der Schleimhaut fest, um zu wachsen. Kurz davor wird die Gebärmutterschleimhaut dicker, sodass sich eine befruchtete Eizelle leichter einnisten kann.

    Die Hormone im Verhütungspflaster verhindern alle diese Vorgänge. Sie unterdrücken den Eisprung, verhindern das Wachstum der Gebärmutterschleimhaut und machen den Schleim in Ihrem Gebärmutterhals dickflüssiger, damit die Spermien schwerer durchdringen können. Keine Eizelle, keine Vorbereitung der Schleimhaut und keine Befruchtung – so funktioniert der Schutz des Pflasters.

    Reference Popover #ref1
    Reference Popover #ref2

    Wie wir Informationen beziehen.

    Wenn wir Statistiken, Daten, Meinungen oder Übereinkünfte veröffentlichen, sagen wir Ihnen, wo diese herkommen. Und wir präsentieren Daten nur als klinisch zuverlässig, wenn diese von einer vertrauenswürdigen Quelle stammen, zum Beispiel eine vom Staat oder von der Regierung geförderte Gesundheitseinrichtung, einer begutachteten medizinischen Zeitschrift oder anerkannte Analysen oder Daten. Lesen Sie in unseren Veröffentlichungsrichtlinien mehr dazu.

    Wie wirksam ist das Verhütungspflaster?

    Bei korrekter Anwendung (wie in der Packungsbeilage angegeben) ist das Pflaster zu über 99 % wirksam. Das bedeutet, dass innerhalb eines Jahres von 100 Frauen, die das Pflaster verwenden, weniger als eine schwanger werden wird.

    Die korrekte Anwendung setzt voraus, dass Sie das Pflaster bei Bedarf abnehmen und es zum richtigen Zeitpunkt wieder aufkleben, einschließlich nach der pflasterfreien Woche, wenn Sie einen neuen Anwendungszyklus beginnen.

    Wir verstehen, dass eine korrekte Anwendung nicht immer möglich ist. Manchmal vergisst man, das Pflaster zu wechseln, klebt es zu spät auf, oder das Pflaster löst sich versehentlich ab. Dies wird als normale Anwendung bezeichnet und das Pflaster ist hierbei noch zu etwa 91 % wirksam. Das bedeutet, dass 9 von 100 Frauen, die das Pflaster verwenden, innerhalb eines Jahres schwanger werden.

    Wann Sie mit der Anwendung eines Verhütungspflasters beginnen

    Wann Sie mit der Anwendung des Pflasters beginnen sollten, hängt davon ab, ob Sie bereits eine hormonelle Verhütungsmethode anwenden.

    Wenn Sie keine anderes Verhütungsmittel anwenden, können Sie mit der Anwendung des Pflasters am ersten Tag Ihrer Periode beginnen – oder an jedem anderen Tag Ihrer Periode bis zum fünften Tag. Sie sind dann sofort vor einer Schwangerschaft geschützt.

    Wenn Sie an einem anderen Tag beginnen, besteht der Schutz nicht sofort. Sie sollten für die erste Woche eine alternative Verhütungsmethode wie das Kondom verwenden. So haben die Hormone im Pflaster genug Zeit, in Ihrem Körper zu wirken.

    Wenn Sie von der Kombinationspille auf das Pflaster umsteigen, kleben Sie das dieses einen Tag vor dem Ende der Pilleneinnahme auf. Wenn Sie vom Verhütungsring auf das Pflaster umsteigen, sollten Sie das Pflaster zwei Tage vor dem Entfernen des Rings aufkleben.

    Wo das Verhütungspflaster aufgeklebt wird

    Sie können das Pflaster auf den Oberschenkeln, dem Gesäß, dem äußeren Oberarm oder dem Oberkörper tragen. Achten Sie nur darauf, dass Sie es auf saubere, unversehrte Haut kleben. Kleben Sie das Pflaster nicht auf trockene, gereizte oder gerissene Haut.

    Wo auch immer Sie das Pflaster aufkleben, achten Sie darauf, dass es nicht durch enge Kleidung aufgerieben wird. Dadurch könnte die Haftung des Pflasters nachlassen, und es dazu kommen, dass es abfällt. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie Lotionen, Cremes oder Puder auf die Stelle auftragen, an der sich das Pflaster befindet.

    Wenn Sie das Pflaster abnehmen und mit einem neuen austauschen, sollten Sie das neue Pflaster auf der gegenüberliegenden Seite Ihres Körpers anbringen. Wechseln Sie die Stelle jede Woche. Wenn Sie Ihr Pflaster gerade auf der linken Körperseite getragen haben, tragen Sie das nächste Pflaster auf der rechten Seite.

    Gibt es neben Evra noch andere Verhütungspflaster?

    Ja, neben Evra gibt es noch ein anderes Verhütungspflaster namens Lisvy. Beide haben verschiedene Hormonkombinationen, die unterschiedlich dosiert sind.

    Evra und Lisvy sind die einzige verfügbare Verhütungsmethode, die Sie wöchentlich anwenden können. Sie sind nur als kombiniertes hormonelles Kontrazeptiva erhältlich, das heißt, es gibt keine Version dieser Verhütungspflaster, die nur ein Gestagen enthält (wie bei der Minipille).

    Die wöchentliche Anwendung passt nicht zu meinem Lebensstil. Welche anderen Optionen habe ich?

    Wenn Sie auf der Suche nach einem Verhütungsmittel sind, das Sie jeden Tag einnehmen können, ist die Pille eine Option für Sie. Wenn Sie lieber auf die tägliche Anwendung verzichten möchten, gibt es noch den Vaginalring (den Sie einmal im Monat wechseln). Außerdem gibt es die Hormonspritze (die alle drei Monate verabreicht wird) und die Spirale (Intrauterinpessar), die Sie je nach Art der Spirale 5 oder 10 Jahre lang vor einer Schwangerschaft schützt.

    Kann ich vom Verhütungspflaster einfach zu einer anderen Methode wechseln?

    Ja, wenn Sie mit dem Pflaster nicht zufrieden sind, loggen Sie sich einfach in Ihr Treated-Konto ein und schicken Sie uns eine Nachricht. Wir können mit Ihnen über alternative Verhütungsmethoden sprechen und Ihnen eine geeignete und sichere Option empfehlen.

    Häufig gestellte Fragen: Verhütungspflaster

    Sie wollen etwas Bestimmtes über Verhütungspflaster wissen? Schauen Sie sich unsere Informationen unten an oder fragen Sie unsere Experten, wenn Sie nicht finden, wonach Sie suchen.

    Kann ich das Verhütungspflaster auch ohne Rezept bekommen?

    Antwort:
    Wie alle hormonellen Verhütungsmittel ist das Pflaster nicht ohne Rezept erhältlich und somit verschreibungspflichtig. So kann ein Arzt sichergehen, ob das Verhütungspflaster die richtige Wahl für Sie ist.

    Welche Nebenwirkungen können mit dem Verhütungspflaster auftreten?

    Antwort:
    Die häufigsten Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der hormonellen Empfängnisverhütung sollten leicht und einfach zu verkraften sein und verschwinden normalerweise nach ein oder zwei Monaten.

    Wenn Sie jedoch Nebenwirkungen haben, die stark unangenehm sind, wenden Sie sich an Ihren Arzt, um sich beraten zu lassen. Eventuell wird Ihnen empfohlen, auf ein anderes Verhütungsmittel umzusteigen.

    Die häufigsten Nebenwirkungen bei der Anwendung des Verhütungspflasters sind Empfindlichkeit im Brustbereich, Übelkeit, Kopfschmerzen und unregelmäßige Blutungen (Durchbruchblutungen oder Schmierblutungen) . Wenn Sie eine dieser Nebenwirkungen haben, machen Sie sich keine Sorgen: Sie sind völlig normal.

    Es gibt auch schwerwiegendere, jedoch seltene, Nebenwirkungen, die einen erheblichen Einfluss auf Ihre Gesundheit haben können. Wenn Sie während der Anwendung des Verhütungspflasters starke Nebenwirkungen feststellen, nehmen Sie es ab und gehen Sie sofort ins Krankenhaus.

    Zu den schwerwiegenderen Nebenwirkungen gehören: Migräne, neue oder sich verschlimmernde Depressionen, starke Bauchschmerzen, Veränderungen Ihrer Periode, Gelbsucht (Gelbfärbung der Augen und der Haut), Knoten in der Brust, Anzeichen eines Herzinfarkts (Schmerzen in der Brust, Kurzatmigkeit und Schwächegefühl), Anzeichen eines Schlaganfalls (einseitig hängendes Gesicht, undeutliche Sprache und Taubheitsgefühl in einer Körperhälfte) und Anzeichen eines Blutgerinnsels (Pulsieren im Bein, Atemnot und das Hochhusten von Blut).

    Kann das Verhütungspflaster mit anderen Medikamenten wechselwirken?

    Antwort:
    Ja, die hormonelle Empfängnisverhütung im Allgemeinen kann von anderen Medikamenten beeinflusst werden. Es ist daher wichtig, dass Sie uns mitteilen, ob Sie derzeit Medikamente einnehmen, damit wir sicherstellen können, dass das Pflaster für Sie geeignet ist.

    Beim Verhütungspflaster kann es Wechselwirkungen geben in Kombination mit:

    • Hepatitis-C-Medikamenten

    • Epilepsie-Behandlungen

    • Medikamente zur Behandlung von HIV

    • Johanniskraut

    • Ospemifen (wird zur Behandlung von Dyspareunie eingenommen)

    • Tamoxifen, auch bekannt als Nolvadex (zur Vorbeugung und Behandlung von Brustkrebs)

    • Tizanidin (zur Behandlung von Muskelsteifheit aufgrund einer Wirbelsäulenverletzung oder Multipler Sklerose)

    Kann jede Frau das Verhütungspflaster verwenden?

    Antwort:
    Nein, das Verhütungspflaster ist nicht für alle Frauen geeignet. Da es eine kombinierte Verhütungsmethode ist, enthält es Östrogen, welches manche Frauen nicht vertragen.

    Die Anwendung des Verhütungspflasters ist nicht sicher, wenn:

    • Sie rauchen

    • Sie über 35 Jahre alt sind

    • Sie in der Vergangenheit Blutgerinnsel hatten

    • Sie auf einen der Inhaltsstoffe des Pflasters allergisch sind

    • Sie eine Krebserkrankung haben oder hatten, die hormonempfindlich ist (wie Brustkrebs oder Gebärmutterkrebs)

    • Sie eine Lebererkrankung haben

    • Sie stillen

    • Sie Diabetiker sind


    Es ist wichtig, dass Sie unseren Arzt während der Beratung darüber informieren, ob Sie gesundheitliche Probleme haben. In einigen Fällen können unsere Ärzte eine niedrigere Hormondosis oder die reine Gestagenpille empfehlen.

    Was sollte ich tun, wenn sich das Pflaster ablöst?

    Antwort:
    Das Pflaster ist so konzipiert, dass es eine ganze Woche lang haften bleibt, auch wenn Sie duschen oder schwimmen gehen. Aber manchmal kann sich das Pflaster ablösen, wenn es an Ihrer Kleidung gerieben hat oder wenn Sie es nicht richtig auf die Haut geklebt haben.

    Wenn das Pflaster vor weniger als 48 Stunden entfernt wurde, sollten Sie es wieder aufkleben (vorausgesetzt, es klebt noch ausreichend). Drücken Sie etwa 10 Sekunden lang auf das Pflaster, damit es wieder klebt. Verwenden Sie das Pflaster danach wie gewohnt weiter und wechseln Sie es planmäßig.

    Wenn das abgezogene Pflaster nicht mehr haftet, kleben Sie ein neues Pflaster auf, aber halten Sie sich an Ihren ursprünglichen Zeitplan für den Pflasterwechsel.

    Wenn das Pflaster für weniger als 48 Stunden entfernt war, brauchen Sie sich nicht um eine zusätzliche Form der Verhütung zu kümmern.

    Wenn 48 Stunden oder mehr vergangen sind (oder wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, wie lange das Pflaster nicht mehr auf Ihrer Haut war), sollten Sie eine zusätzliche Verhütungsmethode verwenden, da Ihr Schutz nicht mehr gewährleistet ist. Verwenden Sie 7 Tage lang Kondome oder ein Diaphragma und kleben Sie ein neues Pflaster auf. Dieser Tag wird nun zu Ihrem Umstellungstag und Sie beginnen einen neuen Zyklus.

    Wenn Sie ungeschützten Geschlechtsverkehr hatten, seitdem das Pflaster nicht mehr angebracht war (oder wenn Sie sich nicht sicher sind, ob das Pflaster noch angebracht war, als Sie ungeschützten Geschlechtsverkehr hatten), sollten Sie einen Schwangerschaftstest machen.

    Warum sollte ich das Verhütungspflaster bei Treated online kaufen?

    Antwort:
    Wir machen Verhütung bequem. Berichten Sie uns über Ihren Gesundheitszustand und lassen Sie sich von unseren Ärzten Empfehlungen zur Verhütung geben. Wählen Sie Ihr Präparat und lassen Sie es sich von unserer lizenzierten Apotheke liefern – praktisch im Abonnement oder einmalig.

    Bei der Lieferung können Sie Ihren eigenen Zeitplan und die Menge der Verhütungspflaster festlegen, die Sie jedes Mal erhalten möchten.

    Wir legen Wert auf Nachsorge. Sie können sich in Ihr Treated-Konto einloggen und unseren Ärzten Fragen zu Ihrer Verhütungsmethode stellen, wann immer Sie wollen. Wir werden uns regelmäßig mit Ihnen in Verbindung setzen, um zu erfahren, wie Sie mit Ihrer Behandlung zurechtkommen. Und wenn Sie auf ein anderes Verhütungsmittel umsteigen möchten, können wir Sie über passende Alternativen beraten.

    Sie können Ihr Abonnement jederzeit ändern, pausieren oder kündigen.
    Sie wollen noch etwas wissen?

    Eine Behandlung zum Vergleich hinzufügen

    Medikament vorschlagen

    Wenn Sie nach einem bestimmten Medikament oder einer Erkrankung suchen, geben Sie uns Bescheid und wir schauen uns für Sie um.

    Fragen Sie etwas oder machen Sie einen Vorschlag.

    Stellen Sie hier Ihre Frage, oder teilen Sie uns mit, wenn Sie ein Problem auf unserer Website gefunden haben.

    Es kann sein, dass wir Sie per E-Mail über Ihre Anfrage informieren, aber Sie können sich jederzeit abmelden.

    +2196 Trustpilot Bewertungen

    Erzählen Sie uns von dem Problem.

    Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen.
    Wir werden Sie möglicherweise per E-Mail über das Problem informieren, aber Sie können sich jederzeit abmelden.

    Was hat Ihnen daran gefallen?

    Was hat Ihnen nicht gefallen?

    Wir werden uns sehr bald bei Ihnen melden. Wir bemühen uns, alle Anfragen innerhalb eines Arbeitstages zu beantworten.

    Sie haben sich für unseren Newsletter angemeldet. Behalten Sie Ihren Posteingang im Auge, um unsere neuesten Informationen zu lesen.

    news-letter

    Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um die neuesten Informationen über Verhütungspflaster und mehr zu erhalten.

    Wenn Sie auf 'Jetzt abonnieren' klicken, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzrichtlinie einverstanden.

    Sind Sie das erste Mal bei uns?

    Sie können als Gast fortfahren oder sich mit Ihrem Treated-Konto anmelden, wenn Sie eines haben.

    +2196 Trustpilot Bewertungen