+2196 Trustpilot Bewertungen

Shipping  Sichere Lieferung    care EU Mediziner

Hier sehen Sie, was im Preis enthalten ist:
Konsultation
Beantworten Sie einige Fragen zu Ihrer Gesundheit, damit wir Sie besser kennenlernen können.
Konstenlose
48-Stunden-Lieferung
Ihre Behandlung wird schon am nächsten Tag sicher verpackt verschickt.
Nachsorge
Wir melden uns regelmäßig bei Ihnen, um herauszufinden, wie Ihre Behandlung läuft.
Viagra

Medikamente für COPD online kaufen.

Es handelt sich um eine chronisch obstruktive Lungenkrankheit (COPD), wenn die Atemwege und Lungen verletzt oder entzündet sind. COPD wird oft durch schädliche Chemikalien, zum Beispiel Rauchen, Luftschadstoffe oder berufsbedingte Schadstoffbelastung verursacht.

Stellen Sie sicher, dass Hilfe zur Stelle ist, bestellen Sie Medikamente zur Behandlung von COPD online.

Hier sehen Sie, was im Preis enthalten ist:
Konsultation
Beantworten Sie einige Fragen zu Ihrer Gesundheit, damit wir Sie besser kennenlernen können.
Konstenlose 48-Stunden-Lieferung
Ihre Behandlung wird schon am nächsten Tag sicher verpackt verschickt.
Nachsorge
Wir melden uns regelmäßig bei Ihnen, um herauszufinden, wie Ihre Behandlung läuft.
 Filter
Alle Filter löschen
Filter
    Wir haben 4 Optionen für COPD
    Combivent UDV

    Combivent UDVs

    Ipratropium + Salbutamol

    Vernebler mit zwei Wirkstoffen, der Ihnen Ihre Atmung erleichtert.

    • Preis €79.00
    Onbrez Breezhaler

    Onbrez Breezhaler

    Indacaterol

    Sofortige Erleichterung bei COPD-Beschwerden. Durch Atmung aktivierter Inhalator.

    • Preis €131.00
    Seebri Breezhaler

    Seebri Breezhaler

    Glycopyrronium

    Einfach anwendbarer Kapsel-Inhalator für COPD, der durch Atmung aktiviert wird.

    • Preis €90.00
    Spiriva

    Spiriva

    Tiotropium

    Erleichtert Symptome und verhindert, dass sich COPD verschlimmert. Optionen mit Pulver oder Kapseln.

    • Preis €118.00

    Ihre Partner in der Gesundheit

    Dr. Daniel Atkinson

    Klinische Leitung
    Dr. Daniel

    Registriert unter IMC (No. 430652)

    Daniel treffen  

    Mr Craig Marsh

    Verschreibender Fachapotheker
    Mr Craig Marsh

    Registriert unter GPhC (No. 2070724)

    Craig treffen  

    Arzneimittel für COPD können Nebenwirkungen auslösen

    Lesen Sie immer die Packungsbeilage des Medikaments und berichten Sie uns von jeglichen Nebenwirkungen.

    Wählen Sie Ihren Weg der Gesundheitsversorgung.

    Wir kennen uns mit Gesundheit aus, aber Sie kennen sich.
    Unsere Experten erklären Ihnen, was sicher ist, aber Sie entscheiden, was das Beste für Sie ist.

    1Beratung nach Ihrem Zeitplan

    Beratung nach Ihrem Zeitplan.

    Beantworten Sie ein paar Fragen und erzählen Sie uns etwas über sich. Erhalten Sie Rat nach Maß von unseren Ärzten, damit Sie die bessere Wahl treffen können.

    2Behandlungen, die zu Ihrem Lebensstil passen

    Behandlungen, die zu Ihrem Lebensstil passen

    Entscheiden Sie sich für Ihre Behandlung und wie oft Sie sie geliefert bekommen wollen.

    3Gesundheit mit Fortsetzung

    Gesundheit mit Fortsetzung

    Wir wissen, dass sich Dinge ändern. Das ist Teil des Lebens. Daher melden wir uns regelmäßig, um zu prüfen, ob ihre Behandlung immer noch geeignet für Sie ist.

    4Volle Kontrolle per Knopfdruck

    Volle Kontrolle per Knopfdruck

    Pausieren. Ändern. Überspringen. Neu anfangen. Jederzeit.

    Begegnen Sie uns in Ihrem Posteingang.

    Abonnieren Sie unseren Newsletter für das Neuste zu COPD und mehr.

    Hinweis: Die Informationen, die wir auf diesen Seiten zugänglich machen, sind kein Ersatz für professionelle medizinische Beratung, Diagnosen oder Behandlungen. Wenn Sie Fragen oder Sorgen in Bezug auf Ihre Gesundheit haben, sprechen Sie mit einem Arzt.

    Was ist COPD?

    COPD ist ein Überbegriff für eine Reihe von chronischen, schwächenden Atemwegserkrankungen, die die Lungen und Atemwege betreffen und die Atmung erschweren. Laut Schätzungen ist es die weltweit drittgrößte Todesursache und für 6 % der Tode weltweit verantwortlich.

    Typische COPD-Beispiel sind chronische Bronchitis und das Lungenemphysem, die folgende Eigenschaften charakterisieren: Atemnot, Einengung der Atemwege oder der Lunge und Husten. Allerdings gibt es viele Symptome, die in Ihrer Schwere variieren und sich von Mensch zu Mensch unterscheiden.

    Wen betrifft COPD?

    Während eine Reihe von Faktoren COPD verursachen oder verschlimmern können, ist Rauchen die führende Ursache von COPD.

    Inzwischen gibt es aber immer mehr Belege, dass Luftschadstoffe ebenfalls zu den Hauptursachen zählen, insbesondere in Entwicklungsländern, in denen schätzungsweise 25-45 % der Menschen mit COPD keine Vorgeschichte als Raucher haben. Auch Genetik kann dazu beitragen, so sind jene mit einem genetischen Alpha-1-Antitrypsin-Mangel besonders gefährdet, COPD zu bekommen – eine Erkrankung, die weiter verbreitet zu sein scheint, als die Diagnose-Zahlen vermuten lassen.

    Wie verbreitet ist COPD?

    COPD ist weltweit stark verbreitet. Männern erkranken daran häufiger als Frauen; die gesamte Verbreitung bei Männern über 30 Jahren wird auf 14,3 % im Gegensatz zu 7,6 % bei Frauen geschätzt.

    Reference Popover #ref1
    Reference Popover #ref2

    Wie wir Informationen beziehen.

    Wenn wir Statistiken, Daten, Meinungen oder Übereinkünfte veröffentlichen, sagen wir Ihnen, wo diese herkommen. Und wir präsentieren Daten nur als klinisch zuverlässig, wenn diese von einer vertrauenswürdigen Quelle stammen, zum Beispiel eine vom Staat oder von der Regierung geförderte Gesundheitseinrichtung, einer begutachteten medizinischen Zeitschrift oder anerkannte Analysen oder Daten. Lesen Sie in unseren Veröffentlichungsrichtlinien mehr dazu.

    Was verursacht COPD?

    COPD ist eine fortschreitende Erkrankung, die durch Aussetzung von schädlichen Partikeln oder Gasen verursacht wird, die zu Atemnot führen. Es handelt sich dabei um eine chronische Entzündung der Atemwege, des Lungengewebes und der Alveolen (Lungenbläschen), die die Atemwege verengen. Das verursacht eine Überproduktion von dickem Schleim, den Verlust der Alveolen in der Lunge und hohen Blutdruck. Wenn es nicht behandelt wird, können weitere chronische Lungenprobleme folgen.

    Welche Symptome hat COPD?

    Zu den Hauptsymptomen zählen:

    • Chronischer Husten
    • Kurzatmigkeit
    • Auswurf (dicker Schleim)
    • Keuchen

    Zu weiteren, verbreiteten Symptomen zählen:

    • Gewichtsverlust
    • Starke Müdigkeit
    • Fassthorax (die Brust sieht dabei aus, als würden Sie durchgehend einatmen)
    • Brummende oder pfeifende Atemgeräusche
    • Wenig Atembewegung
    • Rasselgeräusche

    Zu den weniger verbreiteten Symptomen zählen:

    • Kopfschmerzen
    • Muskelabbau
    • Geschürzte Lippenatmung
    • Tachypnoe (beschleunigte Atmung)
    • Schwellungen in den unteren Extremitäten, zum Beispiel an Ihren Fußgelenken
    • Zyanose (bläuliche Haut oder Lippen)
    • Laute P2 (laute Herztöne)
    • Hepatojugulärer Reflux (Stauung der Halsvenen)
    • Hepatosplenomegalie (Geschwollene Leber und Milz)
    • Trommelschlägelfinger (abnorme Veränderungen unter den Fingernägeln und Fußnägeln)

    Führt COPD zu weiteren Problemen?

    COPD kann ohne wirksame Behandlung und Veränderungen am Lebensstil degenerativ wirken; auch Exazerbation der chronisch obstruktiven Lungenkrankheit genannt. Ein Zusammenhang mit anderen verwandten Krankheiten wurde bereits belegt, zum Beispiel Lungenkrebs, wiederkehrende Lungenentzündung, Atmungsinsuffizienz und Anämie.

    Menschen, die an COPD leiden, sind eher gefährdet, an Erkältungen, Grippe und Lungenentzündungen zu erkranken.

    Reference Popover #ref3

    Welche Medikamente zur Behandlung von COPD gibt es?

    Obwohl es keine Heilung von COPD gibt (Sie können dauerhafte Schäden an der Lunge nicht umkehren), sind eine Reihe von Medikamenten im Handel erhältlich, die Ihnen helfen können, die Symptome zu lindern und in den Griff zu bekommen.

    Die meisten davon sind Inhalatoren, dazu zählen drei unterschiedliche Typen:

    Es gibt kurzwirksame und langwirksame Inhalatoren. Dabei handelt es sich meistens um einen Bronchodilatator, der die Atemwege öffnet und dadurch mehr Luft durch sie fließen lässt. Das hilft bei Symptomen wie Keuchen oder Atemnot. Zu den zwei Hautpbronchodilatatoren gehören Beta-2-Agonisten und Muskarin-Rezeptorantagonisten.

    Beta-2-Agonisten wirken, indem sie die Muskeln entspannen und die Atemwege weiten, während Muskarin-Rezeptorantagonisten die Enge der Muskelwand der Atemwege reduzieren. Sie werden zur kurzfristigen und sofortigen Erleichterung verwendet und meistens mehrfach am Tag genutzt, um die Symptome zu mildern.

    Sollten Ihre Symptome anhalten, könnte Ihnen ein langwirksamer Bronchodilatator helfen. Diese wirken ähnlich wie kurzwirksame Bronchodilatatoren, allerdings wirkt die Dosierung für einen längeren Zeitraum (meistens 12 Stunden oder länger). Folglich müssen sie nicht so häufig verwendet werden (etwa ein- bis zweimal täglich).

    Inhalative Kortikoide können in die Behandlung mitaufgenommen werden und werden meistens zusätzlich zu anderen Inhalatoren verschrieben. Sie beinhalten Kortikosteroide, die die Entzündungen der Atemwege mildern.

    Auch Tabletten oder Medikamente können Ihnen verordnet werden, wie zum Beispiel Theophyllin Tabletten. Sie sind eine Art Bronchodilatator, der Schwellungen in den Atemwegen reduziert und die Muskeln entspannt, die diese überziehen.

    Gibt es das „beste“ Medikament zur Behandlung von COPD?

    Das ist abhängig von Ihren Symptomen. Oft werden Medikamente für höhere Wirksamkeit kombiniert. Sollten Sie unsicher sein, welches Medikament das Beste für Sie ist, helfen wir Ihnen gerne bei Ihrer Entscheidung, sobald Sie mit uns über Ihre Gesundheit gesprochen haben.

    Ein anderer Schlüsselfaktor ist ihr Lebensstil. Setzen Sie sich möglichst keinen schädlichen Chemikalien oder anderen Reizstoffen aus und versuchen Sie das Rauchen aufzugeben oder zu reduzieren, sollten Sie Raucher sein.

    Ziehen Sie auch weitere Veränderungen an Ihrem Lebensstil in Erwägung, zum Beispiel leichte körperliche Aktivität, die die Atmung verbessern, Symptome mildern, schwere Anfälle vermeiden und die Lebensqualität und mentale Gesundheit verbessern kann.

    Reference Popover #ref5
    Reference Popover #ref4

    Häufig gestellte Fragen: COPD

    Sie wollen etwas Bestimmtes über COPD wissen? Schauen Sie sich unsere Informationen unten an oder fragen Sie unsere Experten, wenn Sie nicht finden, wonach Sie suchen.

    Wie wird COPD diagnostiziert?

    Antwort:
    In den meisten Fällen wird COPD durch ein Gespräch über Ihre Symptome mit Ihrem Arzt und einer Untersuchung Ihrer Brust und Ihrer Atmung diagnostiziert und auch ein Gespräch über mögliche Faktoren in Ihrem Leben spielt eine Rolle, zum Beispiel berufsbedingte Schadstoffbelastung und starke Aussetzung von Luftschadstoffen. Oft wird auch Ihr BMI (Body Mass Index) mit Ihrer Größe und Ihrem Gewicht kalkuliert, da dies Ihre Symptome verschlimmern kann. Außerdem könnte sie Ihr Arzt zu Ihrer persönlichen oder familiären, medizinischen Vorgeschichte befragen, besonders in Hinblick auf Lungenerkrankungen.

    Auch ein Lungenfunktionstest namens Spirometrie könnte Teil der Untersuchung sein, der anzeigt, wie viel Ihre Lungen leisten. Manchmal wird eine Röntgenaufnahme der Brust empfohlen, um zu kontrollieren, ob es sich dabei nicht um etwas mit ähnlichen Symptomen wie COPD handelt, zum Beispiel eine Brustentzündung. Und schließlich werden in manchen Fällen Bluttests gemacht, um andere Erkrankungen auszuschließen oder um Belege für einen Alpha-1-Antitrypsin-Mangel zu finden, was das Risiko von COPD erhöhen würde.

    Kann man von den Medikamenten zur Behandlung von COPD Nebenwirkungen bekommen?

    Antwort:
    Wie mit allen Medikamenten variieren Nebenwirkungen von Mensch zu Mensch. Zu den am häufigsten auftretenden Nebenwirkungen bei COPD-Medikamenten zählen: Kopfschmerzen, Übelkeit oder Erbrechen, ein trockener Mund oder direktes Husten nach der Einnahme, zum Beispiel bei Inhalatoren. Höhere Dosierungen von Kortikoiden werden eher für die kurzwirksame Behandlung verwendet, da sie Nebenwirkungen wie Halsschmerzen, Heiserkeit, Mundsoor und Nasenbluten verursachen können.

    Genaue Hinweise zu möglichen Nebenwirkungen finden Sie auf unseren Produktseiten, der Packungsbeilage oder im Gespräch mit einem unserer Mediziner.

    Wirken Medikamente für COPD immer?

    Antwort:
    Bei einer Reihe von Medikamenten wurde eine Wirksamkeit darin nachgewiesen, die Symptome von COPD zu reduzieren. Allerdings sollten Sie beachten, dass Lungenschäden irreversibel sind, deshalb können Medikamente Symptome mildern, aber nicht die Entwicklung von COPD umkehren.

    Es ist wichtig, die Ihnen verschriebenen Medikamente korrekt anzuwenden und sie mit entsprechenden Veränderungen an Ihrem Lebensstil zu kombinieren, um das Beste aus ihnen herauszuholen.

    Warum sollte ich Medikamente zur Behandlung von COPD bei Treated online kaufen?

    Antwort:
    Ihre Gesundheit, Ihr Wohlbefinden und Ihre Zufriedenheit sind uns wichtig. Wir liefern Ihnen Medikamente in diskreten Verpackungen, wann Sie sie brauchen.

    Sobald Sie Ihr ausgewähltes Medikament erhalten haben, meldet sich ein Mediziner aus unserem Team bei Ihnen, um sicherzugehen, dass das Medikament Ihre Erwartungen erfüllt. Durch unseren Abo-Service wollen wir es Ihnen leicht und stressfrei machen, sich auf Ihre Gesundheit zu fokussieren.

    Bestellen Sie heute bei Treated und kämpfen Sie gegen die Symptome von COPD an.
    Sie wollen noch etwas wissen?

    Eine Behandlung zum Vergleich hinzufügen

    Medikament vorschlagen

    Wenn Sie nach einem bestimmten Medikament oder einer Erkrankung suchen, geben Sie uns Bescheid und wir schauen uns für Sie um.

    Fragen Sie etwas oder machen Sie einen Vorschlag.

    Stellen Sie hier Ihre Frage, oder teilen Sie uns mit, wenn Sie ein Problem auf unserer Website gefunden haben.

    Es kann sein, dass wir Sie per E-Mail über Ihre Anfrage informieren, aber Sie können sich jederzeit abmelden.

    +2196 Trustpilot Bewertungen

    Erzählen Sie uns von dem Problem.

    Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen.
    Wir werden Sie möglicherweise per E-Mail über das Problem informieren, aber Sie können sich jederzeit abmelden.

    Was hat Ihnen daran gefallen?

    Was hat Ihnen nicht gefallen?

    Wir werden uns sehr bald bei Ihnen melden. Wir bemühen uns, alle Anfragen innerhalb eines Arbeitstages zu beantworten.

    Sie haben sich für unseren Newsletter angemeldet. Behalten Sie Ihren Posteingang im Auge, um unsere neuesten Informationen zu lesen.

    news-letter

    Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um die neuesten Informationen über COPD und mehr zu erhalten.

    Wenn Sie auf 'Jetzt abonnieren' klicken, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzrichtlinie einverstanden.

    Sind Sie das erste Mal bei uns?

    Sie können als Gast fortfahren oder sich mit Ihrem Treated-Konto anmelden, wenn Sie eines haben.

    +2196 Trustpilot Bewertungen