Exforge

  • Amlodipine/Valsartan

Exforge ist eine Behandlung, die bei Bluthochdruck verschrieben werden kann. Die 2 aktiven Wirkstoffe entspannen die Muskeln der Blutgefäße.   

Die von Ihnen gewünschte Behandlung erhalten Sie bei Treated.com aus schnellem und einfachem Weg, ohne Wartezeiten und Termine. Während des Bestellprozesses füllen Sie unseren medizinischen Fragebogen aus. Hält unser Arzt das Medikament für die geeignete Behandlung, erhalten Sie es innerhalb von 24 Stunden an Ihre Wunschadresse.

Trustpilot Bewertung 9,3 von 10
Bestellen Sie jetzt und bekommen Sie es bis Freitag 9 Dezember
5mg/80mg

Diese Dosis enthält 5 mg Amlodipin und 80 mg Valsartan. Die Einnahme erfolgt wie verschrieben.

28 Tabletten - €70,00
5mg/160mg

Diese Dosis enthält 5 mg Amlodipin und 160 mg Valsartan. Sie kann verschrieben werden, wenn die geringere Dosis nicht den gewünschten Erfolg zeigte.

28 Tabletten - €82,00
10mg/160mg

Die Dosis von 10 mg Amlodipin und 160 mg Valsartan kann verschrieben werden, wenn die geringer dosierten nicht wirksam genug waren.

28 Tabletten - €82,00
Jetzt bestellen - Unsere Ärzte stehen bereit
  • Sichere ärztliche Beratung

    Ihr Fall wird vertraulich von einem unserer qualifizierten Ärzte überprüft

  • Lieferung durch unsere Apotheke

    Unsere Versandapotheke arbeitet nach den höchsten Standards

  • NextDay Lieferung

    Alle unsere Bestellungen werden mittels nachverfolgbarem 24h Kurier versandt

Exforge von Novartis ist eine Behandlung in Tablettenform, die bei Bluthochdruck verschrieben werden kann. Sie enthält 2 aktive Wirkstoffe, die die Wände der Blutgefäße entspannen. So kann das Blut freier fließen und der Druck auf Herz und Arterien wird vermindert. Diese Tablette wird einmal täglich eingenommen und ist in 3 Dosierungen erhältlich.

  1. Mindert Bluthochdruck
  2. Einmal tägliche Einnahme
  3. Behandlung, wenn Monopräparate nicht wirksam waren

Bluthochdruck (Hypertonie) liegt vor, wenn das Herz mehr Druck benötigt, um Blut durch den Körper zu pumpen. Dadurch können die Arterien verhärtet werden, die dem Druck des Blutes standhalten müssen. Da sich die Symptome nicht direkt zeigen, wissen viele Betroffene nicht, dass Sie an Bluthochdruck leiden. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) gibt an, dass etwa 25 Prozent der Weltbevölkerung an Bluthochdruck leiden. Obwohl auch bei Kenntnis keine direkten Beschwerden zu spüren sind, sollte eine Behandlung stattfinden, da das Risiko für Blutkreislauferkrankungen, Herzerkrankungen und Schlaganfälle erhöht wird.

Der Blutdruck wird mit einem Gerät basierend auf Quecksilber gemessen. Zwei Zahlen erhält der Arzt hierbei, in Millimeter/Quecksilber, also mmHg für den sogenannten systolischen Druck. Dieser gibt an, mit wie viel Druck das Herz das Blut in den Körper gibt. Die zweite Zahl gibt den diastolischen Druck im arteriellen Gefäßsystem an. Die beiden Werte können so aussehen: 120 zu 80, systolisch, zu diastolisch. Bei Bluthochdruck liegen die Werte bei zwei aufeinanderfolgenden Messungen bei oder über 140 zu 90.

Hypertonie wird nicht durch einen einzigen Faktor ausgelöst, vielmehr spielen viele Umstände zusammen. Menschen über 65 Jahre haben eine höhere Wahrscheinlichkeit, wie auch Übergewichtige, solche die übermäßig Alkohol konsumieren, rauchen, sehr salzhaltig essen. Wird dem Bluthochdruck nicht begegnet, können Folgekrankheiten wir Nierenversagen, Herz- und Arterienprobleme begünstigt werden.

Bei der Behandlung von Hypertonie wird der Arzt zunächst die Lebensumstände betrachten und gegebenenfalls Änderungen vorschlagen: weniger bis keine der der oben genannten Nahrungs- und Genussmittel und auch leichte sportliche Betätigung. 

Diese Maßnahmen können bereits den gewünschten Erfolg bringen, die ist jedoch nicht immer der Fall. Dann kann eine medizinische Behandlung nötig werden, die in vielfältiger Weise erhältlich ist. 

Exforge enthält 2 aktive Wirkstoffe und kann verschrieben werden, wenn Monopräparate nicht wirksam waren. Amlodipin ist ein Calciumkanalblocker und hemmt das Calcium in den Muskeln der Blutgefäße, wodurch diese entspannen. Valsartan wirkt auf ähnliche Weise. Es handelt sich um einen Angiotensin-II-Rezeptor-Subtyp-1-Antagonisten, hemmt also ein Hormon, das in den Arterien für Verengungen sorgen kann. Dadurch kann das Blut schlechter zirkulieren. Beide aktiven Wirkstoffe zusammen sorgen durch ihre Muskelentspannungswirkung für einen ungehemmten Blutkreislauf und so für einen weniger hohen Blutdruck.

Sie können Exforge von unserer Partnerapotheke bestellen. Dazu füllen Sie zunächst unseren medizinischen Fragebogen aus, was nur wenige Minuten dauert. Ihre Angaben werden streng vertraulich behandelt und von einem unserer GMC-registrierten Ärzte (Allgemeiner Medizinverbund – General Medical Council) ausgewertet. Entscheidet der Arzt, dass es das für Sie geeignete Medikament ist, stellt er Ihnen ein Rezept aus. Die Bestellung wird von unserer Partnerapotheke umgehend an Sie versendet.

Bestellen Sie jetzt

So wenden Sie Exforge am effektivsten an

Bitte beachten Sie unbedingt die Angaben Ihres behandelnden Arztes, um sicherzustellen, dass das Medikament den bestmöglichen Behandlungserfolg erzielt. Bitte beachten Sie auch die Hinweise in der Packungsbeilage, um das Auftreten von Nebenwirkungen einzugrenzen.

  1. Folgen Sie den Anweisungen des Arztes.
  2. In den meisten Fällen wird mit der geringsten Dosis begonnen. Der verschreibende Arzt kann die Dosis gegebenenfalls erhöhen.
  3. 1 Tablette wird unzerkaut mit einem Glas Wasser eingenommen.
  4. Die Tablette kann jederzeit, mit oder ohne Essen eingenommen werden.
  5. Nehmen Sie sie jedoch stets zur gleichen Tageszeit ein, um sich besser erinnern zu können.
  6. Wenn Ihr Arzt Änderungen der Lebensgewohnheiten vorgeschlagen hat, folgen Sie diesen.
  7. Nehmen Sie die Tablette nicht mit Grapefruitsaft ein, da es hierbei zu Wechselwirkungen kommen kann.
  8. Überschreiten Sie nie die verschriebene Dosis.
  9. Sollten Sie eine Einnahme verpasst haben, nehmen Sie die Tablette ein, sobald Sie sich erinnern. Ist die nächste Dosis bald fällig, lassen Sie die vergessene Dosis aus. Die restlichen Tabletten nehmen Sie wie gewohnt ein. Nehmen Sie keine zusätzliche Dosis ein.

Diese Hinweise sollen Ihnen einführende Informationen geben. Detailliertere Informationen finden Sie auf der Packungsbeilage des Produkts.

Download Exforge 5mg/80mg PDF
Download Exforge 5mg/160mg PDF (Englisch)
Download Exforge 10mg/160mg PDF (Englisch)

Nebenwirkungen von Exforge

Nebenwirkungen treten nicht bei jedem Patienten auf. Lesen Sie sich die Angaben bitte dennoch genau durch, um vorbereitet zu sein und umgehend medizinische Hilfe suchen zu können. Teilen Sie Ihrem Arzt unverzüglich mit, wenn Sie Zeichen einer allergischen Reaktion verspüren: Hautausschlag, Juckreiz, Schwellungen im Gesicht, an den Lippen, der Zunge sowie Atemschwierigkeiten oder niedriger Blutdruck.   

Häufig (1 von 10 Personen oder weniger)

Kopfschmerzen, Schwellungen an Armen, Händen, Beinen, Knöcheln oder Füßen, grippeartige Symptome, gerötetes Gesicht 

Gelegentlich (1 von 100 Personen oder weniger)

Schwindel, Übelkeit oder Erbrechen, Bauchschmerzen, trockener Mund, Kribbeln oder Taubheit an Händen oder Füßen, Vertigo, Herzrasen, Husten, Durchfall, Verstopfung, geschwollene Gelenke, Rückenschmerzen

Selten (1 von 1000 Personen oder weniger)

Tinnitus, Angstgefühle, vermehrter Harndrang, Erektionsprobleme, niedriger Blutdruck, Schwitzen, Juckreiz

Diese Angaben zu den Nebenwirkungen sind nicht vollständig. Weitere Details finden Sie in der Packungsbeilage. 

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Diese Behandlung ist möglicherweise nicht zur gemeinsamen Einnahme mit anderen Medikamenten geeignet. Geben Sie weitere Medikamente, die Sie einnehmen, genau auf dem medizinischen Fragebogen an. Insbesondere bei: ACE-Hemmern oder Aliskiren, Diuretika, Lithium, kaliumsparende Diuretika oder Ergänzungsmittel, nichtsteroidale Antirheumatika, Cox-2-Hemmer, Antikonvulsiva wie Carbamazepin, Phenobarbital, Phenytoin, Fosphenytoin oder Primidon, Johanniskraut, Nitroglycerin oder andere Nitrate, gefäßerweiternde Behandlungen, Virostatika bei HIV/AIDS wie Ritonavir, Indinavir, Nelfinavir, Behandlungen bei Pilz wie Ketoconazol oder Itraconazol,  Dantrolen, Rifampicin, Erythromycin, Clarithromycin, Talithromycin oder andere Antibiotika, Verapamil oder Diltiazem, Simvastatin oder Ciclosporin.

Beschwerden, auf die Sie achten sollten 

Wenn folgende Krankheiten/Beschwerden Teil Ihrer Anamnese sind, ist Exforge für Sie nicht geeignet: Amlodipin-Intoleranz oder gegen andere Calciumblocker oder Valsartan, schwere Probleme mit Leber oder Galle, niedriger Blutdruck, Verengung der Aortenklappe, kardiogener Schock, Herzversagen nach einem Herzinfarkt, Diabetes, Leberfunktionsstörung, die mit Aliskiren behandelt wird.

Exforge kann ebenfalls ungeeignet sein bei: kürzlichem Erbrechen, Leber- oder Nierenproblemen, einen Nierentransplantation, primärem Hyperaldosteronismus, bei Herzproblemen, auch in der Vergangenheit, bei Einnahme von ACE-Hemmern.

Informieren Sie den verschreibenden Arzt in der Konsultation.

Q&A: Unser Exforge Diskussionsforum

Kann ich immer noch Alkohol trinken?

Nein, da das Risiko der Nebenwirkungen dann höher ist.

Bin ich immer noch in der Lage zu fahren?

Ja, vorausgesetzt, dass Sie keine Nebenwirkungen an sich bemerken. Sprechen Sie bei Bedenken mit einem Arzt.

Kann ich das Medikament während der Schwangerschaft einnehmen?

In der Schwangerschaft wird die Einnahme nicht empfohlen. Die Behandlung wird auch bei stillenden Müttern nicht empfohlen. Teilen Sie dem Arzt bitte mit, ob Sie schwanger sind oder Stillen, er wird eine Alternative mit Ihnen absprechen. 

Wie soll ich das Medikament aufbewahren?

Bewahren Sie es sicher und unter 30 °C auf. 

Bin ich auf irgendeinen Bestandteil des Medikaments allergisch?

Diese Behandlung enthält: Amlodipin, Valsartan, mikrokristalline Cellulose; Crospovidon Typ A; hochdisperses Siliziumdioxid, Magnesiumstearat; Hypromellose, Macrogol 4000, Talkum, Titandioxid (E 171), Eisen(III)-hydroxid-oxid x H2O (E 172, gelb). 

Nehmen Sie das Medikament nicht ein wenn Sie gegen einen der Inhaltsstoffe allergisch sind oder dies vermuten. 

Gibt es Exforge auch rezeptfrei?

Sie können Exforge nur gegen Vorlage eines Rezeptes kaufen, da ein Arzt zuvor prüfen muss, ob das Medikament für Sie geeignet ist. Dazu nutzen wir den medizinischen Fragebogen. Entscheidet unser Arzt anhand dessen, dass das Medikament für Sie unbedenklich ist, sendet er das Rezept für Sie an unserer Partnerapotheke.

Ist es das Richtige für mich?

Ob das Medikament das richtige für Ihre Beschwerden ist, stellen wir anhand Ihres ausgefüllten medizinischen Fragebogens fest. Sobald Sie ihn ausgefüllt haben, wird er von einem unserer Ärzte ausgewertet. Legt der Arzt fest, dass das gewünschte Medikament für Sie geeignet ist und sicher eingenommen werden kann, wird er sich an unsere registrierte Partnerapotheke (Allgemeiner Pharmazieverbund General Pharmaceutical Council) wenden. Diese bereitet den Versand vor und schickt das Medikament an Sie.

Beratung. Verschreibung. Lieferung. Zufriedenheit.
  • Registrierte Ärzte
  • Markenmedikamente
  • 24h Lieferung
  • Sichere Bezahlung & Daten
  • Registrierte Apotheke
  • Einfache Nachbestellungen

Wir versprechen, dass wir Ihre Daten streng vertraulich behandeln. Wir würden Ihre Daten nie verkaufen oder an Dritte weitergeben. Egal welches Medikament Sie online von uns kaufen, wir senden es Ihnen in einer unauffälligen, nicht gekennzeichneten Verpackung mittels sicherem Kurierdienst zu.

Die Lieferung ist bei allen Artikeln im Preis inbegriffen. Nachdem Ihre Bestellung versandt wurde, werden Sie mit einer Tracking-Nummer ausgestattet, diese erlaubt es Ihnen den Stand Ihrer Lieferung Schritt für Schritt nachzuverfolgen. Wir beliefern ganz Deutschland, Österreich und auch die Schweiz also egal ob Sie in Berlin, Zürich, Wien, Köln, Hamburg, Frankfurt oder München leben, wir sorgen dafür, dass Sie Ihre Bestellung innerhalb eines Werktags nach Genehmigung unseres Arztes erhalten.

Ein einfacher Prozess

Es war noch nie einfacher die Behandlung, die Sie brauchen, zu bekommen, als jetzt mit unserem schnellen und einfachen Online-Service.

  • Suchen Sie nach Ihrem Medikament

    Finden Sie die Behandlung, die Sie benötigen.

  • Füllen Sie unseren einfachen Fragebogen aus

    Ein GMC-registrierter Arzt überprüft Ihre Antworten.

  • 24h Lieferung direkt zu Ihnen nach Hause

    NextDay Lieferung. Jede Bestellung ist mit einer Trackernummer ausgestattet.

  • Wiederholtes Bestellen ist ganz einfach

    Wir bewahren Ihre Daten sicher auf, so dass Sie mit Leichtigkeit nachbestellen können.