Mysimba

Naltrexon/ Bupropion

Mysimba zur Gewichtsreduktion ist eine Behandlung von Adipositas in Tablettenform, die von Consilient Health hergestellt wird. Mysimba wird zur Gewichtsreduktion eingenommen. 

Sie können Mysimba online kaufen, indem Sie an unserer Online-Konsultation teilnehmen. Füllen Sie hierzu einfach unseren medizinischen Fragebogen aus.

Trustpilot Bewertung 9,6 von 10
Bestellen Sie jetzt und bekommen Sie es bis Mittwoch 14 November
8mg/90mg

Eine Tablette enthält 8 mg Naltrexon und 90 mg Bupropionhydrochlorid. Nehmen Sie Mysimba wie verschrieben ein. 

296.39
Bestellen Sie jetzt und bekommen Sie es bis Mittwoch 14 November

Mysimba zur Gewichtsreduktion ist eine Behandlung von Adipositas in Tablettenform, die von Consilient Health hergestellt wird. Mysimba wird zur Gewichtsreduktion eingenommen. 

Sie können Mysimba online kaufen, indem Sie an unserer Online-Konsultation teilnehmen. Füllen Sie hierzu einfach unseren medizinischen Fragebogen aus.

Jetzt bestellen - Unsere Ärzte stehen bereit
  • Sichere ärztliche Beratung Ihr Fall wird vertraulich von einem unserer qualifizierten Ärzte überprüft
  • Lieferung durch unsere Apotheke Unsere Versandapotheke arbeitet nach den höchsten Standards
  • NextDay Lieferung Alle unsere Bestellungen werden mittels nachverfolgbarem 24h Kurier versandt
Beschreibung

Mysimba Informationen

Mysimba von Consilient Health ist eine Tablette, die zum Gewichtsverlust eingenommen wird. In den USA nennt sich diese Behandlung Contrave. Mysimba wurde als Behandlung zum Gewichtsverlust im Jahr 2017 lizensiert. Zu Beginn wird täglich eine Tablette eingenommen, in den ersten vier Wochen wird die Einnahme kontinuierlich gesteigert, bis täglich zweimal zwei Tabletten eingenommen werden.

Adipositas Behandlung/ Gewichtsreduktion mit Mysimba

In Deutschland gelten 53% der Frauen und 61% der Männer als übergewichtig. Ein Viertel aller Deutschen wird als adipös (fettleibig) eingestuft.

Mit dem sogenannten Body Mass Index (BMI) kann berechnet werden, ob eine Person untergewichtig, normalgewichtig, übergewichtig oder fettleibig ist.

Die Formel: Gewicht/Größe (in cm)²

Die Werte:

  • Unter 18,5 = Untergewicht
  • Zwischen 18,5 und 25 = Normalgewicht
  • Über 25 = Übergewicht
  • Über 30: Fettleibig

Personen, die übergewichtig oder fettleibig sind, haben ein erhöhtes Risiko, an chronischen Erkrankungen zu leiden, z. B. Diabetes Typ II, bestimmte Krebsarten, Bluthochdruck und Herzerkrankungen sowie Gelenk- und Muskelschmerzen.

Medikamente, die den Gewichtsverlust unterstützen, gehören zu einem umfassenden Programm aus Sport und Ernährung. In vielen Fällen wird Unterstützung in Tablettenform ab einem BMI von 30 verschrieben. Jedoch können auch Personen mit einem BMI von 27 mit einer gewichtsbezogenen Erkrankung, hohem Cholesterinspiegel oder hohem Blutdruck ein Rezept erhalten.

Mysimba enthält zwei aktive Wirkstoffe, Bupropion und Naltrexon. Der erste von beiden, Bupropion, wirkt, indem er die Aktivität von Dopamin im Gehirn ansteigen lässt, wodurch der Appetit reduziert wird. Zudem werden Prozesse im Gehirn angeregt, die mit dem Energieverbrauch des Körpers in Verbindung stehen. Naltrexon wirkt ebenfalls im Gehirn und mindert “Essensgelüste”.

Eine in den USA durchgeführte Studie zur dortigen Behandlungsvariante Contrave ergab, dass Anwender von Mysimba etwa 5 Prozent Körpergewicht in 13 Monaten verloren.

Mysimba Online Kaufen

Mysimba online zu kaufen ist nun ganz einfach, da es bei unserer Versandapotheke erhältlich ist. Wenn Sie Mysimba bestellen, wird Ihnen ein medizinischer Fragebogen vorgelegt. Ihre Antworten werden von unserem Arzt geprüft. Ist Mysimba für Sie geeignet, versendet unsere Partnerapotheke die Behandlung, die Sie innerhalb von einem Tag erhalten.

 

Bestellen Sie jetzt
Zuletzt überprüft:  06.11.2018
Einnahme

Mysimba Einnahme

Halten Sie sich genau an die Anweisungen Ihres Arztes, damit diese Behandlung so wirksam wie möglich ist und das Auftreten von Nebenwirkungen minimiert wird. Lesen Sie sich vor Beginn der Behandlung die Packungsbeilage durch.

  1. Um effektiv eingesetzt werden zu können, sollte Mysimba im Rahmen eines Programmes zum Gewichtsverlust eingenommen werden. Dazu gehört eine passende Ernährung sowie sportliche Betätigung. 
  2. Mysimba ist nicht geeignet für Personen mit unkontrolliert hohem Blutdruck. Vor Beginn der Einnahme muss Ihr Blutdruck bekannt sein, damit die Behandlung sicher für Sie ist.
  3. Die Dosierung von Mysimba wird in den ersten vier Wochen kontinuierlich erhöht.
  4. Zu Beginn wird täglich eine Tablette jeweils morgens eingenommen – für eine Woche.
  5. Zu Beginn der zweiten Woche nehmen Sie täglich zwei Tabletten ein, eine morgens und eine abends.  
  6. Ab der dritten Woche nehmen Sie morgens zwei Tabletten ein und abends eine.  
  7. Ab der vierten Woche nehmen Sie morgens und abends zwei Tabletten ein.  
  8. Diese Dosierung behalten Sie bis zum Ende der Behandlung wie vom Arzt verschrieben bei.  
  9. Bitte beachten Sie, dass die Einnahme zu Schlafstörungen führen kann, wenn Sie kurz vor dem Zubettgehen eingenommen wird.
  10. Ihr Arzt wird nach 16 Wochen eine Kontrolluntersuchung durchführen und auch danach in regelmäßigen Abständen. So kann er einschätzen, wie lange Sie die Behandlung durchführen können.  
  11. Überschreiten Sie nicht die verschriebene Dosis.
  12. Sollten Sie eine Einnahme verpasst haben, lassen Sie diese aus und fahren mit dem Einnahmezyklus wie gehabt fort. Nehmen Sie zum Ausgleich nie die doppelte Dosis ein.  

Diese Angaben stellen einen Überblick dar. Lesen Sie die Packungsbeilage vor Beginn der Behandlung sorgfältig durch und folgen Sie den Anweisungen Ihres Arztes. Bei Fragen zu dem Produkt wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Zuletzt überprüft:  06.11.2018
Nebenwirkungen

Mysimba Nebenwirkungen

Auch wenn Sie keine Nebenwirkungen an sich verspüren, sollten Sie mit den Hinweisen dazu vertraut sein, um gegebenenfalls angemessen handeln zu können.

Mysimba ist in Deutschland seit Januar 2018 im Handel, die enthaltenen Wirkstoffe werden jedoch schon länger in anderen Behandlungen (Depressionen, Rauchentwöhnung) eingesetzt. Wie bei allen erst jüngst zugelassenen Produkten werden die Patienten sehr genau beobachtet.

Wenden Sie sich bei Fragen oder Unsicherheit an Ihren Arzt oder Apotheker.

Wenn Sie folgende Anzeichen an sich bemerken, suchen Sie bitte umgehend medizinische Hilfe auf.

Sehr häufig (1 von 10 Personen oder mehr):

Übelkeit, Erbrechen, Unterleibsschmerzen, Verstopfung, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Angstgefühle, Erregtheit, Gelenk- und Muskelschmerzen

Häufig (1 von 10 Personen oder weniger):

Verringerung der Anzahl der weißen Blutkörperchen, Schwindel in diversen Ausprägungen, Schütteln, Gereiztheit, Depressionen, Gemütszustandsstörungen, Fieber, verringerter Appetit, Durchfall, Auswirkungen auf das Geschmacksempfinden, trockener Mund, Zahnschmerzen, Konzentrationsprobleme, Müdigkeit, Benommenheit, Antriebslosigkeit, Tinnitus, schneller oder unregelmäßiger Herzschlag, Hitzewallungen, tränende Augen, Oberbauchbeschwerden, verzögerte Ejakulation, Brustkorbschmerzen, Änderungen im EKG, übermäßiges Schwitzen, Nesselsucht, Juckreiz, Haarausfall

Gelegentlich (1 von 100 Personen oder weniger):

Fieberbläschen; Fußpilz; geschwollene Drüsen im Halsbereich, der Achsel oder der Leiste; Dehydrierung; Anorexie; verstärkter Appetit; Gewichtszunahme; ungewöhnliche Träume; Erregtheit; Halluzinationen; Verwirrung; Paranoia; Orientierungslosigkeit; Libidoverlust; Verlust des Gleichgewichtssinns; Amnesie; seelische Beeinträchtigungen; Benommenheit; Reisekrankheit; Ohrenbeschwerden; Sehstörungen; Verschwommenes Sehen; Augenreizungen; Lichtempfindlichkeit; verstopfte Nase; laufende Nase; Niesen; Erkrankungen der Nasennebenhöhlen; Halsschmerzen; verstärkte Schleimbildung; Atemschwierigkeiten; Husten; schwankender oder erhöhter Blutdruck; Unterleibsschmerzen; Blähungen; angeschwollene Lippen; Blutiger Stuhl; Leistenbruch; Hämorrhoiden; Entzündung der Gallenblase; Bandscheibenprotrusion; Kiefer- und Leistenschmerzen; plötzlicher Harndrang; häufiges oder schmerzhaftes Urinieren; unregelmäßige Blutungen; Trockenheit der Vagina; erektile Dysfunktion; Durstgefühl; Kältegefühl in den Extremitäten; erhöhter Kreatininspiegel im Blut; erhöhte Anzahl der Leberenzyme; Hepatitis; verringerter Hämatokrit; Akne; fettige Haut

Selten (1 von 1000 Personen oder weniger):

Ungewöhnliches Bluten oder Blutergüsse unter der Haut; Schwankungen des Blutzuckerspiegels; Reizbarkeit oder Feindseligkeit; Selbstmordgedanken; Selbstmordversuche; unrealistisch empfundene Umwelt/Selbstwahrnehmung aus einer externen Perspektive; steife Muskeln; unkontrollierte Bewegungen; Verlust der Koordination; Kribbeln oder Taubheit in Händen oder Füßen; Erweiterung der Blutgefäße; geringer Blutdruck beim Aufrechtstehen; Gelbsucht; Erythema exsudativum multiforme; Steven-Johnsons-Syndrom; Verschlimmerung einer bestehenden Schuppenflechte; Muskelzuckungen; Harnverhaltung

Sehr selten (1 von 10.0000 Personen oder weniger):

Angioödeme; starke allergische Reaktion, Sinnestäuschungen; Aggressionen; Muskel- und Nierenprobleme

 

Lesen Sie die Packungsbeilage, um weitere Informationen zu den Nebenwirkungen zu erhalten.

 

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Bitte teilen Sie Ihrem verschreibenden Arzt ausführlich mit, welche weiteren Medikamente Sie derzeit einnehmen, unabhängig davon, ob sie verschreibungspflichtig sind oder nicht.

Nehmen Sie Mysimba nicht gleichzeitig mit folgenden Medikamenten ein: MAO-Hemmer wie Phenelzin, Selegilin oder Rasagalin; Opiate oder opium-haltige Behandlungen wie Dextromethorphan oder Codein-Methadon, Morphin oder Schmerzmittel (oder ähnliche Mittel bei Durchfall); Naltrexon zeigte bereits Wechselwirkungen mit opiumhaltigen Behandlungen – auch nach Ende der Behandlung. Sprechen Sie daher mit Ihrem Arzt über diese Behandlungen.

Teilen Sie Ihrem Arzt ebenfalls mit, wenn Sie folgende Behandlungen anwenden: Medikamente, die für allein eingenommen oder zusammen mit Naltrexon/Bupropion zu einem erhöhten Anfallrisiko führen (wie Antidepressiva oder Behandlungen bei anderen mentalen Erkrankungen); Steroide; Malariabehandlungen; Quinolone; Tramadol; Theophyllin; Antihistamine; blutzuckersenkende Behandlungen wie Insulin, Sulphonylharnstoffe wie Glibenclamide, und Metglitinide wie Nateglinid oder Repaglinid; Sedativa wie Diazepam; Desipramin, Venlafaxin, Imipramin, Paroxetin, Citalopram, Risperidon, Haloperidol oder Thioridazin; Behandlungen bei Bluthochdruck wie Betablocker oder zentral wirksame Antihypertronika; Behandlungen bei unregelmäßigem Herzrhythmus wie Propafenon; Flecainid; Krebsbehandlungen wie Cyclophospamid, Ifosphamis, Tamoxifen; Behandlungen bei der Parkinsonkrankheit wie Levodopa, Amanatdin oder Orphenadrin; Ticlopidin oder Clopidogrel; antiviale Behandlunge bei HIV wie Efavirenz und Ritonavir; Behandlungen bei Epilepsie wie Valproat, Carbamazepin, Phenytoin oder Phenobarbital.

Beschwerden, auf die Sie achten sollten

Informieren Sie Ihren Arzt während der Konsultation über Ihre Erkrankungen.

Mysimba sollte nicht eingenommen werden bei folgenden Leiden oder Medikamentengaben: Allergie gegen einen der Bestandteile; unkontrolliert erhöhter Blutdruck; Erkrankung, die Anfälle verursacht oder wenn Sie in der Vergangenheit Anfälle hatten; Gehirntumor; wenn Sie sehr viel Alkohol trinken und dieses Verhalten erst kürzlich eingestellt haben oder vorhaben, den Alkoholgenuss zu minimieren, während Sie Mysimba einnehmen; wenn Sie kürzlich aufgehört haben, Sedativa oder Behandlungen bei Angstgefühlen einzunehmen oder ein Ende der Behandlung während der Einnahme von Mysimba ansteht; bipolare Störung; bei der Einnahme von Medikamenten, die Bupropion oder Naltrexon enthalten, Sie eine Essstörung haben oder hatten; Sie derzeit abhängig sind von Opiaten oder Opium-Agonisten gegen chronische Erkrankungen oder derzeit einen Entzug vornehmen; MAO-Hemmer oder bei Einnahme, die unter 14 Tagen zurückliegt; schwere Lebererkrankung; schwere oder terminale Nierenerkrankung.

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn sie: bereits einen Selbstmordversuch unternommen haben; Sie in der Vergangenheit andere mentale Erkrankungen hatten; wenn Sie eine schwere Kopfverletzung oder ein Trauma hatten; regelmäßig Alkohol trinken; regelmäßig Beruhigungsmittel einnehmen; wenn Sie derzeit an einer Kokainsucht oder einer Sucht nach ähnlichen Giftstoffen leiden; Diabetes; Bluthochdruck; bei unbehandelter Erkrankung der Koronaarterie; bei einer Erkrankung, die die Blutzirkulation im Gehirn beeinflusst; Leberprobleme; Nierenprobleme.

Wenn Sie über 65 Jahre alt sind

Die Einnahme von Mysimba sollte nur mit großer Vorsicht erfolgen, wenn Sie über 65 Jahre alt sind. Die Einnahme wird ab einem Alter von 75 Jahren nicht empfohlen.

Schwangerschaft und Stillen

Diese Behandlung ist nicht geeignet für Schwangere und Stillende oder Frauen, die eine Schwangerschaft planen.

Fahren oder das Bedienen von Werkzeugen oder Maschinen

Wenn Sie während der Einnahme ein Schwindelgefühl wahrnehmen, ist vom Fahren oder Nutzen von Maschinen abzusehen

Alkoholgenuss

Übermäßiger Alkoholgenuss bei gleichzeitiger Einnahme von Mysimba kann das Risiko, von Anfällen und mentalen Erkrankungen erhöht werden. Mysimba kann auch einen Einfluss auf die Verträglichkeit von Alkohol haben. Ihr Arzt kann anweisen, den Genuss von Alkohol vollständig einzustellen oder bei einem strikten Minimum zu lassen.  

Sollten Sie starker Trinker sein, wird nicht empfohlen, umgehend mit dem Trinken aufzuhören, da dies zu einem erhöhten Anfallrisiko führen kann.

Lactose-Intoleranz

Eltroxin enthält Lactose. Besprechen Sie sich hierzu mit Ihrem Arzt.  

Zuletzt überprüft:  06.11.2018
Q&A

Mysimba Q&A

Kann ich immer noch Alkohol trinken?

Übermäßiger Alkoholgenuss bei gleichzeitiger Einnahme von Mysimba kann das Risiko, von Anfällen und mentalen Erkrankungen erhöht werden. Mysimba kann auch einen Einfluss auf die Verträglichkeit von Alkohol haben. Ihr Arzt kann anweisen, den Genuss von Alkohol vollständig einzustellen oder bei einem strikten Minimum zu lassen.  

Bin ich immer noch in der Lage Auto zu fahren?

Falls Sie an sich Nebenwirkungen bemerken, die Ihr Fahrvermögen einschränken – wie Schwindel oder Koordinationsverlust – fahren Sie kein Auto und besprechen Sie sich mit Ihrem Arzt.

Kann ich Mysimba während der Schwangerschaft anwenden?

Nein, diese Behandlung sollte nicht begonnen werden, wenn Sie schwanger sind, stillen oder eine Schwangerschaft planen.

Wie soll ich Mysimba aufbewahren?

Bewahren Sie die Behandlung bei Raumtemperatur unter 30°C auf außer Reichweite von Kindern auf.

Bin ich auf irgendeinen Bestandteil von Mysimba allergisch?

Diese Tabletten enthalten: Naltrexonhydrochlorid und Bupropionhydrochlorid, mikrokristalline Cellulose, Hydroxypropylcellulose, Lactose, Lactose-Monohydrat, Cysteinhydrochlorid, Crospovidon, Magnesiumstearat, Hypromellose, Natriumedetat, hochdisperses Siliciumdioxid, Poly(vinylalkohol), Titandioxid (E171), Macrogol 3350, Talkum und Indigocarmin-Aluminiumsalz (E132).

Wenden Sie diese Behandlung nicht an, wenn Sie gegen einen der Bestandteile allergisch sind.

Ist Mysimba rezeptfrei erhältlich?

Mysimba ist nicht rezeptfrei erhältlich. Sie können bei uns Ihr Folgerezept erhalten und so Mysimba online kaufen. Dazu nutzen Sie bitte unsere Online-Beratung.

Ist Mysimba das Richtige für mich?

Zum Thema Gewichtsverlust und wie Sie ein sinnvolles, umfassendes Programm starten, sprechen Sie am besten persönlich mit einem Arzt. Dieser informiert Sie über die Vorzüge und Risiken von Behandlungen zur Unterstützung von Gewichtsverlust und ob Sie diese Behandlung benötigen.

Füllen Sie unseren Online-Fragebogen aus. Danach werden Ihre Angaben von einem unserer Ärzte überprüft. Ist die Behandlung als für Sie geeignet eingestuft worden, leitet unser Arzt Ihr Rezept an unsere Partnerapotheke weiter, die Ihnen Ihre Behandlung innerhalb eines Werktages per Kurier nach Hause sendet.

Zuletzt überprüft:  06.11.2018
Unser Service

Beratung. Verschreibung. Lieferung. Zufriedenheit.

  • Registrierte Ärzte
  • Markenmedikamente
  • 24h Lieferung
  • Sichere Bezahlung & Daten
  • Registrierte Apotheke
  • Einfache Nachbestellungen

Wir versprechen, dass wir Ihre Daten streng vertraulich behandeln. Wir würden Ihre Daten nie verkaufen oder an Dritte weitergeben. Egal welches Medikament Sie online von uns kaufen, wir senden es Ihnen in einer unauffälligen, nicht gekennzeichneten Verpackung mittels sicherem Kurierdienst zu.

Die Lieferung ist bei allen Artikeln im Preis inbegriffen. Nachdem Ihre Bestellung versandt wurde, werden Sie mit einer Tracking-Nummer ausgestattet, diese erlaubt es Ihnen den Stand Ihrer Lieferung Schritt für Schritt nachzuverfolgen. Wir beliefern ganz Deutschland, Österreich und auch die Schweiz also egal ob Sie in Berlin, Zürich, Wien, Köln, Hamburg, Frankfurt oder München leben, wir sorgen dafür, dass Sie Ihre Bestellung innerhalb eines Werktags nach Genehmigung unseres Arztes erhalten.

Ein einfacher Prozess
Es war noch nie einfacher die Medikamente, die Sie benötigen, zu bekommen als jetzt mit unserem schnellen und einfachen Online-Service.
  • Suchen Sie nach Ihrem Medikament

    Finden Sie die Behandlung, die Sie benötigen.
  • Füllen Sie unseren einfachen Fragebogen aus

    Ein in der EU registrierter Arzt überprüft Ihre Antworten.
  • 24h Lieferung direkt zu Ihnen nach Hause

    NextDay Lieferung. Jede Bestellung ist mit einer Trackernummer ausgestattet.
  • Wiederholtes Bestellen ist ganz einfach

    Wir bewahren Ihre Daten sicher auf, so dass Sie mit Leichtigkeit nachbestellen können.

Keine Ergebnisse gefunden. Hier können Sie alle unsere Medikamente finden...