Hämorrhoiden sind kleine Gefäßpölsterchen am After und um den After herum. Diese sind in erster Linie ungefährlich; sie können jedoch in einigen Fällen von der betroffenen Person als störend empfunden werden und Juckreiz oder gar Schmerzen verursachen.

Hämorrhoiden können mit einer Reihe von Medikamenten behandelt werden; zum Beispiel mit Hämorrhoidensalbe.

Im Folgenden vergleichen wir die verschiedenen Arten von Hämorrhoiden Salben für Sie.

Hämorrhoidensalbe Vergleich

Anusol

Anusol Salbe enthält die Wirkstoffe Hydrocortison Acetat, Zinkoxid, Bismut Subgallate, Perubalsam, Bismutoxid und Benzylbenzoat.

Sie wird von McNeil hergestellt und vertrieben und ist außerdem als Zäpfchen erhältlich.

Anusol Haemorrhoidensalbe

Anusol Salbe Anwendung

Anusol Hämorrhoidensalbe wird üblicherweise zweimal am Tag angewendet; einmal morgens und einmal abends, jeweils nach dem Stuhlgang. Sie kann sowohl äußerlich als auch innerlich angewendet werden dank des mitgelieferten Applikators.

Weitere Informationen zu Anusol Salbe sowie den Anusol Beipackzettel finden Sie auf der Produktseite.

Ultraproct

Ultraproct Salbe enthält die Wirkstoffe Fluocortolonpivalat, Fluocortoloncaproat und Cinchocainhydrochlorid.

Sie wird von Meadow hergestellt und ist auch in Zäpfchenform erhältlich. Weitere Informationen zu Ultraproct Salbe und Ultraproct Zäpfchen sowie die beiden Ultraproct Beipackzettel finden Sie auf unserer Produktseite.

Ultraproct Haemorrhoidensalbe

Ultraproct Salbe Anwendung

Ultraproct Hämorrhoidensalbe wird üblicherweise zweimal täglich von der betroffenen Person angewendet; befolgen Sie jedoch stets die Anweisungen Ihres Arztes. Sie kann sowohl äußerlich als auch innerlich angewendet werden.

Proctosedyl

Proctosedyl Salbe enthält die Wirkstoffe Cinchocainhydrochlorid und Hydrocortison.

Sie wird von Sanofi hergestellt und ist auch als Zäpfchen erhältlich. Weitere Informationen zu Proctosedyl Salbe und Proctosedyl Zäpfchen sowie die Proctosedyl Beipackzettel für beide Ausführungen finden Sie auf unserer Produktseite.

Proctosedyl Haemorrhoidensalbe

Proctosedyl Salbe Anwendung

Proctosedyl Hämorrhoidensalbe wird von der betroffenen Person üblicherweise zweimal täglich angewendet, jeweils einmal morgens und einmal abends nach dem Stuhlgang. Für die innere Anwendung kann der mitgelieferte aufsetzbare Applikator genutzt werden.

Proctosedyl Salbe sollte nicht länger als 7 Tage angewendet werden. Bei weiteren Rückfragen bezüglich der Anwendungsdauer, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.

Xyloproct

Xyloproct Salbe enthält die Wirkstoffe Lidocain und Hydrocortison und wird von AstraZeneca hergestellt.

Weitere Informationen zu Xyloproct Salbe sowie den Xyloproct Beipackzettel finden Sie auf unserer Produktseite.

Xyloproct Haemorrhoidensalbe

Xyloproct Salbe Anwendung

Xyloproct Hämorrhoidensalbe kann sowohl äußerlich als auch innerlich mit Hilfe des mitgelieferten Applikators aufgetragen. Die Häufigkeit der Anwendung sollten Sie mit Ihrem Arzt besprechen, dieser wird Ihnen zu der für Sie am besten geeigneten Dosis raten.

Scheriproct

Scheriproct Salbe enthält die Wirkstoffe Prednisolon und Dibucain.

Sie wird von Bayer hergestellt und ist ebenfalls in Zäpfchenform erhältlich. Weitere Informationen zu Scheriproct Salbe und Scheriproct Zäpfchen sowie die Beipackzettel für beide Medikamente finden Sie auf unserer Produktseite.

Scheriproct Haemorrhoidensalbe

Scheriproct Salbe Anwendung

Scheriproct Hämorrhoidensalbe wird üblicherweise zweimal täglich angewendet. Die Anwendung kann äußerlich oder innerlich erfolgen; der mitgelieferte Applikator erleichtert die innere Anwendung.

Scheriproct Salbe oder Scheriproct Zäpfchen sollten nicht länger als 7 Tage angewendet werden. Bei Rückfragen bezüglich der Anwendungsdauer oder der Dosierung, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.