Was ist Gicht

Gicht ist eine arthritische Stoffwechselerkrankung. Sie tritt auf, wenn der Harnsäuregehalt im Blut zu hoch ist; dieser erhöhte Harnsäuregehalt führt zur Bildung von Harnsäurekristallen, welche sich dann in den Gelenken ablagern.

Ein Gichtanfall äußert sich meist an einem einzigen Gelenk. Oft tritt Gicht zuerst am Fuß, genauer gesagt an dem großen Zeh auf. Auch die Gelenke des Mittelfuß, Kniegelenke, Sprunggelenke oder die Gelenke im Daumen sind oft betroffen.

Gichtanfall: Symptome

Ein Gichtanfall geht meist ohne große Vorwarnung einher. Oft verspüren die Betroffenen nachts oder früh am Morgen schwere Schmerzen an einem Gelenk. Das betroffene Gelenk ist geschwollen, rot oder leicht bläulich, heiß und sehr berührungsempfindlich.

Oft leidet die betroffene Person während eines Gichtanfalls auch an Fieber.

Bleibt dieser Gichtanfall unbehandelt, so kann er einige Stunden oder sogar mehrere Tage andauern. Dieser Zustand kann sich nach einiger Zeit wiederholen; meist in immer kürzer werdenden Abständen. Erfolgt keine Behandlung, kann sich der Gichtanfall auch auf andere Gelenke ausbreiten und/ oder größere Schmerzen verursachen.

Gicht Symptome: Gicht-Tophi

Gicht-Tophi sind Harnsäurekristalle, die sich als kleine Knötchen sichtbar machen. Diese Gicht-Tophi lagern sich in den Nieren, in der Haut, in den Gelenken, in den Ohrknorpeln, in Sehnen und in den Schleimbeuteln ab. Aufgrund von sehr fortgeschrittenen Behandlungsmethoden treten Gicht-Tophi heutzutage jedoch nur noch sehr selten auf.

Sollten Sie bei sich einen oder mehrere dieser Gicht-Tophi feststellen, raten wir Ihnen umgehend Ihren Arzt aufzusuchen um die Gicht-Tophi begutachten und gegebenenfalls behandeln zu lassen.

Gicht Komplikationen

Bei unzureichender oder fehlender Behandlung kann Gicht zu den folgenden Komplikationen führen:

  • Schleimbeutelentzündungen
  • Knochenschäden
  • Chronische Gelenkentzündungen
  • Gelenkdeformierungen
  • Nierensteine
  • Nierenschwäche
  • Nierenversagen

Behandlung von Gicht Symptomen

Sollten Sie einen Gichtanfall haben, kontaktieren Sie bitte Ihren Arzt. Dieser wird Ihnen das entsprechende Medikament zur Behandlung des Gichtanfalls und zur Vorbeugung vor weiteren Gichtanfällen verschreiben.

Zur Linderung der Symptome eines Gichtanfalls wir meist eines dieser drei Medikamente verschrieben:

  1. Colchicin (aktiver Wirkstoff Colchicin)
  2. Zyloric (aktiver Wirkstoff Allopurinol)
  3. Adenruic (aktiver Wirkstoff Febuxostat)

Diese Medikamente können ebenfalls prophylaktisch zur Prävention von zukünftigen Gichtanfällen eingesetzt werden.

Gicht Symptome behandeln

Wenn Sie bisher noch keinen Gichtanfall hatten, sollten Sie vor der Einnahme von Medikamenten mit Ihrem Arzt Rücksprache halten. Dieser wird Ihnen zu dem Medikament raten, das für Sie am besten geeignet ist.

Das Medikament, das Ihr Arzt Ihnen empfiehlt, können Sie hier bei Treated.com ganz einfach und bequem direkt zu sich nach Hause bestellen. Bestellen Sie es vor 16:30 Uhr, erhalten Sie es bereits am nächsten Werktag.