Chlamydien

Chlamydien gehören zu den häufigsten sexuell übertragbaren Infektionen (STIs) Deutschlands, mit etwa 300.000 Neuinfektionen im Jahr. Unbehandelt können sie zu Unfruchtbarkeit führen.

  1. 50 % der Männer zeigen keine erkennbaren Symptome
  2. 80 % der Frauen zeigen keine Symptome
  3. Einfach mit Antibiotika zu behandeln

Es kann unangenehm sein, sich um ein Medikament gegen STIs kaufen zu müssen, aber keine Sorge, unser Online-Beratungs- und Rezeptservice ermöglicht Ihnen diskreten Zugang zu Ihrer Behandlung..

  • GMC-registrierte Ärzte
  • 24 h Lieferung
  • Sichere Bezahlung

1 Medikament(e) für Chlamydien

Azithromycin

Azithromycin

  1. Einfach zu verwendende Tablette
  2. Einmalige Behandlung von Chlamydien
  3. Dreimal pro Tag zur Behandlung anderer Infektionen
Jetzt Online Kaufen

Chlamydien sind eine sexuell übertragbare Infektion, die durch das Bakterium Chlamydia trachomatis verursacht wird. Es ist, mit rund 300.000 offiziellen Infektionen, vermutlich die häufigste STI Deutschlands. Die Infektion betrifft häufiger junge Menschen im Alter zwischen 18 und 24. Frauen sind tendenziell anfälliger als Männer, haben aber in den ersten Stadien der Infektion seltener spürbare Symptome. Während mehr als 50 % der Männer, die die Infektion in sich tragen, keine sichtbaren Anzeichen haben, kann die Krankheit bei ganzen 80 % aller betroffenen Frauen symptomlos sein. Dadurch ist es sehr leicht für die Erkrankung unerkannt zu bleiben.

In anderen Fällen, wenn sich Symptome zeigen, kann eine Frau mit Chlamydien eine Entzündung der Harnröhre, verstärkte Monatsblutungen und vaginalen Ausfluss haben, während ein Mann eitrigen Ausfluss, eine Entzündung der Harnröhre und Hodenschmerzen haben kann. Jedoch kann die Beschwerde auch in Fällen, in denen sie keine Symptome verursacht, schädlich sein. Bleiben Chlamydien unbehandelt, können sie zu einer Entzündung im kleinen Becken führen, was dafür sorgen kann, dass Frauen genauso wie Männer unfruchtbar werden.

Gewöhnlich wird die Erkrankung durch ungeschützten Sex übertragen. Da sie so leicht zu übersehen ist, ist es wichtig sich regelmäßig testen zu lassen, sollte man ungeschützten Geschlechtsverkehr haben, vor allem wenn man verschiedene Partner hat. Übertragen wird die Infektion durch Vaginal-, Anal- und Oralsex und sie kann auch durch den Austausch von Sexspielzeug übertragen werden.

Der Name Chlamydien leitet sich vom griechischen Wort "Mantel", das kommt zum Teil von der Fähigkeit der Infektion sich in den Wirtszellen zu verstecken und dadurch nicht entdeckt zu werden, inspiriert wurde. Als eine bakterielle Infektion breiten sich Chlamydien im Körper einer Person aus, wenn sich die mit der Infektion verbundenen Zellen vermehren und ausbreiten. Antibiotische Medikamente bekämpfen die Infektion dadurch, dass sie die Zellwände durchbrechen und die Wachstumsfähigkeit der Zelle eliminieren, was es den natürlichen Abwehrkräften ermöglicht die übriggebliebenen Bakterien abzutöten.

Wenn Sie denken, dass Sie Chlamydien haben könnten oder wenn Sie Sex mit jemandem der Chlamydien hat, hatten, dann ist es besser sich testen zu lassen und kein Risiko einzugehen. Sobald die Infektion diagnostiziert wurde, ist es einfach sie zu behandeln.

Auf Treated.com arbeiten wir mit registrierten Ärzten und Apothekern zusammen, um Ihnen dabei zu helfen, problemlos die für Sie geeignete Behandlung zu finden. Um festzustellen, ob unsere Chlamydien-Behandlungen für Sie geeignet sind, wählen Sie das gewünschte Medikament und füllen Sie einfach unseren kurzen Fragebogen aus.

Behandlungsarten

Chlamydien sind eine häufige bakterielle Infektion, die durch ungeschützten Sex verbreitet wird. Nach der positiven Diagnose beginnt man die Behandlung mit Antibiotika wie Azithromycin.

Wie funktionieren sie?

Antibiotika behandeln Infektionen, indem sie die verantwortlichen Bakterien angreifen. Im Fall von Chlamydien ist dies ein Bakterium namens Chlamydia trachomatis. Antibiotika wirken zwar teilweise leicht unterschiedlich, die meisten entfalten ihre Wirkung aber dadurch, dass sie die Produktion entscheidender Proteine, die den problematischen Bakterien beim Wachstum helfen, hemmen. Wenn sich die Bakterien nicht mehr vermehren und nicht mehr im Körper einer Person verbreiten, sind sie anfällig für Antikörper, die die Bakterien dann abtöten.

Was sind die Nebenwirkungen?

Die Medikamente, die Sie verwenden, können Nebenwirkungen auslösen. Es ist immer wichtig, dass Sie sich mit den potenziellen Nebenwirkungen eines Medikaments vertraut machen, bevor Sie es verwenden, so dass Sie bei Bedarf wissen wann Sie einen Arzt aufsuchen sollten. Nebenwirkungen, die häufig mit Antibiotika in Zusammenhang stehen, sind Appetitlosigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen und Hautreizungen.

Kann ich sie gemeinsam mit anderen Medikamenten nehmen?

Antibiotika wirken sich manchmal auf die Wirkung anderer Medikamente aus, daher ist es wichtig, dass Sie Ihren Arzt darüber informieren, ob Sie derzeit oder vor kurzem Medikamente verwendet haben. Fragen Sie Ihren Arzt oder lesen Sie die zur Verfügung gestellte Packungsbeilage, um mehr Information zu bekommen.

Fragen und Antworten

Sollte ich Azithromycin einnehmen?

Welches Medikament Sie wählen, hängt von einer Reihe unterschiedlicher Faktoren ab. Was Sie zuvor erfolgreich verwendet haben und wie sensibel Sie auf die möglichen Nebenwirkungen bestimmter Medikamente sind, können bestimmen, welche Behandlung für Sie geeignet ist. Weitere Informationen finden Sie auf der relevanten Medikamentenseite und in der Packungsbeilage. Wenn Sie noch unsicher sind, dann fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Hat das Medikament Nebenwirkungen?

Ja. Lesen Sie, bevor Sie ein Medikament verwenden, immer die Packungsbeilage durch. Mögliche Nebenwirkungen vieler Antibiotika sind unter anderem: Kopfschmerzen, Schwindel, Hautausschlag, Juckreiz, Durchfall und Bauchschmerzen.

Ist es das Richtige für mich?

Finden Sie heraus welches Medikament für Sie das Richtige ist, indem Sie eines auswählen, es bestellen und unseren 5-minütigen Fragebogen ausfüllen. Einer unserer qualifizierten Ärzte wertet die Antworten, die Sie bereitstellen, aus und, wird Ihre Behandlung genehmigt, schicken wir sie Ihnen mittels unseres Next-Day Lieferservices zu.

Beratung. Verschreibung. Lieferung. Zufriedenheit.
  • Registrierte Ärzte
  • Markenmedikamente
  • 24h Lieferung
  • Sichere Bezahlung & Daten
  • Registrierte Apotheke
  • Einfache Nachbestellungen

Wir versprechen, dass wir Ihre Daten streng vertraulich behandeln. Wir würden Ihre Daten nie verkaufen oder an Dritte weitergeben. Egal welches Medikament Sie online von uns kaufen, wir senden es Ihnen in einer unauffälligen, nicht gekennzeichneten Verpackung mittels sicherem Kurierdienst zu.

Die Lieferung ist bei allen Artikeln im Preis inbegriffen. Nachdem Ihre Bestellung versandt wurde, werden Sie mit einer Tracking-Nummer ausgestattet, diese erlaubt es Ihnen den Stand Ihrer Lieferung Schritt für Schritt nachzuverfolgen. Wir beliefern ganz Deutschland, Österreich und auch die Schweiz also egal ob Sie in Berlin, Zürich, Wien, Köln, Hamburg, Frankfurt oder München leben, wir sorgen dafür, dass Sie Ihre Bestellung innerhalb eines Werktags nach Genehmigung unseres Arztes erhalten.

Ein einfacher Prozess

Es war noch nie einfacher die Behandlung, die Sie brauchen, zu bekommen, als jetzt mit unserem schnellen und einfachen Online-Service.

  • Suchen Sie nach Ihrem Medikament

    Finden Sie die Behandlung, die Sie benötigen.

  • Füllen Sie unseren einfachen Fragebogen aus

    Ein GMC-registrierter Arzt überprüft Ihre Antworten.

  • 24h Lieferung direkt zu Ihnen nach Hause

    NextDay Lieferung. Jede Bestellung ist mit einer Trackernummer ausgestattet.

  • Wiederholtes Bestellen ist ganz einfach

    Wir bewahren Ihre Daten sicher auf, so dass Sie mit Leichtigkeit nachbestellen können.