€75,00

Viagra gibt es in drei Dosierungen, die höchste ist 100mg. Da diese Dosis eine so große Menge des Wirkstoffs, Sildenafil, enthält, wird sie nur in bestimmten Fällen verschrieben.

Wenn niedrigere Dosen nicht die gewünschte Wirkung hatten

Hat der Patient mit der mittleren Dosierung (50mg) begonnen, aber nicht die gewünschte Wirkung erzielt, dann kann ein Arzt die Dosis auf 100mg erhöhen.

Nutzer sollten sich darüber im Klaren sein, dass die Einnahme von Viagra mit Alkohol oder einer großen Mahlzeit die Effektivität reduzieren kann. Bevor Sie Ihren Doktor darauf ansprechen, dass Ihre Behandlung nicht die gewünschte Wirkung erzielt, sollten Sie diese hemmenden Faktoren eliminieren.

Wenn der Nutzer kein Risiko für gefährliche Nebenwirkungen hat

So wie bei allen Medikamenten wird Ihnen Ihr Arzt die niedrigst mögliche Dosierung verschreiben. Die höchste Dosis von Viagra wird nur verschrieben, wenn die Patienten gesund sind und absolut kein Risiko für Nebenwirkungen haben. Wenn ein Patient, während der Einnahme von 100mg Viagra Nebenwirkungen hat, dann sollte er diese sofort seinem Arzt berichten. In diesem Fall kann wieder eine niedrigere Dosis oder ein anderes Potenzmittel , wie das seit 2013 verkäufliche Vitaros, verschrieben werden.

Klinische Studien

Studien, die die Effizienz von Sildenafil, dem Wirkstoff in Viagra, untersuchen, zeigen, dass:

  1. die 100mg Dosis bei 82% der getesteten Männer die gewünschte Wirkung hat.
  2. im Vergleich dazu die Erfolgsrate bei Einnahme der mittleren Dosis (50mg) bei 74% liegt.
  3. 63% der Männer, die die niedrigste Dosis (25mg) einnehmen, die gewünschte Wirkung erzielen.

Eine Studie, die von russischen Wissenschaftlern durchgeführt wurde, fand, dass die mittleren und höchsten Dosierungen zwar ähnliche physische Effekte hatten, die 100mg Dosis aber die Angst, die im Zusammenhang mit dem Geschlechtsverkehr stand, bei den getesteten Männern reduzierte. Eine ander Studie, die in Frankreich durchgeführt wurde, fand, dass die Nutzung der höchsten Dosis im Vergleich zur Einnahme der regulären Dosis das Vorkommen schwerer Nebenwirkungen nicht verstärkte.

100mg Viagra wird trotzdem nicht für den Beginn der Einnahme von Viagra empfohlen.

Mit welcher Dosis Sie starten sollten

Jeder Patient ist anders. Der Vorteil der drei Dosierungen von Viagra ist, dass Ihr Arzt Ihre Behandlung reduzieren, erhöhen oder beibehalten kann, je nachdem wie Ihre individuelle Reaktion auf das Medikament ausfällt. Daher empfehlen wir, dass Sie sich, wenn Sie beständige Erektionsstörungen haben und generell gesund sind, an Ihren Arzt wenden und mit der 50mg Dosis von Viagra beginnen.

Achtung vor Betrügern

Es gibt nur drei verschiedene Dosierungen von Viagra, auch wenn so manche zwielichtige Website behauptet andere Dosierungen zu verkaufen. 'Apotheken', die 150mg oder 200mg Versionen von Viagra anbieten, verkaufen gefälschte, illegale Produkte, die nicht nur oft wirkungslos sondern auch gefährlich sind. Wenden Sie sich hier an unsere Informationen zum leichten Erkennen von Fälschungen für weitere Informationen.