Was sind die Unterschiede von Viagra und dem Generikum Sildenafil?

In einigen Gesichtspunkten wie Name, Aussehen und Preis gibt es Unterschiede; in anderen wie in den Wirkstoffen und der Funktion gibt es nahezu keine.

Seit der Einführung in 1998 wurde Viagra zum am schnellsten verkauften Medikament in der Geschichte. Pfizer gibt an, dass mehr als 23 Millionen Männer weltweit das Medikament nutzen oder genutzt haben.

Das 15-Jahres-Patent für Viagra endete in 2013, seitdem ist es erlaubt, Generika des Medikaments herzustellen.

Da in den letzten zwei Jahrzehnten sehr viele Fälschungen des Medikaments im Internet verkauft wurden, wird der Begriff “generisches Viagra” eher mit Skepsis betrachtet.

Seit 2013 jedoch ist Sildenafil die rechtmäßige und legale Alternative zur Behandlung von Erektiler Dysfunktion (ED).

Was ist jedoch der Unterschied? Um jegliche Verwirrung aus dem Weg zu räumen, haben wir uns gedacht, eine kurze Anleitung über die Unterschiede des Markenpräparats, Viagra, und dessen Generikum, Sildenafil, zu verfassen.

Name: Viagra vs Sildenafil

Wenn ein pharmazeutischer Hersteller ein Medikament entwickelt, so wird er sichergehen, dass das Produkt einen vermarktungs-freundlichen Markennamen erhält.

In diesem Fall war der Name, den Pfizer für das Medikament mit dem Wirkstoff Sildenafil auswählte “Viagra”.

Wenn die Patentlizenz eines Medikaments nach 15 bis 20 Jahren ausläuft, haben andere Hersteller das Recht, das gleiche Medikament zu produzieren.

Diese Hersteller sind jedoch nicht in der Lage, das Medikament unter dem gleichen Namen zu verkaufen. Stattdessen vermarkten Sie es unter dem Namen des aktiven Wirkstoffs des Medikaments; in diesem Fall: Sildenafil.

Dies ist der Grund, weshalb es oft zwei oder mehrere Versionen des gleichen Medikaments auf dem Markt gibt, die die gleichen Wirkstoffe enthalten, jedoch unter verschiedenen Namen bekannt sind.

Aussehen und Form

Pfizer behielt nicht nur das Recht an dem Namen “Viagra”, sie dürfen auch weiterhin als einziger Hersteller die bekannte blaue Diamanten-Form nutzen.

Demzufolge ist es anderen Herstellern nicht gestattet, Sildenafil mit ähnlichem Aussehen zu produzieren.
Normalerweise ist Sildenafil als normal-förmige blaue oder weiße Tablette erhältlich. In 2012 jedoch haben Mercury Pharma eine kaubare Version von Sildenafil namens Nipatra auf den Markt gebracht.

Während auf Viagra Tabletten “VGR” und die Dosierungsangabe zu lesen ist, steht auf Sildenafil Tabletten “SL” gefolgt von der Dosierungsangabe.

Pill-verso

Hersteller

Die Hersteller von Viagra werden immer Pfizer bleiben; außer sie verkaufen die Marke oder werden von einem Konkurrenten aufgekauft.

Sildenafil jedoch steht zu weiterer Reproduktion frei und kann von jedem pharmazeutischen Unternehmen hergestellt werden - vorausgesetzt dass diese die gleichen Zubereitungs- und Produktionsprozesse einhalten, die bei dem Original befolgt werden.

Interessant ist auch, dass Pfizer ebenfalls eine eigene Version von Sildenafil auf den Markt gebracht haben.

Preis

Das Generikum Sildenafil ist preiswerter als das Markenpräparat Viagra.

Hier auf Treated.com fangen die Preise für das Generikum bei 54,00 EUR an, für Viagra bei 75 EUR.

Kauft man also Viagra, so bezahlt man hauptsächlich für den Namen und das Produkt, welches millionenfach verkauft wurde.

Als alleiniger Anbieter von Viagra können Pfizer einen höheren Preis für das Medikament verlangen. Sildenafil jedoch, welches dieselbe Wirkung hat und den gleichen Produktionsrichtlinien unterliegt, wird von verschiedenen Herstellern angeboten; dies resultiert in niedrigeren Preisen.

Wirksamkeit, Nebenwirkungen und Wechselwirkungen

Die Effekte der Medikamente sind klinisch gesehen dieselben.

Wie oben genannt, beinhalten Viagra und Sildenafil den gleichen aktiven Wirkstoff und führen zu denselben Reaktionen im Körper. Das heißt, dass sie gleich effektiv sind, zu den gleichen möglichen Nebenwirkungen aber auch zu den gleichen Wechselwirkungen führen können.

Auch jetzt wo es Sildenafil gibt, verkauft sich Viagra weiterhin sehr gut; dies liegt wahrscheinlich daran, dass es das bekannteste verschreibungspflichtige Medikament zur Behandlung von Impotenz ist - und dies wird wahrscheinlich auch einige Zeit noch so bleiben.

Sie können weitere Informationen zu Viagra und Sildenafil auf unseren Produktseiten nachlesen.

Wie bekomme ich die Medikamente?

Keines der beiden Medikamente ist rezeptfrei. Sie müssen sich stets von einem Arzt Ihre Eignung für das Medikament bestätigen lassen.