Der bekannteste Vorteile von Spedra ist der schnelle Wirkungseintritt. Bei den meisten Tabletten, die nach Bedarf eingenommen werden, dauert es zwischen 30 und 60 Minuten bis die Wirkung eintritt; bei Spedra geschieht dies bereits nach 15 bis 30 Minuten.

Dies ist jedoch nicht der einzige Vorteil der Anwendung von Spedra.

Warum sollte ich mich für Spedra entscheiden?

Es gibt viele verschiedene Medikamente zur Behandlung von Erektiler Dysfunktion; jedes mit unterschiedlichen Eigenschaften.

Im Folgenden schauen wir uns Spedra etwas genauer an.

Wie schnell wirkt Spedra?

Wie oben bereits kurz beschrieben, wirkt Spedra vorgeblich schneller als jede andere Tablette, die nach Bedarf zur Behandlung von Erektiler Dysfunktion eingenommen werden kann. Die Wirksamkeit der Mehrheit der Tabletten tritt nach 30 bis 60 Minuten ein; bei Spedra erfahren einige Anwender erste Anzeichen bereits nach 15 Minuten.

Wie effektiv ist Spedra?

In klinischen Tests waren die mittleren und höheren Dosen in mehr als der Hälfte der Fälle wirksam.

Die Prozentsätze für erfolgreichen Geschlechtsverkehr nach Einnahme der unterschiedlichen Dosierungen sind wie folgt:

  • Die 50 mg Dosierung führte in 47% der Fälle zu erfolgreichen Geschlechtsverkehr
  • Die 100 mg Dosierung führte in 58% der Fälle zu erfolgreichen Geschlechtsverkehr
  • Und die 200 mg Dosierung führte in 59% der Fälle zu erfolgreichen Geschlechtsverkehr

In einer weiteren Studie haben 24,7% nach Einnahme der 100 mg Dosierung und 28,1% nach Einnahme der 200 mg Dosierung 15 Minuten nach der Einnahme eine Erektion bekommen, die stark genug für den Geschlechtsverkehr war.

Ist Spedra ein Markenmedikament?

Spedra wurde in 2014 von dem italienischen Pharmaunternehmen Menarini veröffentlicht. Dies bedeutet, dass es bis 2029 nicht als Generikum hergestellt werden darf.

Markenmedikamente sind in vielen Fällen teurer als Generika; wenn es jedoch nur eine Version eine Medikaments gibt, so ist es einfacher sicherzugehen, dass Sie bei Ihrem Onlinekauf ein Originalmedikament erwerben.

Spedra Tabletten haben ein unverwechselbar gelbes Aussehen und die Verpackung wird mit dem Menarini Logo versehen sein; alle Spedra Tabletten, die eine andere Farbe haben und auf deren Verpackung nicht das Menarini Logo zu sehen ist, sind also keine originalen Medikamente.

Ist Spedra einfach anzuwenden?

Ja. Spedra ist eine Tablette, die nach Bedarf eingenommen wird. Der Anwender nimmt die Tablette also einfach zirka 30 Minuten, bevor es zum Geschlechtsverkehr kommen soll, ein.

Spedra muss nicht zu einer bestimmten Tageszeit oder mit einer Mahlzeit eingenommen werden.

Pro Anwendung wird nur eine Tablette eingenommen.

Verglichen mit anderen Behandlungsarten wie Injektionen oder urethralen Anwendungsformen sind Spedra Tabletten sehr diskret.

Gibt es verschiedene Dosierungen von Spedra?

Spedra Tabletten werden in drei verschiedenen Dosierungen hergestellt: 50 mg, 100 mg und 200 mg.

Dies gibt dem Arzt etwas Spielraum und er kann dem Patienten einen andere Dosierung verschreiben, wenn dieser nach der Anwendung nur eine unzureichende Wirkung erfährt oder Nebenwirkungen auftreten.

Wenn die 100 mg Dosierung zu milden Nebenwirkungen führt, anderweitig jedoch einwandfrei funktioniert, wird der Arzt wahrscheinlich vorschlagen, auf die geringere Dosierung (50 mg) umzusteigen.

Wenn Spedra zwar keine Nebenwirkungen, jedoch auch keine zufriedenstellende Wirkung hervorruft, wird Ihr Arzt die Dosierung wahrscheinlich auf 200 mg erhöhen, falls möglich.

Weitere Informationen zu Spedra finden Sie auf den untenstehenden Informationsseiten.