Gibt es ein Generikum von Spedra zu kaufen?

Zur Zeit nicht. Es gibt keine Generika von Spedra.

Jede Internetseite, die Generika von Spedra anbietet, sollten Sie umgehen.

Warum gibt es kein Generikum von Spedra?

Spedra wurde in 2014 von dem italienischen Pharmaunternehmen Menarini veröffentlicht. Im Allgemeinen halten die Pharmaunternehmen für 15 Jahre ein Patent, welches es anderen Unternehmen nicht genehmigt, ein Generikum dieses Medikaments herzustellen.

Auch nach Ablauf dieses Patents kann das Medikament von anderen Herstellern nicht unter demselben Namen angeboten werden. Wenn es also ein Generikum von Spedra zu kaufen gibt, wird dies höchstwahrscheinlich unter den Namen Avanafil (der Name des aktiven Wirkstoffs) verkauft werden.

Wenn Sie also Spedra erworben haben, wo nicht der Name “Menarini” auf der Verpackung zu lesen ist, dann handelt es sich nicht um ein originales Medikament.

Warum sollte gefälschtes Spedra nicht eingenommen werden?

Weil es nicht sicher ist.

Da generisches Spedra legal nicht existiert und Hersteller in der EU nicht die Erlaubnis haben, dieses herzustellen, handelt es sich bei den Versionen, die Sie kaufen können, um Fälschungen.

Ein gefälschtes Medikament unterliegt nicht den gleichen Labortests und Checks, die die Sicherheit gewährleisten. Fälschungen erhalten unter Umständen Inhaltsstoffe, die nicht für den menschlichen Verzehr geeignet sind und sogar gefährlich für uns sein können.

Es gibt zudem keine Garantie, dass das Medikament überhaupt funktioniert. Auch wenn das gefälschte Medikament keine schädliche Wirkung hat, so kann es doch der Fall sein, dass die Wirkung nie eintritt und Sie nur Ihr Geld verschwenden.

Warum wird es von einigen dennoch gekauft?

Es gibt eine Reihe von Gründen, weshalb jemand gefälschtes Spedra kaufen würde.

Einer der Hauptgründe ist wohl der Preis.

Gefälschte Medikament sind sehr billig; entweder da sie keine tatsächlichen medizinischen Inhaltsstoffe enthalten oder da ausgebildete Arzneimittel Fachkräfte nicht an ihrer Herstellung beteiligt waren.

Wie bereits oben genannt; ganz egal wie billig das gefälschte Medikament zur Behandlung von Erektiler Dysfunktion ist, es wird immer ein potenzielles Risiko darstellen - entweder für Ihre Gesundheit oder für Ihren Geldbeutel.

Ein anderer Grund, weshalb jemand zu gefälschten Medikamenten greift, ist vielleicht, dass angenommen wird, dass dies einen Grad an Anonymität bietet, den es nicht gibt, wenn die Medikamente auf regulärem Weg beschafft werden.

Registrierte Apotheken und Praxen werden vom Gesetz dazu aufgefordert, persönliche Daten und bestimmte Informationen bezüglich der Gesundheit einzuholen, bevor sie ein Rezept ausstellen und das Medikament herausgeben können. Eine Internetseite, die gefälschte Medikamente verkauft, wird Sie zwar nach Ihren Zahlungsdetails, jedoch nicht nach den relevanten gesundheitlichen Informationen fragen.

Auch wenn diese Seiten viel anonymer erscheinen mögen, so ist oft gar das Gegenteil der Fall.

Verkäufer illegaler Medikamente befolgen offensichtlich keinerlei Richtlinien, weshalb sollten sie also Ihre persönlichen Angaben vertraulich behandeln? Hierzu zählen ebenfalls Ihre Kreditkarteninformationen, die unter Umständen auch weitergegeben werden.

Wenn eine Internetseite, die verschreibungspflichtige Medikamente wie beispielsweise Spedra verkauft, Ihnen keine Fragen bezüglich Ihrer Gesundheit stellt beziehungsweise Sie nicht nach einem Rezept fragt, so ist dies illegal und es ist nicht garantiert, dass diese Internetseite mit Ihren persönlichen Daten vertraulich umgeht.

Registrierte Apotheken müssen sich an die Datenschutzrichtlinien halten und dürfen keine persönlichen Informationen an Dritte weitergeben, ohne die Erlaubnis des/ der Patienten/-in eingeholt zu haben.

Wann ist der Online Kauf von Spedra sicher?

Einfach gesagt: wenn es sich um eine registrierte Apotheke handelt.

Es gibt einige Wege wie Sie herausfinden können, ob es sich bei der Internetseite, die Sie besuchen, um eine registrierte Apotheke handelt.

Um in Großbritannien legal handeln zu können, muss die Apotheke bei dem General Pharmaceutical Council (GMC) registriert sein. Wenn die Internetseite, auf der Sie Ihr Medikament bestellen wollen registriert ist, wird dieses Logo auf der Seite zu finden sein:

Checkout Image 1

Spedra ist nur auf Rezept erhältlich. Das heißt, dass die Internetseite Sie entweder dazu auffordern sollte, ein Rezept, das Ihnen bereits ausgestellt wurde, vorzulegen, oder dass anhand einer kurzen Online Konsultation, in der Sie einige Fragen beantworten, ein neues Rezept für Sie ausgestellt wird. Gibt es keine der beiden Optionen, so sollten Sie die Internetseite umgehen.

Mehr zu diesem Thema können Sie hier lesen.

Wie sieht originales Spedra aus?

Originale Spedra Tabletten sollten:

  • In einer Originalverpackung, auf der das Menarini Logo gedruckt ist, sein
  • Eine der folgenden Dosierungen haben: 50 mg, 100 mg oder 200 mg
  • In Packungen mit der folgenden Anzahl an Tabletten angeboten werden: 4, 8, 12, 16, 20, 24 oder 32
  • Mit einem originalen Beipackzettel geliefert werden

Verpackung und Durchdrückpackung:

Spedra Box Blister (2)

Durchdrückpackung Vorderseite:

Spedra Blister

Durchdrückpackung Hinterseite:

Spedra Blister Reverse

Tablette:

Spedra Tablet

Spedra Tabletten sollten nicht:

  • In einer beschädigten Verpackung geliefert werden
  • Anders verpackt als auf den Bildern geliefert werden
  • In anderen Dosierungen oder ungeraden Mengen erhältlich sein

Kann ich Spedra auch rezeptfrei kaufen?

Nein.

Sie benötigen ein Rezept, um Spedra zu erwerben.

Dies hat den Grund, da Spedra nicht für jeden geeignet ist, beispielsweise wenn jemand noch eine andere Erkrankung hat und/ oder bereits andere Medikamente einnimmt.

Ob Spedra mit anderen Medikamenten eingenommen werden kann, können Sie auf unserer Produktseite nachlesen.