109,50 €

Levitra ist ein Arzneimittel, das bei erektiler Dysfunktion, auch Erektionsstörung genannt, angewendet wird. Es enthält den Wirkstoff Vardenafil und ist in den Dosierungen 5 mg, 10 mg und 20 mg verfügbar.

Das Potenzmittel wird für die Bedarfstherapie verwenden und darf daher nicht mehr als einmal täglich eingenommen werden. Wie auch Cialis und Viagra gehört Levitra zu den PDE-5-Hemmern und wirkt erektionsfördernd, indem es den Blutfluss zum Penis erleichtert.

Levitra sollte etwa 25 bis 60 Minuten vor dem geplanten Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Im Gegensatz zu anderen Potenzmitteln kann Levitra effektiv nach einer Mahlzeit verwendet werden. Außerdem ist die Behandlung in der niedrigsten Dosierung oft auch für Männern geeignet, die an Beschwerden wie Bluthochdruck oder Diabetes leiden und daher andere Mittel nicht einnehmen können.

 

Inhaltsverzeichnis:

1. Levitra 10 mg

2. Levitra 10 mg Schmelztabletten

3. Levitra 20 mg

4. Kann ich Levitra 20 mg von Anfang an einnehmen?

5. Gibt es eine höhere Levitra Dosierung als 20 mg?

6. Levitra 5 mg

7. Wie effektiv ist Levitra?

8. Kann ich meine Levitra Dosierung selbst anpassen?

 

Levitra 10 mg

Levitra 10 mg wird den meisten Männer, die zuvor noch kein Potenzmittel und speziell Levitra verwendet haben, als Einstiegsdosierung verschrieben. Das Verschreiben der mittleren Dosierungen ermöglicht es dem Arzt zu bestimmen, ob diese Menge des Wirkstoffes ausreichend ist, um zu eine zufriedenstellende Erektion zu bewirken. 

Sollte der Patient bei dieser Dosierung nicht das gewünschte Ergebnis erzielen, d. h. die Erektion ist nicht ausreichend für den Geschlechtsverkehr, oder Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen oder eine laufende Nase haben, kann die Dosis angepasst werden. 

Levitra 10 mg Schmelztabletten

Im Gegensatz zu der niedrigsten und höchsten Dosierung, die nur als Filmtabletten erhältlich sind, ist Levitra 10 mg auch als Schmelztablette verfügbar. Diese Medikamentenform bietet Männern den Vorteil, die Tablette diskret, ohne Wasser oder jegliches Schlucken einzunehmen. Die Schmelztablette zergeht einfach auf der Zunge und wirkt vergleichbar zuverlässig wie die Filmtablette mit derselben Menge des Wirkstoffes Vardenafil.

Lesen Sie hier mehr zu den Vorteilen der Levitra Schmelztablette.

Levitra 20 mg

Bei Levitra 20 mg handelt es sich um die höchste Dosierung des Wirkstoffes, die für Patienten verfügbar ist. Als Voraussetzung für die Einnahme von Levitra 20 mg gilt, dass der Patient bei der mittleren Dosierung keine Nebenwirkungen verspürt hat und die potenzsteigernde Wirkung nicht ausreichend für einen erfolgreichen Geschlechtsverkehr war.

Kann ich Levitra 20 mg von Anfang an einnehmen?

Nein, Levitra 20 mg wird in der Regel nicht an Erstanwender verschrieben, da die potentielle Reaktion des Anwenders auf Nebenwirkungen für den verschreibenden Arzt nicht genau vorhersehbar ist.

Die Erhöhung der Dosierung sollte nur nach Absprache mit einem Arzt vorgenommen werden, wenn die mittlere Dosierung bei nicht zu einer zufriedenstellenden Erektion führt und der Patient keine Nebenwirkungen verspürt.

Gibt es eine höhere Levitra Dosierung als 20 mg?

Nein, die zugelassene Höchstdosierung von Levitra beträgt derzeit 20 mg. Sollten Ihnen Potenzmittel angeboten werden, die als Levitra vertrieben werden und mehr als 20 mg des Wirkstoffes Vardenafil enthalten, wie z. B. Levitra 40 mg, handelt es sich höchstwahrscheinlich um eine Fälschung.

Das EU-Sicherheitslogo kann Ihnen dabei helfen, zu erkennen, ob ein Online-Arzneimittelhändler wie eine Versandapotheke in der Europäischen Union registriert ist. Das Logo muss auf der Webseite für Kunden sichtbar sein.

Levitra 5 mg

Levitra 5 mg ist die niedrigste Dosierung, die von dem Potenzmittel vorhanden ist. Diese Dosis wird an Patienten verschrieben, die bei der Einnahme von der mittleren Dosierung Nebenwirkungen verspüren, aber eine ausreichende potenzsteigernde Wirkung erfahren. Wenn der Patient Beschwerden wie Diabetes, Bluthochdruck oder einen hohen Cholesterinspiegel hat, verschreiben Ärzte häufig Levitra 5 mg als Erstdosierung, da das Risiko für mögliche Nebenwirkungen geringer ist als bei höheren Dosierungen.

Wie effektiv ist Levitra?

Eine Vielzahl von Studien haben sich mit der Wirkung und Effektivität des Wirkstoffes Vardenafil, der sich in Levitra befinden, befasst. Laut einer Metaanalyse, die die Effektivität von Levitra untersucht hat, gaben 69 % der Probanden der Studien an, dass die Anwendung des Wirkstoffes ihre Erektion verbesserte. Dabei war die Wirkung von Levitra 10 mg und 20 mg effektiver als die der 5 mg Dosierung.

Kann ich meine Levitra Dosierung selbst anpassen?

Nein, sie sollten die Dosierung von Levitra niemals selbst ändern ohne vorherige Absprache mit Ihrem Arzt. Dazu gehört die Einnahme von mehreren Tabletten, um die Dosierung zu verdoppeln oder vervierfachen. Tun Sie dies unter keinen Umständen.

Wenn Sie Nebenwirkungen haben oder das Potenzmittel nicht effektiv wirkt, lassen Sie sich von einem Arzt beraten. Dieser kann entscheiden, ob eine niedrigere oder höhere Dosierung sicher für Sie ist und Sinn macht. Sollte eine andere Levitra Dosierung nicht für Sie geeignet sein, kann Ihr Arzt gegebenenfalls ein alternatives Medikament empfehlen.

Zuletzt überprüft:  14.08.2020