€69,00

20 mg ist die höchste verfügbare Dosierung von Levitra, ein Medikament zur Behandlung von Erektiler Dysfunktion. Levitra enthält den aktiven Wirkstoff Vardenafil, ein PDE-5-Hemmer, der den Blutfluss in den Penis anregt.

Bei der Behandlung von Erektiler Dysfunktion wollen Ärzte meist die kleinstmögliche Dosierung verschreiben. Alle Medikamente können zu Nebenwirkungen führen; das Risiko, dass Nebenwirkungen auftreten, steigt üblicherweise mit der Höhe der Dosierung. Aus diesem Grund ist Levitra 20 mg nicht die empfohlene Einstiegsdosis; sie wird normalerweise lediglich unter bestimmten Voraussetzungen verschrieben.

Wann würde ein Arzt Levitra 20 mg verschreiben?

Wenn Sie mit der Einstiegsdosierung von 10 mg anfangen und dies nicht die gewünschte Wirkung schafft, wird Ihr Arzt Ihnen wahrscheinlich zu einer höheren Dosis raten.

Sollte die 20 mg Dosierung auch nicht zu dem gewünschten Erfolg führen, sollten Sie eventuell eine andere Behandlungsart wählen.

Ihr Arzt wird die Dosierung nur dann erhöhen, wenn Sie keinerlei Nebenwirkungen verspürt haben als sie die niedrigere Dosierung angewendet haben.

Bitte beachten Sie, dass sexuelle Stimulation immer notwendig ist, um eine Erektion zu bekommen - egal welche Dosierung Sie verwenden.

Ist die 20 mg Dosierung effektiver als geringere Dosen?

Klinische Studien fanden heraus, dass alle drei Dosen zu deutlichen Verbesserungen führten, verglichen mit einem Placebo.

Die 20 mg Dosierung führe zu den besten Ergebnissen bezüglich des erfolgreichen Geschlechtsaktes mit einer Steigerung von 29,5%.

Der Unterschied der 10 mg und 20 mg Dosierungen jedoch war eher gering, wenn man beachtet, dass die 20 mg Dosierung die doppelte Menge an aktivem Wirkstoff enthält.

Dies ist einer der Gründe warum die 10 mg Dosierung die empfohlene Einstiegsdosierung ist und die 20 mg Dosierung nur in bestimmten Fällen verschrieben wird.

Lesen Sie mehr über die verschiedenen Dosierungen von Levitra auf den untenstehenden Seiten.