Geprüfte Fakten Geprüfte Fakten
Was bedeuten die verschiedenen Farben der Asthma-Inhalatoren?

Was bedeuten die verschiedenen Farben der Asthma-Inhalatoren?

Asthma-Inhalatoren gibt es in vielen Farben. Am einprägsamsten sind jedoch Braun und Blau, wahrscheinlich weil sie häufiger verschrieben werden. Viele Menschen benennen ihre Inhalatoren nach der Farbe und nicht dem Namen, weil es einfacher ist. Aber was bedeuten die Farben eigentlich und wie zuverlässig sind sie als Orientierungshilfe?

Ahmad Nazzal
Medizinisch geprüft von
Ahmad Nazzal, Medizinischer Berater

Hier erfahren Sie mehr über die verschiedenen Farben von Asthma-Inhalatoren und darüber, wie Sie die verschiedenen Arten von Inhalatoren unterscheiden können.

Inhaltsübersicht
Medizinisch geprüft von
Dr. Ahmad Nazzal
Medizinischer Berater
am 15. Dezember, 2022.
Treffen Sie Ahmad  
Ahmad
War dieser Artikel hilfreich?

Wie zuverlässig ist der Farbindex?

Meist kann man die blauen und braunen Inhalatoren richtig einordnen. Leider gibt es dafür keine Garantie, denn die Farbcodes für Inhalatoren liegen allein im Ermessen des Herstellers.

Deshalb sollten Sie vor dem Kauf unbedingt die Packungsbeilage des Inhalators lesen und im Zweifelsfall mit Ihrem Arzt sprechen.

Wozu dient der braune Inhalator?

Wozu dient also der braune Inhalator? Der braune Inhalator wird oft als Inhalator zur Prävention bezeichnet, was bedeutet, dass er dazu dient, das Auftreten von Asthmasymptomen zu verhindern. Zwei der Inhalatoren zur Vorbeugung heißen Qvar und Pulmicort, aber es gibt noch viele weitere zur Auswahl.

Die Wirkstoffnamen der braunen Inhalatoren können unterschiedlich sein, aber sie gehören in der Regel zu einer Gruppe von Medikamenten, die als Kortikosteroide bekannt sind. Diese sind nicht mit Anabolika zu verwechseln, die für ihre leistungssteigernde Wirkung im Sport berüchtigt sind. Kortikosteroide verringern die Entzündung in den Atemwegen und erleichtern so das Atmen.

Nicht jedem wird ein brauner Inhalator verschrieben, die meisten beginnen mit einem Reliever-Inhalator, der nur verwendet wird, wenn die Asthmasymptome gelindert werden müssen. Wenn Sie häufig Reliever-Inhalatoren verwenden müssen, kann dies ein Zeichen sein, dass Ihr Asthma schlecht eingestellt ist, und wahrscheinlich wird Ihnen auch ein Präventivmittel verschrieben.

Wozu dient der blaue Inhalator?

Der blaue Inhalator wird oft als Reliever bezeichnet. Das bedeutet, dass er die Asthmasymptome oder -anfälle behandelt, wenn sie auftreten. Was also enthält ein Reliever-Inhalator und wie unterscheidet er sich von den anderen Typen?

Reliever enthalten in der Regel einen Bronchodilatator, also einen Wirkstoff, der die Atemwege öffnet. Bei Reliever-Inhalatoren wirken diese Bronchodilatatoren schnell und sorgen für eine rasche Linderung der Asthmasymptome.

Wenn Sie beide Typen verwenden, ist es wichtig zu wissen, welcher Inhalator „blau“ und welcher „braun“ ist. Inhalatoren zur Prävention helfen bei Asthmaanfällen nur wenig, was bei schwerem Asthma gefährlich sein kann. Aus diesem Grund sollten Sie auch den blauen Inhalator immer griffbereit haben und darauf achten, wie viele Dosen sich noch im Inhalator befinden.

Bei der Verwendung eines blauen Inhalators ist es möglich, zu viel zu nehmen, was die Wahrscheinlichkeit für Nebenwirkungen oder ihren Schweregrad erhöhen kann. Die mit den blauen Inhalatoren verbundenen Nebenwirkungen sind in der Regel von kurzer Dauer und selten gefährlich. Zu ihnen können ein schneller Herzschlag und Zittrigkeit zählen. Die Symptome klingen in der Regel nach 30 Minuten bis zwei Stunden ab.

Was ist der Unterschied zwischen blauen und braunen Inhalatoren?

Was ist der Unterschied zwischen blauen und braunen Inhalatoren?

Zusammenfassend dienen braune Inhalatoren in der Regel dazu, das Auftreten von Asthmasymptomen zu verhindern, während blaue Inhalatoren direkt zur Behandlung von Asthmasymptomen verwendet werden, wann immer diese auftreten. Es ist aber auch wichtig zu wissen, dass die Farben nicht immer ein genauer Anhaltspunkt dafür sind, welcher Inhalator der richtige ist, und dass es noch viele andere Typen und Farben gibt, die zu berücksichtigen sind.

Lesen Sie unbedingt die Packungsbeilage, bevor Sie einen Inhalator verwenden und sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie sich bei dem Ihnen verschriebenen Inhalator unsicher sind.

Was ist mit den anderen Farben der Asthma-Inhalatoren?

Gelegentlich sieht man auch Inhalatoren in anderen Farben. Diese unterschiedlichen Farben können sowohl für verschiedene Arten von Wirkstoffen als auch für bloße Markenkennzeichnung stehen.

Für einige Produkte sind spezielle Geräte vorgesehen. Auch wenn diese Geräte meist ähnlich funktionieren, ist es wichtig zu wissen, wie Sie Ihren Inhalator verwenden, bevor Sie mit der Behandlung beginnen.

Gibt es Regeln für die Farben von Asthma-Inhalatoren?

Rosa Asthma-Inhalator

Der bekannteste rosa Asthma-Inhalator ist Foster, der von Chiesi GmbH hergestellt wird.

Foster enthält zwei Wirkstoffe, ein Kortikosteroid namens Beclomethasondipropionat und einen Bronchodilatator namens Formoterolfumarat-Dihydrat. Dies macht es zu einem kombinierten Inhalator, der sowohl einen vorbeugenden Schutz vor Asthma bietet als auch einen schnell wirkenden Bronchodilatator, wenn Asthmasymptome auftreten. Patienten sollten Foster jedoch nicht auch als Reliever verwenden, da ihnen häufig ein separates Reliever-Inhalationsgerät verschrieben wird.

Roter Asthma-Inhalator

Der am häufigsten verwendete rote Asthma-Inhalator ist der Flixotide Evohaler. Flixotide enthält nur einen einzigen Inhaltsstoff, ein Kortikosteroid namens Fluticasonpropionat, ein üblicher Bestandteil von Asthma-Inhalatoren. Es wird verwendet, um das Auftreten von Asthmasymptomen zu verhindern, und wird daher als Präventivmittel eingestuft.

In diesem Sinne kann Flixotide als „brauner Inhalator“ bezeichnet werden, da die meisten dieser Inhalatoren dasselbe bewirken und oft denselben Wirkstoff enthalten.

Ein weiterer roter Inhalator, obwohl er in Wirklichkeit rot und weiß ist, ist der Qvar Autohaler. Er enthält einen anderen Wirkstoff als Flixotide, nämlich Beclometasondipropionat, hat aber die gleiche Wirkung: Er verhindert das Auftreten von Asthmasymptomen.

Lila Asthma-Inhalator

Die am häufigsten verwendeten lila Inhalatoren sind Seretide und Airflu Sal, die beide die gleichen Wirkstoffe enthalten: Fluticasonpropionat und Salmeterol Xinafoat. Sie werden auch als Präventivinhalatoren verwendet, um das Auftreten von Asthmasymptomen zu verhindern.

Sie dienen der Prävention, ähnlich den „braunen Inhalatoren“, und werden in der Regel als zusätzliche Maßnahme betrachtet, um Patienten eine bessere Kontrolle zu ermöglichen.

Grüner Asthma-Inhalator

Der am häufigsten verwendete grüne Inhalator ist Serevent. Es enthält einen Wirkstoff, Salmeterol Xinafoat, einen lang wirkenden Bronchodilatator, der es auch zu einem präventiven Inhalator macht.

Was Serevent von den anderen unterscheidet, sind seine Farbe und seine geringeren Auswirkungen auf die Umwelt. Da es Norfluran enthält, ist es „grüner“ als einige der älteren Inhalatoren, wirkt aber genauso effektiv.

Orangener Asthma-Inhalator

Der Flixotide Accuhaler Diskus ist orange. Der Accuhaler erleichtert manchen Menschen die Anwendung, da Sie bei der Verwendung nicht den Atem anhalten müssen.

Der orangefarbene Asthma-Inhalator enthält den Wirkstoff: Fluticasonpropionat. Es handelt sich also um einen Inhalator zur Prävention.

Ein standardisierter Farbcode für Asthma-Inhalatoren könnte den Betroffenen das Leben erleichtern, doch derzeit können die Hersteller die Inhalatoren in jeder beliebigen Farbe gestalten. Es gab bereits ernsthafte Versuche, dieses Problem zu lösen, vor allem, weil Inhalationsgeräte zur Linderung von Asthma häufig in Notfällen eingesetzt werden müssen, aber bisher ohne Erfolg.

Es ist daher wichtig, dass Sie immer die Packungsbeilage überprüfen.

Außerdem können sich die Verpackung und die Farbe des Inhalators ohne Vorankündigung ändern. Daher ist es immer ratsam, den Farbcode bei der Verwendung von Inhalatoren nicht ungeprüft zu folgen und die Anweisungen zu beachten, die dem Inhalator beiliegen.

Für die verschiedenen Geräte gibt es unterschiedliche Anleitungen. Es ist wichtig, dass Sie wissen, wie sie zu verwenden sind, um Ihre Asthmasymptome gut unter Kontrolle zu halten und das Risiko eines Anfalls zu minimieren.

Sourcing guidelines:

Unsere Informationsquellen. Wenn wir Ihnen Statistiken, Daten, Meinungen oder einen Konsens präsentieren, sagen wir Ihnen, woher diese stammen. Und wir werden Daten nur dann als klinisch verlässlich darstellen, wenn sie aus einer seriösen Quelle stammen, z.B. von einer öffentlichen oder staatlich finanzierten Gesundheitseinrichtung, einer medizinischen Fachzeitschrift mit Peer-Review oder einer anerkannten Analyse- oder Dateneinrichtung. Lesen Sie mehr in unseren Redaktionsrichtlinien.

Sagen Sie uns, was Sie wissen möchten.

Haben Sie ein Thema, das wir in einem zukünftigen Artikel behandeln sollen? Lassen Sie es uns wissen.

Begegnen Sie uns in Ihrem Posteingang.

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Ab €0.00

Haftungsausschluss: Die auf dieser Seite bereitgestellten Informationen sind kein Ersatz für professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung. Wenn Sie Fragen oder Bedenken bezüglich Ihrer Gesundheit haben, wenden Sie sich bitte an einen Arzt.

Gesundheitstipps vorschlagen

Teilen Sie uns hier Ihre Idee mit.

(Und hinterlassen Sie auch Ihre E-Mail-Adresse, damit wir Sie benachrichtigen können, wenn wir einen Artikel auf der Grundlage Ihres Vorschlags schreiben)

Medikament vorschlagen

Wenn Sie nach einem bestimmten Medikament oder einer Erkrankung suchen, geben Sie uns Bescheid und wir schauen uns für Sie um.

Fragen Sie etwas oder machen Sie einen Vorschlag.

Stellen Sie hier Ihre Frage, oder teilen Sie uns mit, wenn Sie ein Problem auf unserer Website gefunden haben.

Es kann sein, dass wir Sie per E-Mail über Ihre Anfrage informieren, aber Sie können sich jederzeit abmelden.
4.9

Durchschnittliche Bewertung basierend auf 2170 Reviews

Erzählen Sie uns von dem Problem.

Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen.
Wir werden Sie möglicherweise per E-Mail über das Problem informieren, aber Sie können sich jederzeit abmelden.

Was hat Ihnen daran gefallen?

Was hat Ihnen nicht gefallen?

Wir werden uns sehr bald bei Ihnen melden. Wir bemühen uns, alle Anfragen innerhalb eines Arbeitstages zu beantworten.

Sie haben sich für unseren Newsletter angemeldet. Behalten Sie Ihren Posteingang im Auge, um unsere neuesten Informationen zu lesen.

news-letter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um die neuesten Informationen über Asthma und mehr zu erhalten.

Wenn Sie auf 'Jetzt abonnieren' klicken, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Sind Sie das erste Mal bei uns?

Sie können als Gast fortfahren oder sich mit Ihrem Treated-Konto anmelden, wenn Sie eines haben.

4.9

Durchschnittliche Bewertung basierend auf 2170 Reviews