Kurz gesagt ist ein Mix aus beidem, Krafttraining (mit Gewichten) und Cardiotraining (Aerobic Übungen) die beste Variante, um an Gewicht zu verlieren.

Die NHS (das englische Gesundheitssystem) empfielt:

  • 150 Minuten pro Woche moderates Cardiotraining; oder 75 Minuten pro Woche intensives Cardiotraining

in Kombination mit

  • Krafttraining an 2 oder mehr Tagen pro Woche

Sich gesund und ausgewogen zu ernähren ist jedoch mindestens genauso wichtig.

Warum sollte ich Sport machen?

Körperliche Aktivität bringt eine Reihe von Vorteilen mit sich.

Es kann das Risiko, an schweren Erkrankungen wie beispielsweise Herzkrankheiten, Diabetes Typ 2 und einige Krebsarten zu erkranken, mindern.

Es hilft nachweislich unserer mentalen Gesundheit. Der Zustand unseres Körpers kann sich auf unsere Psyche auswirken; umgekehrt können auch bestimmte Gedanken oder Gefühle zu körperlichen Reaktionen führen.
Moderate körperliche Betätigung führt dazu, dass im Gehirn Dopamin und Serotonin freigegeben werden. Diese Substanzen tragen dazu bei, dass sich unsere Stimmung bessert.

Die meisten, die einen aktiven Lebensstil führen, gaben an, dass sich ihr Geisteszustand positiv verändert hat. Diejenigen, die gar keinen Sport treiben, leiden oft an schlechter Laune, Depressionen und Angstzuständen.

Der Mensch wird immer weniger und weniger aktiv. Viele Menschen verbringen Ihren Tag damit, rund 7 Stunden herumzusitzen, da eine ansteigende Anzahl an Berufen vor dem Computer ausgeführt werden und keine körperliche Arbeit involvieren.

Körperliche Aktivität bedarf nun Eigeninitiative; und die ist bei vielen von uns nicht in ausreichendem Ausmaß vorhanden.

Sich zu motivieren, regelmäßig Sport zu treiben ist also essentiell, um an Gewicht zu verlieren, wenn Sie einen Job haben, bei dem Sie nicht körperlich aktiv sind. 

Sport machen um abzunehmen

Um an Gewicht zu verlieren, müssen Sie ein Kaloriendefizit schaffen und gleichzeitig mehr Kalorien verbrennen als Sie zu sich nehmen.

Das National Institute for Health and Care Excellence (NICE) ist ein Befürworter von machbaren Lebensstil-änderungen anstelle von Gewichtsreduktionsprogrammen. Drastische Diäten sind oft nicht nachhaltig. Sie können zwar zu anfänglichen Erfolgserlebnissen führen jedoch zu Gewichtszunahme führen, sobald man sie beendet.

Körperliche Aktivität spielt eine wichtige Rolle bei der Gewichtskontrolle. Diejenigen, die nicht körperlich aktiv sind, nehmen eher an Gewicht zu.

Die NHS, das englische Gesundheitssystem empfiehlt daher, dass Erwachsene jede Woche Kraft- und Cardiotraining ausführen um gesund zu bleiben und/ oder ihre Gesundheit zu verbessern.

Dies können beispielsweise 150 Minuten Aerobic-Übungen oder Cardio (schnelles Gehen, Radfahren oder Schwimmen) und zwei oder mehr Tage an denen Sie Krafttraining (Training mit Gewichten, Yoga oder Übungen mit Ihrem Körpergewicht) sein.

Cardio (Aerobic-Übungen):

  • Verbrennt Kalorien
  • Verbessert die Ausdauer
  • Kräftigt die Herzmuskulatur
  • Reduziert den Cholesterinanteil

Krafttraining:

  • Verbessert die Muskelspannung
  • Verbessert die Dehnbarkeit und Balance
  • Kurbelt die Stoffwechselrate an

Ein Trainingsprogramm welches beide Sportarten kombiniert, kann das Gewichtsmanagement unterstützen.

Ein höherer Muskelanteil führt zu einer höheren Stoffwechselrate, welche dazu führt, dass während körperlicher Aktivität mehr Kalorien verbrannt werden.

Zu viel Cardiotraining kann jedoch dazu führen, dass Ihr Körper Fett speichert, da er nun den Fokus auf Ausdauer legt anstatt auf die Bildung von Muskelmasse. Zu viel Cardio kann Ihnen viel Energie rauben und dazu führen, dass Sie mehr essen als gewöhnlich.

Ernährung vs. Sport

Um ein gesundes Gewicht zu erreichen, sollten Sie sich weder ausschließlich auf die Ernährung noch ausschließlich auf den Sport konzentrieren. In dem Sie beides kombinieren, erreichen Sie Ihre Ziele am ehesten.

Eine nährstoffreiche und ausgewogene Ernährung in Kombination mit regelmäßiger körperlicher Bewegung schafft die Grundlagen für eine verbesserte allgemeine Gesundheit.

Diejenigen, die von Ihrem Arzt ein Medikament zur Gewichtsreduktion verschrieben bekommen haben, welches dazu dient, die Gesundheitsrisiken, die das Übergewicht mit sich bringt zu reduzieren, müssen dennoch regelmäßig Sport treiben und sich kontrolliert ernähren